Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Versicherungen & Finanzen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2010, 17:41   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Prozessbeginn: Senioren-Abzocke Anlageberaterin

Prozessbeginn: Senioren-Abzocke - Anlageberaterin
Vor dem Hamburger Landgericht müssen sich seit heute zwei Frauen verantworten, die Senioren mit falschen Gewinnversprechen um mehr als 680.000 Euro betrogen haben sollen.

Video vom NDR Fernsehen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2010, 18:00   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Deutsche verlieren 30 Milliarden am Grauen Kapitalmarkt

Deutsche verlieren 30 Milliarden am Grauen Kapitalmarkt

Zitat:
Blauäugig, gierig oder schlicht übers Ohr gehauen: Laut Deutschem Anlegerschutzverband verschwinden im Grauen Kapitalmarkt jährlich 20 bis 30 Milliarden Euro..................Bericht im Link
Wie Anleger sich vor Abzockern schützen

Gespräch: Anne Barthel, dpa

Zitat:
Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In der Hoffnung, Steuern zu sparen, fallen viele Deutsche auf Anlagebetrüger herein. Dabei könnten sich Verbraucher leicht vor zweifelhaften Anlagen schützen, sagt Rechtsanwalt Klaus Nieding, Präsident des Deutschen Anlegerschutzbundes (DASB)..............Bericht im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (19.08.2010 um 20:25 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2010, 12:11   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Staatsanwälte knöpfen sich Anlagebetrüger vor

Staatsanwälte knöpfen sich Anlagebetrüger vorGroßrazzia: Staatsanwälte knöpfen sich Anlagebetrüger vor - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Zitat:
Mehr als 40 Büro- und Privaträume wurden durchsucht, drei Personen sitzen in Untersuchungshaft: Die Staatsanwaltschaft München geht hart gegen organisierten Aktienbetrug vor. Auch die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger bekam Besuch von den Ermittlern.................mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 12:12   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Prozess um Millionenbetrug: Unterallgäuer vor Gericht

Prozess um Millionenbetrug: Unterallgäuer vor Gericht

Den Angeklagten drohten bis zu 15 Jahre Haft, so le Claire. Der mutmaßliche Drahtzieher des Millionen-Betrugs ist laut der Gerichtssprecherin nach wie vor auf der Flucht. Nach ihm sei bereits mithilfe der bekannten Fernsehsendung «Aktenzeichen XY» gefahndet worden. Für Hinweise, die zur Ergreifung des 53-Jährigen führten, habe das Landeskriminalamt Brandenburg eine Belohnung in Höhe von 20000 Euro ausgesetzt. Der Mann soll sich zuletzt in der Mongolei aufgehalten haben.

Zitat:
Es geht um einen Betrugsverdacht - und um Summen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich: Ein 51-jähriger Unterallgäuer muss sich vor dem Landgericht Neuruppin (nordwestlich von Berlin) verantworten. Gerichtssprecherin Iris le Claire bestätigte entsprechende Informationen unserer Zeitung.

Ebenfalls angeklagt ist ein 62-Jähriger aus Brandenburg. Die Männer sollen 2004 und 2005 mehreren hundert Darlehensnehmern und Kapitalanlegern vorgegaukelt haben, ihnen besonders lukrative Anlagen und Angebote vermitteln zu können. Nach Auskunft der Gerichtssprecherin geht es nun um insgesamt 715 Fälle: 429 Geschädigte sollen insgesamt 454 Verträge abgeschlossen und gutgläubig rund 18,3 Millionen Euro gezahlt haben. Sechs weitere Geschädigte sollen veranlasst worden sein, Grundschulden in Höhe von insgesamt 10,8 Millionen Euro eintragen zu lassen.

60 Anleger oder Darlehensnehmer sollen insgesamt rund 3,8 Millionen Euro an Auszahlungen erhalten haben, um den Anschein einer sicheren und ordnungsgemäßen Vertragsabwicklung zu erwecken.............mehr im link .
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2010, 23:29   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Prozessbeginn: Senioren-Abzocke Anlageberaterin

Video und Bericht.

Zitat:
Immer wieder locken Finanz-Betrüger Sparer und Geldanleger mit absurd hohen Rendite-Versprechen. Verbraucherschützer raten: Finger weg! Denn oft verschwinden die Berater mit dem Geld! So war es auch bei einem betrügerischen Netzwerk mit dem harmlosen Namen Evantus. Der Haupttäter ist auf der Flucht. Aber jetzt sind vor dem Landgericht Neuruppin zwei Männer angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, als Mitarbeiter von Evantus Geldanleger betrogen zu haben.

Die Anleger wurden von Evantus mit Traum-Renditen gelockt. 50 Prozent in drei Monaten. Das entspricht einer Jahres-Rendite von 200 Prozent. Die Berater traten als Bekannte von Bekannten auf, die Geschäfte wurden bei den Geschädigten zu Hause abgewickelt. Die Verträge waren als „Privater Darlehensvertrag“ überschrieben und das „Darlehen“ musste in Bar gezahlt werden.
Die Stiftung Warentest rät zur Vorsicht, wenn:
• absurd hohe Renditen versprochen werden, die weit über dem üblichen Zins auf dem Kapitalmarkt liegen.
• nicht gesagt wird, wo das Geld angelegt werden soll.
• der Vertrag keine ausreichenden Sicherheiten bietet
• das Geschäft zu Hause abgeschlossen werden soll
• die Anlage in bar gezahlt werden soll.
• auf andere Anleger verwiesen wird, die das „gute Geschäft“ schon erfolgreich abgeschlossen haben......................weiter im link
http://www.ndr.de/suche10.html?query=anlagebetrug
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2010, 10:54   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Anleger um Millionen geprellt

Anleger um Millionen geprellt
Zitat:
Anlagebetrug Unterfränkische Ermittler sind zwei mutmaßlichen Anlagebetrügern auf die Schliche gekommen. Die beiden 49 Jahre alten Männer aus den Landkreisen Bad Kissingen und Fulda sollen ihre Kunden um mehr als fünf Millionen Euro geprellt haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Würzburg und das Polizeipräsidium Unterfranken am Montag mitteilten, sitzen die beiden in Untersuchungshaft. Die Behörden hatten in der Vorwoche in Deutschland und in der Schweiz 30 Objekte durchsuchen lassen. Nach ersten Erkenntnissen haben die beiden Männer das Geld der Anleger überwiegend verbraucht und in luxuriöse Immobilien gesteckt...................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2