Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2010, 12:09   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Gericht verhandelt über Millionenbetrug

Gericht verhandelt über Millionenbetrug

Zitat:
Mit erfundenen Versicherungsnehmern soll ein Bonner Makler bei mehreren Krankenversicherungen einen Gesamtschaden in Höhe von mehr als 1,25 Millionen Euro verursacht haben. Der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzende 55-Jährige wird sich demnächst wegen Betruges in 324 Fällen vor dem Bonner Landgericht verantworten müssen.

Laut Anklage täuschte der nicht vorbestrafte Makler zwischen Oktober 2007 und Mai 2008 den Abschluss von Krankenversicherungen vor - und strich offenbar die zwischen 2 000 Euro und 10 000 Euro liegenden Vermittlungsprovisionen ein.

Um die Betrügereien zu vertuschen, soll der Beschuldigte eigens eine Wohnung angemietet und zudem leerstehende Wohnungen als Adresse der fiktiven Kunden angegeben haben. Auf diese Weise habe der 55-Jährige verhindert, dass die Vertragsunterlagen per Post nicht zugestellt werden konnten............weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2