Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2014, 20:40   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 14
Standard Abo-SMS 66245?!

Hallo!

Ich brauche mal Rat, weil googlen mich nicht so richtig schlau macht.

Ich war mit dem Handy am surfen, auf einmal bekam ich 2 Sms, dass irgendwelche Abos eingerichtet wurden für je 4,99. Ich hab aber nix gekauft oder bestätigt, ich war einfach nur am surfen und dann das.
Absender war 66245.

Kann mir wer sagen, wie ich da wieder raus komme? Mein Anbieter ist o2, falls das hilft...
hab keine Lust, da irgendeinen Schwachsinn zu zahlen...

Reicht es, wenn ich da per Einschreiben ein Widerspruchsschreiben hinschicke?

Grüßle!
j'adore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 05:29   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

Rat ? Bin auch nur ein Laie

Wäre mir das passiert, würde ich wie folgt vorgehen:
Zuerst einmal . Einen Vertrag, den es nicht gibt, kündigt man nicht. Den widerspricht oder bestreitet man.


Ich würde sofort die Dienste von Drittanbietern bei o2 sperren lassen.
Leider teilst du den Drittanbieter nicht mit.
Schau dir mal die Nachricht genau an.Dort sollte eigentlich eine Internetseite stehen, über die du den Dienst stoppen kannst.
Auf jeden Fall solltest Du die SMS aufheben, damit Du einen Beweis hast.

Ein Einschreiben an den Drittanbieter schicken , den angeblichen Vertrag bestreiten und die Zahlungsverweigerung mitteilen .
Wenn Geld abgebucht wird ,Strafanzeige bei der Polizei gegen den Drittanbieter stellen.Telefonrechnungen und Konto weiterhin im Auge behalten.

Dem Provider würde ich per Einschreiben mitteilen, dass der Vertrag des Drittanbieters bestritten wurde . Sollte der Betrag des Drittanbieters trotzdem mit der Rechnung abgebucht werden, ich den abgebuchten Betrag von meiner Bank zurückholen lassen werde ,und dann den bereinigten Betrag wieder neu überweisen werde.
Würde auch mitteilen, dass wenn sie weiterhin auf die Forderung des Drittanbieters bestehen ich meine Einzugsermächtigung widerrufen werde.

Sollte es zu einer Überweisung von dir kommen ,beim Verwendungszweck die Kunden-Nr .... Telefonrechnung für den Monat und Jahr ... abzüglich der unberechtigten Forderung von dem Drittanbieter ****** mitteilen.

Wie reagiert man auf Abo-Abzocke der Firma Net Mobile?

Tu?ckische Abofallen in iPhone- und Android-Apps | c't



.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 12:57   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 14
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

soooo.. ich hab mal die SMS abfotografiert.
es handelt sich einmal um net mobile und einmal um DIMOCO Germany GmbH:

http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...f5erkbxpum.jpg


Ich hab auch die Links geklickt, was dabei raus kam, seht ihr hier:

http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...qbh17vorfs.jpg

http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...ia3dk0b45m.jpg

Und dann konnte ich auch was kündigen - zahlen will ich es aber trotzdem nicht!
http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...72czx1dbmo.jpg
j'adore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 14:20   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 14
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

mist, jetzt hab ich über google was gelesen.. nämnlich,d ass man auf keinen fall was kündigen soll, da man sonst rechtlich eingesteht, dass man ein abo abgeschlossen hat.
stimmt das?
was nun?
j'adore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 21:03   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

Zitat:
Zitat von j'adore Beitrag anzeigen
mist, jetzt hab ich über google was gelesen.. nämnlich,d ass man auf keinen fall was kündigen soll, da man sonst rechtlich eingesteht, dass man ein abo abgeschlossen hat.
stimmt das?
was nun?
Das teile ich ja auch immer mit. So wie oben in meinen Post. Man kann ja nur kündigen was es gibt. Aber vor Schreck kündigen dann viele oft schnell.

Also ich kann nur das mitteilen, was ich für mich machen würde,wenn die Kündigung schon raus ist und auch angenommen wurde.

Für die Firmen die meinen das ich einen Vertrag habe.
Nachdem ich die Nachrichten über das/die angeblichen Abos erhalten habe, habe ich versucht herauszufinden was passiert ist.
Laut Aufmachung bei Ihnen auf der Seite ,ist bei mir der Irrtum entstanden, dass ich für diesen angeblichen Vertrag nur die dort angebotene Kündigung schicken brauch und damit ist alles von Anfang an hinfällig. Ich bin nicht bereit für dieses angebliche Abo zu zahlen.Ich hab weder was gekauft oder bestätigt.Ich weiss gar nicht was ich da angeklickt haben soll. Ich widerspreche hiermit je einen Vertrag abgeschlossen zu haben.
Ich bin auch nicht vor dem angeblichen Vertragsabschluß von einer Kostenpflicht informiert worden, noch habe ich eine Widerrufsbelehrung erhalten.Damit hat meine Widerrufsfrist noch gar nicht begonnen zu laufen und ich teile Ihnen meinen Widerruf mit. Hilfsweise teile ich auch noch meine Anfechtung wegen Täuschung und Irrtum mit.

So nun mache was daraus.

Zitat:
Verbraucherzentrale

Vorgehen gegen unberechtigte Rechnungen

Finden Sie ein ungewolltes Abo auf Ihrer Handyrechnung schreiben Sie dem eigenen Mobilfunkanbieter, dass Sie den Abo-Posten bestreiten, diesen deshalb nicht bezahlen und kürzen Sie den Rechnungsbetrag entsprechend. Zahlen Sie Ihre Mobilfunkrechnung per Lastschrift, können Sie sie über Ihre Bank zurückfordern. Den unstreitigen Betrag der Rechnung sollten Sie dann aber unbedingt schnellstmöglich überweisen, um keine Sperrung Ihres Anschlusses zu riskieren. Gleichzeitig müssen Sie unbedingt dem auf der Rechnung ausgewiesenen Aboanbieter nachweisbar durch Einwurfeinschreiben mitteilen, dass Sie die Forderung nicht anerkennen und den Vertrag hilfsweise auch noch widerrufen– auch wenn dieser in der Regel behaupten wird, er sei nur der Vermittler. Zudem sollten Sie das eingerichtete Abo beim Anbieter stoppen, um zu vermeiden, dass dieses in der Zukunft wieder auf der Rechnung auftaucht.
Seit dem 1. August 2012 besteht die gesetzliche "Button-Lösung"
Zitat:
......... Was bedeutet, dass die Schaltfläche gut lesbar sein muss?



Der Verbraucher soll die Beschriftung bei üblicher Bildschirmauflösung gut erkennen können. Über die "übliche Bildschirmauflösung" sollte sich der Shopbetreiber oder der Anbieter von Dienstleistungen im Internet nähere Gedanken machen. Wer bspw. seine Leistungen speziell so anbietet, dass diese über Smartphones, mobile Endgeräte, Apps oder Handys oder WAP-Verbindungen genutzt werden können, muss natürlich, die unter Umständen geringe Bildschirmauflösung der Nutzer berücksichtigen.

Unzulässig ist auf jeden Fall die Wahl einer besonders kleinen, praktisch nicht mehr lesbaren Schriftgröße. Auch hier gilt wieder der Hinweis auf die mögliche Nutzung von mobilen Endgeräten. Nicht zulässig ist ferner eine kontrastarme Gestaltung der Schaltfläche, z.B. dunkelrote Schrift auf rotem Hintergrund.
.......................................

Lese dir den Punkt auch mal durch.
Was sind die Folgen, wenn Internetanbieter die Buttonpflicht (Button-Lösung) ab dem 01.08.2012 nicht umgesetzt haben?


Zitat:
Geschröpft mit Klingeltönen - ZDF.de
...........................................
Widerrufsrecht eingeräumt?


Bei rechtmäßig abgeschlossenen Abonnements muss eine Belehrung über das Widerrufsrecht erfolgen. Diese wird entweder per E-Mail, Fax oder Post verschickt. „Ist diese Widerrufsbelehrung nicht erfolgt, kann der Kunde unbefristet vom Widerrufsrecht Gebrauch machen, muss aber die in Anspruch genommenen Leistungen vermutlich bezahlen“, erklärt Thomas Bradler................................
Drittanbietersperre – Gegen Abzocke bei Smartphone Apps![/QUOTE]


.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 23:26   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 14
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

ok, hab was geschrieben. jezuz weiß ich nur nicht, wohin ich das schicken soll - sind das verschiedene unternehmen?! ist ja einmal net mobile und einmal DIMICO - also an beide jeweils?
j'adore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 07:35   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sven1963
 
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 137
Standard AW: Abo-SMS 66245?!

Auf alle Fälle die nächste Rechnung im Auge behalten. Notfalls den Betrag zurück buchen und den nicht strittigen Betrag wieder überweisen. Das auch dem Telefonprovider mitteilen. Außerdem eine Drittanbietersperre einrichten lassen. Hat bei mir nichts gekostet.
Auf garkeinem Fall eine Kündigung schreiben, höchstens widerrufen. Kündigen kann ich nur einen bestehenden Vertrag und mit den Betr......... hat man keinen Vertrag.
Desweiteren gibt es keinen Grund mit net-mobile und Domico eine Brieffreundschaft einzugehen. Auf Mahnungen von denen würde ich garnicht reargieren, erst wenn der gelbe Brief vom Gericht kommt. Einfach Kreuz bei "ich widerspreche allen" oder wie das heißt und ab wieder zum Gericht. Die Betr...... werden dann noch ein paar Briefe schreiben und das sollte es gewesen sein.
Ein Schönes Wochenende wünsche ich noch.

Geändert von Sven1963 (07.02.2014 um 07:38 Uhr)
Sven1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dreiste Handy-Abzocker vor Gericht - Teures Sex-Abo nach SMS schnippewippe Telefon / Telekommunikation 2 22.03.2012 11:51
Free SMS Abo Manu91 Telefon / Telekommunikation 1 19.10.2010 21:53
Mehrwert-SMS auch ankommendes SMS kostet Geld schnippewippe Telefon / Telekommunikation 7 15.08.2010 19:12
2monate kostenloses Abo versprochen, jetzt ein Jahr teures Abo Radiopilot Allgemein 1 19.11.2009 12:36
SMS Abzocke über 22654 siebendreissig Telefon / Telekommunikation 1 06.09.2009 15:04

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2