Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2010, 16:49   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Handy-Betrug aus dem Netz

Achtung vor Handy-Betrug aus dem Netz:

ZDF Drehscheibe – Handy-Betrug aus dem Netz

Handy-Betrüger greifen mit neuen Tricks an

Verbraucherschützer raten: Niemals Telefonnummer oder Adresse bei Umfragen oder vermeintlichen Gewinnspielen im Internet hinterlassen....................
Zitat:
Ihre Handynummer hatte sie leichtsinnigerweise auf einer Internetseite hinterlassen. Mit der nächsten Monatsrechnung kam für die 50-jährige Hamburgerin dann die böse Überraschung: Ein Anbieter von Spielen ließ von ihrem Handyprovider Vodafone 17,94 Euro einziehen - für sechs SMS, die sie ohne zu öffnen gelöscht hatte. ......................
Zitat:
Eines Tages kam eine SMS, bei deren Empfang ich akzeptieren sollte. Da hatte ich sofort den Verdacht, dass etwas nicht stimmt. Ich habe die SMS gelöscht." Doch das hat nichts genutzt. Vermutlich schon als sie ihre Nummer bei dem Anbieter im Internet hinterließ, war sie unfreiwilligerweise Abonnentin von sogenannten Spielen geworden, mit denen sie ihre Intelligenz steigern könnte. .............
Zitat:
Doch es gibt weitere Varianten von Abzocke. So befasst sich die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein gerade mit einer Firma, die Erotikgespräche "ohne teure 0190-Nummer" anbot. Vor allem männliche Kunden riefen an. Neben schlüpfrigen Gesprächen gab es auch eine saftige Rechnung in Höhe von 75 Euro. Auch Verbraucher, die nie in Kontakt mit dem Unternehmen waren, bekamen offenbar Zahlungsaufforderungen. "Den skurrilsten Fall betraf eine 88-jährige Frau, deren Mann angeblich die Dienste von TRC Telemedia in Anspruch genommen haben soll. Doch der Mann starb schon 1995", sagt Thomas Hagen,
Quellen-Zitate sind aus dem obrigen Link.


Satte 46Millionen Euro flossen bereits in die Taschen solcher Abzocker.

Anklage gegen mutmaßliche Telefonbetrüger

Fiese Abzocke Vorsicht bei Flirt-, Gewinn-, Gutschein-SMS, Ratespiel, Abwesenheits-Anruf, und Freizeichen! ... Anruf bei Abwesenheit Das Handy klingelt nur ein Mal. ...

Die größten Handy-Fallen:
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2010, 16:52   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Die Polizei warnt vor harmlos aussehnenden SMS

Abzocke per SMS - Die Polizei warnt vor harmlos aussehnenden SMS mit teuren Folgen: wer antwortet, zahlt 79 Euro für einen angeblichen Erotik-Chat.

münchen.tv Video
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2010, 14:08   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Handy-Betrug aus dem Netz

Betrug mit falschen Telefonnummern

Zitat:
Nach bisherigen Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass der Ehemann ein Handy benutzt, das auf die Geschädigte angemeldet ist, und seit Anfang August regelmäßig von einer ihm unbekannten Nummer angerufen wurde. Wenn der Anruf angenommen wurde, wurde die Verbindung sofort unterbrochen. Als er einmalig die Rufnummer zurückrief, war keinerlei Geräusch einer Verbindung zu hören. Ende August wurde die Geschädigte dann von einem angeblichen Mitarbeiter eines Postdienstleisters auf dem Handy angerufen, der sich unter dem Vorwand ein Einschreiben der Rentenversicherung überbringen zu müssen, die postalische Anschrift bestätigen ließ. Bis heute ging bei der Geschädigten kein Schreiben der Rentenversicherung ein, jedoch die Forderung über 90 Euro. Recherchen ergaben, dass Verbraucherzentralen die dubiosen Vorgehensweisen des über Polen agierenden Unternehmens bekannt sind.

Über unregulierte Netze, z.B. das Internet ist es möglich, sich eine willkürliche Telefonnummer zu geben, die dann beim Angerufenen angezeigt wird, aber sonst keinerlei Funktion hat und sich nicht zum Anrufer zurückverfolgen lässt. Im Fachjargon wird dieses Vorgehen Call ID Spoofing genannt.


Richtiger Weise hat die Frau die Rechnung nicht bezahlt, spätestens nach ein paar Mahnungsschreiben ist normalerweise Schluss, so die Erfahrung der Polizei. Informationen und Verhaltensregeln sind im Internet unter www.polizei-beratung.de hinterlegt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 02:02   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Mann fällt auf Flirtline herein

Mann fällt auf Flirtline herein
Zitat:
Bekanntschaft Die Aussicht auf eine weibliche Bekanntschaft ließ einen Mann aus dem Kreis Kronach wohl etwas unvorsichtig werden. Er hatte eine Kontaktanzeige geschaltet, auf die sich auch kurze Zeit später eine Frau meldete. Sie gaukelte ihm Interesse vor und gab eine Telefonnummer an, über die sie erreichbar wäre.

Bereitwillig wählte der gutgläubige Mann die Nummer auch, übersah jedoch hierbei, dass es sich um eine kostenpflichtige 0900er-Nummer handelte. Nachdem er nun wegen dreier kurzer Telefonate eine Rechnung von fast 70 Euro erhielt, bemerkte er seinen Fauxpas und erstattete Anzeige wegen Betrugs gegen die unbekannte Frau.............aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 15:48   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Handy-Betrüger- Telefonladen-Betreiber müssen in Haft

Bundesgerichtshof verwirft die Revision
Handy-Betrüger aus Bad Hersfeld müssen in Haft
Zitat:
Göttingen/Bad Hersfeld. Zwei frühere Telefonladen-Betreiber müssen wegen Betrügereien mit getürkten Handy-Verträgen und gefälschten Reparaturabrechnungen für mehrere Jahre ins Gefängnis. Der Bundesgerichtshof hat jetzt die Revision der beiden Angeklagten, die aus Bad Hersfeld stammen, gegen ein im Juni 2013 verkündetes Urteil des Landgerichts Göttingen als unbegründet verworfen....................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2