Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2010, 11:00   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Versicherungen

MEX. das marktmagazin

Die Sendung enthält unter anderem einen Beitrag zu folgendem Thema: "Vertreterbesuch: Der schnelle Verkauf, die satte Provision". Ist das immer noch alles, was für die Versicherer heute zählt? "MEX. das marktmagazin" macht den Test und lädt Vertreter der größten deutschen Versicherungen ein.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2010, 15:07   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Versicherungen

Kapital-Lebensversicherungen - "LEGALER BETRUG"

Hier ein Video


Dubiose Geschäfte mit Lebensversicherungen
Zitat:
Schlechte Renditen und teure Raten: Immer mehr Bürger wollen ihre Lebensversicherungen loswerden. Darauf spekulieren dubiose Aufkäufer. Sie versprechen abenteuerliche Renditen. Plusminus gibt Einblicke in eine Branche, in der es vor schwarzen Schafen nur so wimmelt...................Hier ein anderes Video vom Mex

Verbraucherzentrale Hamburg
Gekündigte Versicherungen: Hanseatische Oberlandesgericht entscheidet zu Gunsten der Verbraucher Mit Musterbrief
Wer den Link "" Hier "" in Bericht übersehen hat. Nachschlag für alle
Zitat:
Das Hanseatische Oberlandesgericht hat heute in vier Urteilen gegen die Versicherer Deutscher Ring, Ergo (Hamburg-Mannheimer), Generali (Volksfürsorge) und Iduna entschieden, dass die von den Versicherern verwendeten Klauseln zur Kündigung, zur Beitragsfreistellung und zum Stornoabzug intransparent und damit unwirksam sind (Az.: 9 U 233/09, 235/09, 236/09 und 9 U 20/10). Damit hat es die Entscheidungen der Vorinstanz (Landgericht Hamburg, Urteile vom 20. November 2009) im Wesentlichen bestätigt.
Wer hier in der Suche "Versicherungen" eingibt, wird noch Einiges dazu finden.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (18.08.2010 um 15:11 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2010, 18:21   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Versicherungen

ARD Morgenmagazin" untersucht Versicherungsangebote
Ratenzahlungen sind häufig vollkommen überhöht

Zitat:
Wer Versicherungen, bei denen die Prämie im Voraus fällig wird – z.B. Lebens- und Sachversicherungen – in Teilbeträgen oder monatlichen Raten zahlt, muss mit erheblichen Zuschlägen rechnen. Diese sind nach Meinung von Verbraucherschützern unklar, weil sie nicht als effektiver Jahreszins angegeben werden. Der Bundesgerichtshof wollte dem, aller Voraussicht nach, zustimmen. Bisher kam er aber nicht dazu, weil der Versicherer, den die Verbraucherschützer exemplarisch verklagten, kurz vor dem BGH-Spruch klein beigab und das Urteil des Landgerichtes Bamberg akzeptierte. Für Riester-Verträge nennt dieses Unternehmen nun den effektiven Jahreszins. Der Streit mit anderen Versicherern geht bis zu einem endgültigen BGH-Urteil weiter.

Fehlt die Angabe des effektiven Jahreszinses, ist nach Meinung von Verbraucherschützern, Juristen und Gerichten ein Zinssatz von vier Prozent akzeptabel. Daher können Kunden zuviel bezahlte Ratenzahlungszuschläge teilweise zurückfordern und den Versicherer zur Neuberechnung der Prämie auffordern, wenn der effektive Jahreszins nicht angegeben ist.......................weiter im link

Weitere Berichte findet man hier im Link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 12:47   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Unwetter: Versicherungen werden immer wichtiger

Unwetter: Versicherungen werden immer wichtiger

Was ist bei Sturm versichert?

Zitat:
Ab Windstärke 8 (62-74 km/h) herrscht nach den Versicherungsbedingungen Sturm. Dann kommen die Gebäude-, Hausrat- und Kfz-Kaskoversicherungen für Schäden auf. Gebäudeschäden, die z. B. durch umgefallene oder abgebrochene Bäume, Äste, Schornsteine und Masten entstanden sind, ersetzt die Wohngebäudeversicherung. Wenn der Sturm das Dach abgedeckt oder Fensterscheiben eingedrückt hat, sind Folgeschäden, die durch eindringende Niederschläge entstehen, ebenfalls versichert. Für Gebäude, die sich noch im Bau befinden, ist eine Bauleistungsversicherung notwendig.
Sturmschäden an der Wohnungseinrichtung werden von der Hausratversicherung ersetzt. Auch hier sind die Folgeschäden – die, z. B. nach einer Dachabdeckung am Hausrat auftreten können – mitversichert. In der Glasversicherung werden ohne Rücksicht auf die Schadenursache die Bruchschäden an Fenster- und Türscheiben sowie Glasdächern einschließlich der Kosten für eine etwa erforderliche Notverglasung ersetzt.
Schäden am Auto sind durch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgedeckt. Dabei werden nicht nur die Schäden ersetzt, die der Sturm direkt am Wagen verursacht – etwa durch Umkippen des Fahrzeuges –, sondern auch Beschädigungen, die durch umher fliegende Gegenstände wie z. B. Ziegel und Äste, angerichtet werden.................mehr im link


Informationen für Hochwassergeschädigte

1. Informationstag für Hochwassergeschädigte

Alle Veranstaltungen im Rahmen des Informationstages für Hochwassergeschädigte finden kostenlos und ohne Voranmeldung statt.

Hochwasserschäden auch in Brandenburg
Ohne Zusatzvertrag keine Versicherungsleistungen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 13:07   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: Versicherungen

Geht auch andersherum: Wir hatten in unseren Häfen Schäden durch Niedrigwasser, nicht durch Hochwasser: Montag war fast 1 Meter unter normal, wer sein Boot nicht richtig festgebunden hatte, der konnte zusehen, wie es förmlich "in den Leinen hing" und nicht mehr auf dem Wasser schwamm.
Ist sich Boot zu schwer, reißt (man sagt "bricht") sich Leine. Iss sich Leine gerissen, fällt Boot runter und verursacht Schäden an Nachbarbooten.
Wer kommt auf? Haftpflicht wohl kaum, da eindeutiges Verschulden. Kasko: Könnte auch schwierig werden, vor allem haben die meisten keene. Ick ooch nit.

Gruß
manafraid
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 15:11   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Rheinhard
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: HN
Beiträge: 28
Standard AW: Versicherungen

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Teilzahlungszuschlag Abmahnungen Übersicht über unsere Abmahnungen

Der wiederholte Einwand der Versicherer „betrifft uns nicht“ oder „es ging um einen sog. „Riester-Vertrag“ nötigt uns geradezu, nunmehr alle Versicherer und alle Sparten auf den (gerichtlichen) Prüfstand zu stellen.

http://www.vzhh.de/versicherungen/31...mahnungen.aspx
__________________
m. f. G. Rheinhard Rechtstreu

EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

http://www.gratisrecht.de/forum
Rheinhard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2