Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2014, 14:15   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Telefonanbieter dürfen nicht mit Schufa und Co drohen

Telefonanbieter dürfen nicht mit Schufa und Co drohen
Zitat:
Vor allem Telekommunikationsanbieter drohen ihren Kunden immer öfter mit einem negativen Eintrag bei der Schufa und anderen Auskunfteien, wie beispielsweise Creditreform oder Bürgel, sowie ähnlichen Formulierungen, um Geld einzutreiben. Doch eine derartige Praxis verstößt sehr häufig gegen geltendes Recht. Die Anbieter Vodafone und Telefónica (O2) haben wir wegen ihres Vorgehens bereits verklagt – mit Erfolg. Gegen das Unternehmen Primacall werden wir demnächst Klage einreichen...............................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2014, 12:07   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 22
Standard AW: Telefonanbieter dürfen nicht mit Schufa und Co drohen

Ich dachte mittlerweile wären solche Drohungen schon längst geklärt :/
2mad4u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2014, 13:38   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Telefonanbieter dürfen nicht mit Schufa und Co drohen

Die Drohungen gehen solange weiter , wie angeschriebene aus Angst zahlen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2015, 09:43   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Schufa-Ob Vodafone es richtig einsetzte, hat nun der BGH geprüft.

Vodafone darf Kunden nicht mit Schufa drohen
Zitat:
Ob man Kredite aufnehmen kann, hängt auch von der Schufa-Bewertung ab. Die Drohung mit einer Mitteilung an die Auskunftei ist daher ein mächtiges Instrument. Ob Vodafone es richtig einsetzte, hat nun der BGH geprüft.

KarlsruheVodafone darf säumigen Kunden nicht mit einem Eintrag bei der Auskunftei Schufa drohen, ohne sie über ihre Rechte aufzuklären. Ohne solch einen Hinweis könnten Kunden ansonsten aus Furcht vor den negativen Folgen eines Schufa-Eintrags Rechnungen bezahlen, die sie ansonsten aus begründetem Anlass nicht zahlen wollten, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in Karlsruhe. (Az: I ZR 157/13)...........mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (21.03.2015 um 10:03 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 16:03   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 413
Standard AW: Telefonanbieter dürfen nicht mit Schufa und Co drohen

Dazu gibt es hier eine Erklärung

https://www.wbs-law.de/datenschutz/d...erlaubt-43559/

Zitat:
Fazit:

Als Kunde sollten Sie sich daher durch die Drohung mit einem Schufa Eintrag nicht einschüchtern lassen, wenn Sie gegen eine Rechnung – beispielsweise ihres Telefonanbieters – berechtigte Einwände haben. Am besten lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt oder einer Verbraucherzentrale beraten. Die Schufa muss Ihnen übrigens einmal jährlich kostenlos Auskunft über Ihre negative Einträge – in Form einer „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“ – erteilen. Wenn ein Unternehmen vorschnell einen Schufaeintrag vornimmt, steht dem Kunden womöglich Schadensersatz zu.
__________________
Das was ich hier sage ist wie ich es mache und keine Rechtsberatung.

Solange das Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
Krennz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ebay-Betrüger drohen mit der Polizei schnippewippe PC und Windows Hilfe 1 25.06.2014 13:45
Urteil: Vodafone darf nicht mit Schufa drohen schnippewippe Gerichtsurteile 0 26.07.2013 23:55
LG Bielefeld: eBooks dürfen nicht weiterverkauft werden schnippewippe Gerichtsurteile 0 25.04.2013 15:24
Telefonanbieter darf Anschluss bei Abzug unberechtigter Forderung nicht sperren. schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 17.11.2011 08:42

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2