Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2010, 00:18   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Die 21.000 Euro Handyrechnung 21.000 Euro
Zitat:
Diese Handyrechnung trifft Familie Sch. Anfang letzten Jahres wie ein Schlag. Ursache hierfür ist das neue Smartphone: Sohn Maurice installiert darauf nichts ahnend eine Navigationssoftware. Dabei wählt sich das Handy ohne entsprechenden Flat-Tarif ins Internet ein und Kosten von 21.000 Euro entstehen............mit video im link

Achtung Kostenfalle: Mit Smartphone im Ausland - PC-WELT

Zitat:
Per Smartphone ist man per Email oder Instant Messenger immer auf dem Laufenden, was zu Hause oder im Unternehmen vor sich geht. Auf Reisen kann das aber zu einem echten Kostenproblem werden....Bericht im link
Ohne passenden Tarif werden iPhone und Co. schnell zur Kostenfalle / Kombitarife sind komfortabel, aber auch unflexibel und teuer
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (26.02.2010 um 00:33 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2010, 15:08   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Smartphone-Nutzer abgezocktIn Apps lauern Abo-Fallen
Zitat:
Abzocker lauern schon lange im Internet auf unvorsichtige Nutzer, denen sie per Klick ein teures Abo andrehen können. Neu ist, dass die Gauner auch in Apps für Smartphones Fallen verstecken. Ihre Opfer haben kaum eine Chance, ihr Geld zurückzubekommen.
Doch auch die Online-Betrüger gehen mit der Zeit und nehmen jetzt verstärkt Smartphone-Nutzer aufs Korn. IPhone-Fan.de berichtet von einem Kölner, der auf seiner Telekom-Rechnung einen Posten gefunden hat, den er sich nicht erklären konnte. Rund zwölf Euro sollte er für Leistungen der Firma "Ericsson IPX" bezahlen.

Der Mann schrieb dem Stockholmer Unternehmen und wollte wissen, was genau ihm da in Rechnung gestellt wurde. Nach einigem Zögern rückte Ericsson die Info raus, dass man im Auftrag der französischen "Cellfish Media" Geld eintreibe......................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 08:52   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Vorsicht Appzocke!
Abofallen bei Smartphones ...wiso.zdf.de

Zitat:
Kostenlose Spiele, Organizer- oder Service-Anwendungen sind auch bei Smartphone-Besitzern sehr beliebt. Diese Apps sind meist werbefinanziert und überfluten derzeit zu tausenden die virtuellen Läden. Doch Vorsicht: Bei manchen Mini-Programmen reicht schon ein falscher Klick, und der Nutzer hat ein teures Abo abgeschlossen - ohne, dass er davon etwas merkt.....................mehr im link
Die App-Informationspflichten

Zitat:
Aufgrund der steigenden Beliebtheit und der immer stärker werdenden Bedeutung im täglichen Leben, stellen sich natürlich auch Fragen, welche Pflichten bei der Verwendung einer App einzuhalten sind.

Mit dieser Frage hat sich das Oberlandesgericht Hamm (OLG Hamm, Urteil vom 20.05.2010, AZ: I-4 U 225/09) beschäftigt und festgestellt, dass auch Anbieter von Apps die im E-Commerce einschlägigen Informationspflichten erfüllen müssen. Nach diesem Urteil liegt ein wettbewerbswidriges Verhalten vor, wenn der Endverbraucher bei über Apps angebotenen Waren nicht vollständig in der Weise informiert wird, wie es für jegliche Fernabsatzverträge gesetzlich geregelt ist. Die dem Anbieter lediglich eingeschränkte Möglichkeit zur Darstellung der Verkaufsangebote entbinde, nach der Ansicht des Gerichts, den Anbieter nicht von den regelmäßig im Fernabsatz geltenden Informationspflichten.

Auch reiche lediglich ein unbeschriftetes Symbol in der App als Link auf ein Impressum auf der Website des Anbieters nicht aus.

Nach der Ansicht des Gerichts müssen beim Vertrieb von Waren über Apps in jedem Fall die nachfolgenden notwendigen Informationen vorgehalten werden:

1. Belehrung über das Widerrufsrecht gem. § 312 c Abs. 1 BGB
2. Anbieterkennzeichnung gem. § 1 Abs. 1 Nr. 10 BGB InfoV (Vorschrift inzwischen aufgehoben)
3. Preisangabe im Einklang mit § 1 Abs. 2 PAngV..........................mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (14.09.2010 um 09:09 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 09:42   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Dieser ganze Application-Schnickschnack hält mich persönlich davon ab, mir n neues handy zuzulegen. Schon auf dem 3 Jahre alten Sony Er. von Aldi ist mehr drauf, als ich brauche. MP3 player mit Radio, ok, laß ich mir gefallen, die Kamera könnte ne etwas höhere Auflösung haben. Spiele auf dem handy brauch ich überhaupt nicht. Selbst die Bilder kann ich ja bei normalem Tageslicht gar nicht erkennen.
Also, was soll´s, kauf ick mir lieber n neuen Akku, wenn er mal den Geist aufgibt.

Gruß
manafraid
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 09:48   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

He manafraid musste mal inne de U-Bahn fahren. Die Kids sind nur am spielen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 09:53   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Ja, klar, wenn Du hier mit dem Bus fährst, hören allerdings die meisten kiddies mp3´s. Die wollen sich offenbar an Lautstärke gegenseitig überbieten. Für den Außenstehenden hört es sich an, als wenn irgendwo alte Grammophone kratzen. Klar, daß da die Gehörschäden vorprogrammiert sind.
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 16:05   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von goldfisch
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 8
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Bez den Smartphones habe ich das schon einige Male gehört, daher hüte ich mich auch davor, mir so ein Gerät zuzulegen. Surfen tu ich zwar mit meinem Handy, aber ausschließlich mit Facebook Mobile und GMX Mobile und ich habe 100 MB pro Monat inklusive im Vertrag stehen.
Im puncto mp3 sage ich Mal, dass ich wirklich ständig mit Ipods herumrenne und dass das tatsächlich nicht gut ist, aber ohne würde ichs nicht ertragen länger unterwegs zu sein...
__________________
Trari trara der Goldfisch der ist da
goldfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 17:23   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Grosse „Abzocke über Handy-Apps“

Zitat:
Eine wahre Email-Flut erreicht die AKTE-Redaktion. Von „Abzocke über Handy-Apps“ ist die Rede. Wir forschen nach und stoßen auf eine ganz neue Form der Abzocke: Inzwischen ist es nichtmehr nötig, Namen und Email-Adresse einzugeben! Ohne Angabe der persönlichen Daten, durch das bloße Antippen eines Buttons soll man angeblich schon ein Abo abgeschlossen haben. Ist das wirklich möglich?
Text aus dem Bericht Akte 2010

__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (03.11.2010 um 17:29 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2010, 17:17   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sn00py603
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: rechts neben der Garage
Beiträge: 1.197
Standard AW: mit Smartphone- unbewusst in eine kostenfalle

Ist doch auch so´n altes Lied, neues Handy, gleich so´n Smartphone und dann den Vertrag nicht angepasst. Kann auch schööööööön teuer werden.
__________________
Ich glaube, der beste Weg ein Problem zu lösen, ist, seine lustige Seite zu entdecken.
Thomas Alva Edison

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung
Jean-Jacques Rousseau
sn00py603 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 17:30   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Abofalle - Werbung bei Handy-Apps

Abofalle - Werbung bei Handy-Apps
Zitat:
Ohne es zu wissen, schließen Handy- und Internetnutzer häufig Abos ab. In der Telefonrechnung stehen dann Posten wie „Mehrwertdienste". Die großen Telefonanbieter kassieren bei dem Geschäft kräftig mit.

Der Weg zum ungewollten Abo führt über Werbung, die immer wieder mal auf kostenlosen Applikationen auftaucht. Wer sich die anschaut, ist oft nur noch einen Klick von der Abofalle entfernt.

WDR-Markt vom 29.11.2010............aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2