Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2010, 13:45   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 3
Standard Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

Hallo,

ich versuche mein Problem kurz zu schildern und bete, dass mir hier irgendjemand helfen kann. Ich bin am Verzweifeln. Ich bin 19, mache gerade Abitur (man sollte mir mehr Urteilungsvermögen unterstellen...) und habe im Internet nach einem Nebenjob gesucht. Da ich mit Quoka gute Erfahrungen gemacht habe, hab ich da ein bisschen gestöbert und ein Angebot gefunden, was mir seriös erschien...es ging darum, dass ich für diese Restpostenfirma auf Ebay Artikel verkaufen sollte. Die Käufer überwiesen dann das Geld, ich zog 10 Prozent Provision plus der Paypal- und Ebaygebühren ab und habe das Restgeld auf ein deutsches, ebenfalls seriös wirkendes Konto überwiesen. Mir wurde versichert, dass die Artikel sofort nach Zahlungseingang versendet werden würden, doch nichts ist passiert. Ich fühle mich ausgenutzt und hintergangen und vorallem unglaublich dumm...man hört ja vieles in den Medien und ausgerechnet ich falle auf so eine Masche rein...und jetzt finde ich auch noch einen Artikel im Internet...leider alles zu spät

Am Meisten plagt mich jedoch das schlechte Gewissen den Käufern gegenüber. 5 wurde geschädigt und es handelt sich um eine Summe von 2700 Euro, an der ich grade fast verzweifle. Ich war auch schon bei der Polizei und bei der Sparkasse, aber niemand kann mir so richtig weiterhelfen.

Die Käufer haben ihr Geld zurück und sehen von einer Anzeige ab. Habe ich eine geringe Chance über die Private Haftpflichtversicherung meiner Mutter, die noch nie in Anspruch genommen wurde und schon sehr lange läuft, das Geld oder einen Teil davon zurückzubekommen? Wir sind versichert bei der Huk Coburg und haben den Versicherungsschutz Plus. Kennt sich damit irgendwer aus und weiß ob dafür die Versicherung aufkäme, weil es sich ja um einen Internetschaden handelt?

Ich bin dankbar für jede Antwort!!!!

Mit verzweifelten und warnenden Grüße

Catharina1991
Catharina1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2010, 14:56   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Winnimaus
 
Registriert seit: 15.10.2009
Beiträge: 389
Standard AW: Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

Hallo erstmal

ich glaube nicht, dass eine Haftpflichtversicherung für Schäden im Internet haftet.

Aber hier könntest Du eine genaue Antwort erfahren, wenn Du dich mit der Huk Coburg direkt in Verbindung setzt und sie einfach fragst.
Winnimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2010, 16:28   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

Hallo,

danke für die schnelle Antwort! Am Telefon konnten und wollten sie mir dazu keine Auskunft geben. Ich bekommen jetzt ein Formular zugeschickt und werde das mal ausfüllen...mal sehen...ich hoffe mal auf das Beste. Mir wurde auch gesagt, dass mittlerweile Internetschäden dazugehören. In welchem Ausmaße konnte sie mir aber nicht sagen...deshalb wäre meine Frage halt, ob jemand damit selber schon Erfahrungen gemacht hat oder vom Fach ist und weiß wie hoch meine Chancen sind, etwas wiederzubekommen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Catharina1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 10:46   #4 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

Zitat:
Zitat von Catharina1991 Beitrag anzeigen
Mir wurde auch gesagt, dass mittlerweile Internetschäden dazugehören.
Es gibt Versicherungen die bei Schäden im Internet haften.
Ich denke,hier sind eher Schäden durch z.B. Viren,die man unbeabsichtigt versendet,gemeint.
In deinem Fall handelt es sich um eine strafbare Handlung,und da zahlt keine Versicherung.
Vermutlich hast du das Geld auf ein anderes Konto überwiesen.An den Kontoinhaber kannst du dich,wenn es sich um ein Konto bei einer deutschen Bank handelt,wenden.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 13:10   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

Danke für die schnelle Antwort.

Das Konto ist bereits bei der Polizei bekannt und vermutlich über eine Finanzagentin gelaufen, die auch noch nicht geschnappt wurde. Auch wenn es vll. aussichtslos ist, werde ich wohl trotzdem das Formular abschicken und hoffen...
Den Leuten muss dringend das Handwerk gelegt werden...
Catharina1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 10:56   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2010
Beiträge: 2
Standard AW: Onlineabzocke - Was zahlt die Versicherung?

also ich sehe auch keine Chance, dass du hier Geld von der Haftpflicht-Versicherung bekommst...

Eine Haftpflicht bezahlt für Schäden, die du fahrlässig einem Dritten zufügst, jedoch nicht durch absichtlich verursachte Schäden oder durch strafbare Handlungen. Zusätzlich hast du bei deiner "Tätigkeit" als Ebay-Verkäufer auf Provisionsbasis nicht "privat" gehandelt, sondern mit einer Gewinnerzielungsabsicht, also gewerblich. Eine private Haftpflichtversicherung greift hier definitiv nicht.

Viele Grüße

Merci
Bauerling ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2