Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2012, 15:32   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 6
Standard Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

hallo,
ich habe bei der Telekom einen tarifwechsel, für mein handy, auf den günstigsten tarif gemacht.
jetzt schreiben die mir das das ca. 400€ kostet. nur der wechsel.
schulden oder ähnliches habe ich keine bei denen. eine ratenzahlung ergab, das ich 50€ monatlich zusätlich zu den neuen tarif zahlen soll.
was soll denn das?
eine sofortige kündigung gilt erst zum termin Feb.2013.
muss ich jetzt für nichts zahlen? wie komm ich da raus?
Klaus44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 19:54   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Leider kann ich dir da nicht helfen. Aber vielleicht hilft dir das ein wenig.

Telekom: Neue Gebühr bei Tarifwechsel

Netzbetreiber-Überblick: Tarifwechsel während der Vertragslaufzeit - teltarif.de News
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 20:13   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 6
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

ich hab den auftrag für den wecchsel vor ca. 2 monaten erteilt.
die sagten mir, das geht von heut auf morgen. die rechnung kam später.
dann ist das also Wucherung und ich kann dagegen klagen?
super, bis die klage läuft und alles bin ich 3 monate ohne handy. gesperrt haben die natürlich schon. gezahlt hab ich noch nix.
Klaus44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 09:55   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 22
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Hallo Klaus44

Die Gebühren sind natürlich echt krass finde ich, hast du dir das Angebot des Netzbetreibers schriftlich vorab geben lassen?

Das würde ich persönlich bei Vertragsverlängerungen immer machen.
Sheytan1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 13:47   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 6
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

nein, das angebot zum wechseln auf einen andern tarif habe ich nicht schriftlich bekommen.
nur die tolle rechnung dafür ist schriftlich.
ich habe den erstvertrag vor ca. 2 jahren gemacht. bekannt ist mir zwar das sich so ein vertrag autom. verlängert, wenn man sich nicht meldet. wann aber diese verlängerung begonnen hat, weis ich nicht.
Klaus44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 13:51   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 22
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Zitat:
Zitat von Klaus44 Beitrag anzeigen
nein, das angebot zum wechseln auf einen andern tarif habe ich nicht schriftlich bekommen.
nur die tolle rechnung dafür ist schriftlich.
ich habe den erstvertrag vor ca. 2 jahren gemacht. bekannt ist mir zwar das sich so ein vertrag autom. verlängert, wenn man sich nicht meldet. wann aber diese verlängerung begonnen hat, weis ich nicht.

Hast du das per Telefon gemacht? wenn ja dann musst du eine Auftragsbestätigung haben, und da muss alles dabei stehen inkl. der Wechseltgebühren.

Allerdings wird dir dein Anbieter nicht mitteilen das du erst in 6 Monaten einen anspruch auf ein neues Handy hast.

Dazu solltest du dir mal die AGB's durchlesen denn da steht das bei T-Mobilde drinnen.
Sheytan1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 16:31   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 6
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

ja telefonisch. aber das ist leider wie ein vertrag. ich hab mal bei einem Callcenter gearbeitet. man drückt einen knopf und stellt dann die offizielle frage und der kunde muss dann ja oder nein sagen. wie das ganze dann weiter rechtlich läuft, weiss ich nicht.
ob ich die AGBs von vor 2 jahren noch habe, ist ne andere frage. glaub hab es nicht mehr. und wenn die die AGBs geändert haben...gelten dann noch meine alten AGBs?
Klaus44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 18:08   #8 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 22
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Zitat:
Zitat von Klaus44 Beitrag anzeigen
ja telefonisch. aber das ist leider wie ein vertrag. ich hab mal bei einem Callcenter gearbeitet. man drückt einen knopf und stellt dann die offizielle frage und der kunde muss dann ja oder nein sagen. wie das ganze dann weiter rechtlich läuft, weiss ich nicht.
ob ich die AGBs von vor 2 jahren noch habe, ist ne andere frage. glaub hab es nicht mehr. und wenn die die AGBs geändert haben...gelten dann noch meine alten AGBs?
Wenn du schon mal im Callcenter gearbeitet hast, dann müsstest du ja die Gesetzlichen und rechtlichen Richtlinien kennen.

Ich arbeite auch im Callcenter und bin damit recht gut vertraut.

Wenn du das Telefonisch gemacht hast, dann musst du eine Auftragsbestätigung bekommen haben.

Denn bei Telefonverträgen musst du eine schriftliche Auftragsbestätigung bekommen, denn ab erhalt dieser Bestätigung hast du vom Gesetzgeber ein 14 tägiges Wiederrufsrecht.

Geändert von Sheytan1971 (19.05.2012 um 18:23 Uhr)
Sheytan1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 19:33   #9 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Zitat:
Zitat von Sheytan1971 Beitrag anzeigen
Denn bei Telefonverträgen musst du eine schriftliche Auftragsbestätigung bekommen,
Falsch.es war mal geplant das es so sein soll.Es wurde aber nicht gesetzlich geregelt.
Der Passus sollte heissen:
§ 312b Vertragsschluss bei Telefonwerbung
(1) Die auf einen Vertragsschluss gerichtete Willenserklärung, die ein Verbraucher fernmündlich gegenüber einem Unternehmer abgibt, wird nur wirksam, wenn der Verbraucher sie binnen zwei Wochen nach dem Telefongespräch gegenüber dem Unternehmer in Textform bestätigt. Das gilt nicht, wenn das Telefongespräch nicht von dem Unternehmer zu Werbezwecken veranlasst worden ist oder der Verbraucher in einen Telefonanruf des Unternehmers in Textform eingewilligt hat.

Diesen § gibt es aber nicht.

Zitat:
Zitat von Sheytan1971 Beitrag anzeigen
denn ab erhalt dieser Bestätigung hast du vom Gesetzgeber ein 14 tägiges Wiederrufsrecht.
Auch falsch.
Das Widerrufsrecht beginnt nach Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform auf einem dauerhaften Datenträger.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 19:59   #10 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 22
Standard AW: Telekom verlangt 400€ für Tarifwechsel

Auf einer Auftragsbestätigung ist auf der 2 oder 3 Seite die soganannte Wiederufsbelehrung auch bei T-Mobile ist das so
Sheytan1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärger nach telefonisch aufgeschwatzten Tarifwechsel schnippewippe Telefon / Telekommunikation 3 15.01.2013 13:09
Erste Krankenkasse verlangt von ihren Versicherten 180 € Zusatzbeitrag für das Jahr schnippewippe Smalltalk und Offtopic 0 12.04.2011 22:58
Beitrag der Verbraucherzentrale zu - 1,76 Euro netto für Sprachbox Standard (Telekom) schnippewippe Allgemein 0 01.04.2011 11:14
Hilfe!! Vodafone verlangt für 22,81mb 290€! John1990 Telefon / Telekommunikation 6 23.10.2010 06:12
400 Euro Job zu vergeben, Minijob für jedermann schnippewippe Allgemein 13 02.06.2010 01:06

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2