Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2015, 18:34   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2015
Beiträge: 2
Reden Vergebliche Abzocke von Debitel

Hallo, hatte 2009 einen Debitelvertrag bei Saturn abgeschlossen. Günstiges Handy, die Karte nur alle 3 Monate einmal genutz für eine SMS, (mehrere Hundert sms sollten frei sein) bei nicht nutzen sollten einige Euro fällig sein. Nach einigen Monate Vertrag fristgerecht gekündigt.Bestätigung der Kündigung erhalten. Kurz bevor der Vertrag endet, (Mai 2011) verlangt Debitel für eine angebliche Datenverbindung ca. 50 € und mehrere Monate Grundgebühr, da der Vertrag angeblich nicht gekündigt wurde. Ich informierte Debitel, das weder eine Verbindung aufgebaut wurde (Karte war nicht im Handy, lag in der Schublade) und der Vertrag sei fristgerecht gekündigt worden. Debitel schaltete Anwalt ein, Anwalt droht, ich schalte Anwalt ein, der teilte dem Anwalt von Debitel mit was Sache ist, mehrere Androhungen folgten, mein Anwalt machte berechtigterweise nichts. Debitel beauftragt den 2. Anwalt, dieser droht ebenfalls mit Gericht, Klage usw., mein Anwalt informierte den 2. Anwalt von Debitel ebenfalls über die Sachlage, mehrere Drohungen und Forderungen folgten, auch hatte sich die Forderung inzwischen verdreifacht. Dann schaltete Debitel lächerlicher Weise ein Inkassobüro ein, die ebenfalls die ungerechte Forderung einfordern wollten. Wir anworteten gar nicht darauf. Debitel schaltete den 3. Anwalt ein, das gleiche, mehrere Forderungen, die sich inzwischen erheblich erhöht hatten.
Mein Anwalt teilte auch dem 3. Anwalt von Debitel mit, das wir es auf eine Klage ankommen lassen. Wir hörten nichts mehr, weder von Debitel noch von deren Anwälte. Am 31.12.2014 war der unberechtigte Anspruch von Debitel nichtig. War ne lange Zeit, aber lieber das als sich von Debitel abzocken zu lassen.

Wenn ihr ähnliche Probleme habt, das unberechtigte Forderungen kommen, bei Rechtsschutz Anwalt einschalten, kein Rechtsschutz (arbeitslos) Beratungsschein bei Gericht holen und zum Anwalt damit. Auf keinem Fall die Fristen bzw. gerichtliche Mahnbscheide der Gegner versäumen lassen. Wenn die Netzanbieter das Spiel bei seinen Millionen Kunden anwendet, und die dann auch noch zahlen, machen die einen guten Schnitt.



john001 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abzocke, debitel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mobilcom / debitel offi Telefon / Telekommunikation 21 11.12.2013 18:55
Abzocke von sexy04alex Anderl1404 Computer & Internet 2 22.03.2012 17:53
Internet-Flat 10.000(Surfstick) mobilcom debitel/vodafone über Mediamarkt Swain Computer & Internet 7 23.01.2012 01:55
Abo-Falle...Debitel zieht trotzdem weiter ein Manne Computer & Internet 2 11.11.2011 09:51

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2