Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2012, 16:34   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Schiffsfondsanbieters HCI Capital.

Schiffsfondsanbieters HCI Capital.
Zitat:
Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Verantwortliche des Schiffsfondsanbieters HCI Capital. Das Emissionshaus hatte für einen Fonds in Geldnot frische Mittel eingesammelt. Anleger glauben, dabei getäuscht worden zu sein.

Hamburg - Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Ermittlungen gegen Verantwortliche des börsennotierten Emissionshauses HCI Capital Chart zeigen sowie von dessen Tochtergesellschaften eingeleitet. Das geht aus einem Schreiben der Staatsanwaltschaft hervor, das manager magazin online vorliegt. Zudem bestätigte ein Sprecher der Behörde die Ermittlungen. Der Verdacht, dem die Staatsanwälte nachgehen, lautet dem Schreiben zufolge auf Betrug.

Die Ermittlungen, die sich zudem auch auf einen nicht zur HCI-Gruppe gehörenden Schiffsgutachter erstrecken, drehen sich um die Beteiligungsgesellschaft MS "Rike". In den kleinen Frachter (sogenannter Feeder) mit rund 1700 Container-Stellplätzen und drei Kränen, der 1993 von der deutschen Sietas Werft gebaut wurde, investierten etwa 350 Privatanleger vor Jahren rund 13,8 Millionen Euro Eigenkapital. 21,2 Millionen Euro wurden für den Kauf des Schiffes laut HCI-Leistungsbilanz von Banken als Darlehen zur Verfügung gestellt.

Im Zuge der seit einigen Jahren andauernden Krise der weltweiten Handelsschifffahrt geriet das MS "Rike" in Liquiditätsnot, so dass Anfang 2011 frisches Kapital erforderlich wurde. 2,2 Millionen Euro wurden der Beteiligungsgesellschaft daraufhin zugeführt. Eine Million Euro kam von bereits bestehenden Gesellschaftern des Fonds, 1,2 Millionen steuerte ein Dutzend Neuinvestoren bei. Letztere waren mit Vorzugskonditionen gelockt worden.

Fonds von der Pleite bedroht ...
..................weiter im link

HCI Schiffsfonds und Flottenfonds


Zitat:
Die HCI Capital AG ist ein Emissionshaus insbesondere für Schiffsfonds und Flottenfonds.

Die von ihr vertriebenen Schiffsbeteiligungen sind unternehmerische Beteiligungen, die generell ein hohes Ertragspotenzial haben sollen. Zahlreiche der HCI Schiffsfonds wurden bislang schon von der Schifffahrtskrise heimgesucht. Viele von ihnen sollen sich schon in der Insolvenz befinden oder in der Sanierung.

Zu den von der HCI Capital vertriebenen Fonds gehören insbesondere: ............................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Business Capital Investors Corp.( Razzia) schnippewippe Versicherungen & Finanzen 5 02.12.2011 16:51

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2