Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2014, 22:05   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Beiträge: 14
Standard Der Staat holt das Einkommen

Jemand schuftet jeden tag und hat davon nichts, weil dann kommt der Staat und andere noch die davon mitessen. Arbeit wird so nicht belohnt.

Von was wird dann bei der hohen Arbeitslosenquote das Zimmer und die Wohnung bezahlt, so geht es einigen, vorallem auch alleinstehenden Frauen. Die erhalten keinen Job mehr, weil die Bewerber jünger sind und/oder Kinder haben. Frauen gelten meist schon ab 40 Jahren als alt, nicht aber Männer.

Einige Menschen erhalten nur noch ein Zimmer oder Wohnung mit Mängeln und schlechter Nachbarschaft. Gerade diese werden oft heruntergespielt um den Mietpreis zu halten. Teilweise sind einige Zimmer und Wohnungen auch durch zunehmend schlechte Wetterlage nicht bewohnbar. Beim neuen Nachbarn kann es sich deshalb durchaus dann um einen Rabauken handeln, den sonst niemand möchte. Ausserdem: Gerade der angebliche soziale Wohnungsbau ist nicht billig. Da das Wohnen in einer Sozialwohnung ähnlich wie der Erhalt von Sozialhilfe diskriminiert wird, lohnt es sich eventuell nicht dort einzuziehen. Alleinstehende Frauen erhalten dort kaum etwas, sondern nur Personen mit Kindern.


Der Führerschein wird meist beruflich und privat gebraucht, auch wenn jemand sich kein Auto leisten kann. Er ist eine wichtige Qualifikation für eine stelle. Die Abnahme des Führerscheins führt deshalb bei einigen in die Arbeitslosigkeit und ist deshalb wegen Bagatellen wenig sinnvoll. Sie ist eigentlich nur bei Personenschaden gerechtfertigt.
Beate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 15:22   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2014
Beiträge: 6
Standard AW: Der Staat holt das Einkommen

Ich verstehe jetzt nicht so ganz, was du mit deinem Posting eigentlich sagen willst. Alleinstehende Frauen mit und ohne Kinder, Wohnungsnot, Jobmangel, Steuern ... oder geht es um den Führerschein und ab welcher Verfehlung er eingezogen gehört, deiner Meinung nach? Konkretisiere doch bitte ein bisschen mehr, damit eine Diskussion überhaupt möglich ist.
Dryfuß ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arbeiter, einkommen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein neues Thema in der Politik: Managergehälter drosseln - Was darf der Staat tun? developer Allgemein 3 13.03.2013 08:40
Böses Erwachen für Riester-Sparer: Staat fordert Zulagen zurück schnippewippe Versicherungen & Finanzen 1 22.06.2011 01:57
Erste jahr bezahlt. Anwalt holt das Geld zurück. schnippewippe Computer & Internet 1 05.05.2011 00:11
Hartz IV Darlehen von Verwandten ist kein Einkommen schnippewippe Smalltalk und Offtopic 2 19.06.2010 11:17
Glücksspiel Gewinne zählen als Einkommen schnippewippe Computer & Internet 0 18.04.2010 20:06

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2