Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2011, 12:42   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Rechtsanwaltskammer warnt vor Gewerbeauskunftszentrale“, des „Gelben Branchenbuchs“

Rechtsanwaltskammer warnt vor Branchenbuchabzockern
Zitat:
Die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe warnt in ihrem neuesten Rundschreiben vor Branchenbuchabzockern:

"Schreiben der „Gewerbeauskunftszentrale“, des „Gelben Branchenbuchs“ sowie sonstiger Anbieter


Aus dem Mitgliederkreis werden wir darauf hingewiesen, dass in den letzten Wochen wieder häufiger Angebote per Briefpost und Fax, aber auch via Mail zur Versendung gelangen, in welchen in mehr oder weniger verschleierter Formulierung die Aufnahme in ein kostenpflichtiges Verzeichnis angeboten wird, verbunden mit der Bitte, die in dem „Angebot“ bereits enthaltenen Angaben zu korrigieren oder zu vervollständigen. Mit Rückantwort kommt dann ein häufig 2 Jahre laufendes Vertragsverhältnis über eine für die Kolleginnen und Kollegen nutzlose Veröffentlichung gegen hohes Entgelt zustande. Da sich diese eher dubiosen Unternehmen häufig an „Vertrautes“ in der Kennzeichnung ihrer Dienstleistung anlehnen (z.B. „Gelbes Branchenbuch“), empfehlen wir, den Inhalt entsprechender Offerten sorgfältig zur Kenntnis zu nehmen, um Fehlentscheidungen zu vermeiden."

Offenbar fallen auch Anwälte auf die Masche herein - kein Wunder, denn genau darauf sind die "Angebotsschreiben" ja auch ausgerichtet. Daran sieht man aber mal wieder, dass es nicht nur unerfahrene kleine Selbstständige trifft, sondern auch diejenigen, die sich mit solchen Verträgen eigentlich auskennen sollten. Warum? Weil die Schreiben eben nicht wie ein Vertrag aussehen.

Dem Rat der Kammer kann man also nur zustimmen. .............aus dem link
jetzt gelbesbranchenbuch.info vorher gelbesbranchenbuch.com

Düsseldorfer GmbH ( Gewerbeauskunft-Zentrale )

Neuer Branchenbuch-Abzocker GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH,

was kann man tun
http://www.kanzlei-thomas-meier.de/was-kann-man-tun

Urteilssammlung zum Branchenbuch-Formular
http://www.raubwirtschaft.info/go/b2...-variante.html

Liste der gewonnene Prozesse Adressbuchschwindel
http://www.raubwirtschaft.info/go/b2...-variante.html


Urteile gegen Gewerbeabzocke
http://www.kanzlei-thomas-meier.de/u...gewerbeabzocke
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (19.09.2011 um 13:57 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 16:49   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gewerbeauskunftszentrale

Gewerbeauskunft-Zentrale

Durch Abzockerschreiben in Vertragsfalle

Zitat:
Über 1000 Euro müssen Zerbster für einen Internet-Branchenbucheintrag bezahlen, weil sie dem amtlichen Anschein eines Schreibens der GWE vertrauten. Viele haben das Kleingedruckte nicht richtig gelesen.

Zerbst l Abzocke, Offertenschwindel, arglistige Täuschung - Mit diesen Stichworten werden die Machenschaften der so genannten Gewerbeauskunft-Zentrale beschrieben. Was klingt, als verberge sich eine Behörde hinter diesem Namen, ist ein Privatunternehmen, das auf unseröse Weise Internet-Brancheneinträge verkauft.

Bereits in den vergangenen Jahren sind zahlreiche Zerbster dem Unternehmen auf
den Leim gegangen. Unter den Betroffenen sind Zerbster Gastronomen, Bauunternehmen, Vereine, sogar eine Kinderkrippe aus einem Nachbarort und ein Arzt..................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2012, 14:46   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gewerbeauskunft-Zentrale - Deutsche Direkt Inkasso wird aktiv

Gewerbeauskunft-Zentrale - Deutsche Direkt Inkasso wird aktiv
Zitat:
Nachdem die Betreiberin der Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE WirtschaftsinformatDDI Werbung bei googleions GmbH) nun bereits in 6 Fällen vor Gericht auf die Forderungen verzichtet hatte, scheint sie gegenüber den Betroffenen umso mehr Druck aufzubauen. Wie ich heute bei einer Google-Suche festgestellt habe, schaltet eine gewisse DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH inzwischen bezahlte Anzeigen bei google auf das Suchwort "Gewerbeauskunft-Zentrale" (Klick auf Bild für größere Version). Dort wird auf Urteile zugunsten der GWE verwiesen - obwohl das Amtsgericht Düsseldorf bereits gegen die GWE entschieden hatte und den Vertrag als sittenwirdrig und anfechtbar eingestuft hatte.

Vermutlich dient die Werbung der DDI auf google der Vorbereitung einer größeren Mahnwelle, die ich zu Anfang Januar 2012 erwarte. Lesen Sie auch meine Sonderseite, was ein Inkassobüro darf und was nicht. Also: lassen Sie sich nicht beeidrucken, nur weil da "Inkasso" drüber steht. Die GWE wird Sie vermutlich nicht verklagen......................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 07:08   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gewerbeauskunftszentrale-Doppelseitige Faxe: Ungeahnte technische Möglichkeiten

Doppelseitige Faxe: Ungeahnte technische Möglichkeiten bei der Gewerbeauskunft-Zentrale?

Zitat:
Die Sache hat ein gewisses Geschmäckle und ist in einem aktuell hier bearbeiteten Fall durchaus Heikel für die Beteiligten: Die Formulare der Gewerbeauskunft-Zentrale werden nicht selten per Fax von den angeblichen Kunden zurück gesendet. In aktuellen Schreiben der “Deutschen Direkt Inkasso” (DDI) werden diese Schreiben als Kopie beigefügt, um zu zeigen, dass und was ausgefüllt wurde. Ich war schon stutzig, als ich bemerkte, dass in einem Fall, in dem ein Fax zurück geschickt wurde, hierhin ein Formular geschickt wurde seitens der DDI, das auf der Vorderseite das Formular geboten hat, auf der Rückseite sich dann aber AGB befanden. Wie kommen auf die Rückseite eines Fax-Schreibens (bzw. einer Kopie davon) denn bitte AGB?

Darüber hinaus liegt nun aber hier folgender Fall vor: In einer weiteren Angelegenheit verweist der Mandant darauf, dass er zuvor eingegangene Schreiben immer weggeworfen hat. Eines Tages klingelt in seinem Büro das Telefon, die Angestellte geht ran und wird informiert, dass man sich ja in der Angelegenheit Gewerbeauskunft-Zentrale noch nicht gemeldet habe, heute sei Fristende und man soll sich doch bitte eintragen. Auf konkrete Rückfrage des Mandanten, ob das kostenlos sei, wurde ihm das laut eigenem Vortrag angeblich zugesichert. Darauf hin wurde ihm ein Formular, wohl ohne AGB, zugefaxt, dass er ausfüllte und zurück faxte. Schon bis hierhin ist festzustellen, dass ein anderer Sachverhalt als sonst vorliegt. Die Angelegenheit ist auch insofern delikat, da es bei diesem dargestellten Sachverhalt nicht mehr nur um eine Täuschung durch ein Formular ginge, sondern um eine aktive Täuschung auf Rückfrage am Telefon...............weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 11:42   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Rechtsanwaltskammer warnt vor Gewerbeauskunftszentrale“, des „Gelben Branchenbuc

Hier noch ein Bericht über

Deutsche Direkt Inkasso GmbH betreibt Forderungseinzug für Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE)

Februar 13, 2012 Allgemeine Geschäftsbedingungen, Wirtschaftsrecht

Zitat:
Am 14. Dezember hatten wir unter der Überschrift „Die Rechtslage zum Thema Gewerbeauskunft-Zentrale“ ausführlich über das Geschäftsmodell der GWE Wirtschaftsinformations GmbH berichtet.

Aus aktuellem Anlass möchten wir mit diesem Beitrag über den Forderungseinzug durch die Deutsche Direkt Inkasso GmbH informieren, die seit Beginn des Jahres wieder verstärkt Forderungsschreiben an all diejenigen Unternehmen verschickt, welche den Zahlungsaufforderungen der Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE) nicht freiwillig nachgekommen sind.

Der wohl wichtigste Hinweis für alle Betroffene: .............................dazu weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 08:50   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gewerbeauskunftszentrale OLG Düsseldorf sieht Irreführung durch Täuschung

Gewerbeauskunftszentrale -OLG Düsseldorf sieht Irreführung durch Täuschung bei Formularen

Zitat:
Diese Woche war es soweit: Das OLG Düsseldorf (I-20 U 100/11 – Vorinstanz Landgericht Düsseldorf, 38 O 148/10, hier besprochen) hat in einem wettbewerbsrechtlichen Verfahren darüber verhandelt und entschieden, ob bisher eingesetzte Formulare in Sachen “Gewerbeauskunft-Zentrale” (GWE) eine Irreführung darstellen – und dies bejaht. Damit geht im Bezirk des OLG Düsseldorf eine Posse zu Ende, die leider durch einige vorherige (oberflächliche) amtsrichterliche Entscheidungen befeuert wurde. Betroffene Unternehmer dürften aufatmen können, gleichwohl bleibt abzuwarten, wie es weiter geht................................mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 10:55   #7 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Gewerbeauskunftszentrale OLG Düsseldorf sieht Irreführung durch Täuschung

Ist kein News>>>> Düsseldorfer GmbH ( Gewerbeauskunft-Zentrale )
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 11:04   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Gewerbeauskunftszentrale OLG Düsseldorf sieht Irreführung durch Täuschung

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen
Kannst es ja wieder löschen. Habe eben nicht alles im Kopf was wir schon haben. Zum Glück stehe ich da nicht alleine da.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (17.02.2012 um 11:07 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2012, 14:49   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Rechtsanwaltskammer warnt vor Gewerbeauskunftszentrale“, des „Gelben Branchenbuc

Gewerbeauskunft-Zentrale

Verbraucherzentrale
Zitat:
Wir raten Selbstständigen dringend, sämtliche Anfragen für Gewerbeeinträge, auch wenn sie auf den ersten Blick offiziell scheinen, sorgfältig zu lesen und keinesfalls vorschnell zu unterschreiben“, so Rehberg. „Es gibt zahlreiche schwarze Schafe, die mit dieser Art von angeblicher Dienstleistung versuchen, Kasse zu machen. Die GWE-Wirtschaftsinformations GmbH mit ihrer Domain Gewerbeauskunft-Zentrale.de ist leider nur ein Übeltäter unter vielen.“ Ist das Formular einmal unterschrieben, sollten sich die Betroffenen darauf berufen, dass kein Vertrag zustande gekommen ist, weil die Kostenpflicht der Leistung nicht eindeutig ersichtlich war, und sich rechtlich beraten lassen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2012, 11:51   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gewerbeauskunftszentrale Zwölf Hamburger Schulen tappen in teure Abo-Falle

Zwölf Hamburger Schulen tappen in teure Abo-Falle

Die Schulbehörde will nun schnell Widersprüche gegen die ungewünschten Verträge einlegen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechtsanwaltskammer Berlin warnt vor betrügerischen Machenschaften schnippewippe Allgemein 1 12.03.2014 10:03
Handwerkskammer warnt vor Abzocke schnippewippe Computer & Internet 7 29.05.2011 23:24
E-mail Abzocke des """ gelben Branchenbuches "" schnippewippe Allgemein 0 09.01.2011 13:11
BSI warnt vor Nutzung des Internet Explorer schnippewippe Smalltalk und Offtopic 11 04.11.2010 15:10
Samsung warnt vor 3D-Brillen schnippewippe PC und Windows Hilfe 0 26.04.2010 09:55

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2