Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2012, 00:00   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2012
Beiträge: 1
Standard 01055 mahnung plus inkasso

Hallo,

ich kann den folgenden Fall nicht detailliert beschreiben, da ich die papiere nicht gesehen habe. Meine Mutter hat es mir am telefon beschrieben, ich habe bloß notizen gemacht. Es ist meiner Mutter passiert.

Im Oktober 2009 hat meine mutter ein Gespräch nach Russland über die Vorwahl 01055 gemacht. Normalerweise wurden die 56 Cent per Telekom automatisch abgebucht. So steht es, glaube ich, in den AGBs von der Firma MultiConnect.
Auf jeden Fall sagte meine Mutter, dass alle solche Gespräche, auch andere Vorwahlen, per Rechnung von der Telekom verbucht wurden. Also auch diese Vorwahl.

Erst jetzt, im März oder April 2012 kam eine Mahnung von der MultiConnect, wo drinn steht, dass angeblich eine Rechnung an uns im Oktober oder November 2009, genau weiss ich das nicht, verschickt wurde. Hätte meine Mutter so eine Rechnung gekommen, hätte Sie die 56 Cent schon bezahlt. Sie hat sicher keine solche Rechnung bekommen. Ausserdem wurde das Geld sehr sicher von der Telekom abgebucht. Diese Mahnung ist von keinem Amtsgericht. Sie ist von der Firma MultiConnect. In dieser Mahnung wurde meine Mutter aufgefordert, die 56 Cent plus 12,50 Euro Mahngebühren zu bezahlen. Sie hat darauf widersprochen. Dann kam kurze Zeit später ein Brief von einem Inkassobüro, wo sie aufgefordert wird ingesamt über 42 Euro zu bezahlen. Im November 2009 kam die letzte Rechnung der Telekom, daraufhin hat meine Mutter bei der Telekom gekündigt. Die Kündigung war geplant und war nicht wegen dieser Sache hier. Sie wollte jetzt die Papiere von der Telekom, wo man beweisen könnte, dass die 56 Cent verbucht wurden. Telekom hat verweigert, da wir kein Kunde mehr wären, keine Einsichten. Jetzt haben wir keinen Beweis, dass diese 56 Cent irgendwo bezahlt wurden.

Meine Mutter hat ans Inkassobüro den Fall beschrieben, wie es war. Das Inkassobüro, oder wer auch immer, möchte jetzt kopien der Kontoauszüge vom Oktober oder November 2009. Außerdem noch die Rechnung. Die Rechnung gibts aber nicht mehr. Die Kontoauszüge schon. Problem ist aber, auf den Kontoauszügen sieht man lediglich eine Summe, die von der Telekom abgebucht wurde. Diese 56 Cent sieht man auf denen nicht.

Sollen wir überhaupt die Kontoauszüge schicken? Ich habe Angst, dass diese Firma diese 42 Euro einfach abbuchen wird, da man dort die Kontodaten sieht.
Das ist doch Betrug alles, oder nicht? Vielleicht wurden die 56 Cent ja wirklich nicht abgebucht, weil meine Mutter nach der letzten Telekom Rechnung im November 2009 geküngigt hat. Vielleicht bucht diese 01055 Vorwahl erst 2 Monate nach Gespräch ab. Aber es wurde definitiv keine Rechnung über 56 Cent an uns geschickt, bzw wir haben keine bekommen.

Welche Partei hat das Recht auf seiner Seite?

Gruß, Aka
AkaChopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 09:05   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: 01055 mahnung plus inkasso

Die Firma sollte mal ihre AGB lesen.

Zitat:
7.3 Die Rechnungsbeträge werden dem Kunden vom Teilnehmernetzbetreiber des Kunden (z.B. Deutsche Telekom AG) in Rechnung gestellt und eingezogen. Die Rechnung läßt multiConnect GmbH als Anbieter sowie zumindest die Gesamthöhe der auf multiConnect GmbH entfallenden Entgelte erkennen. Die Zahlung an den Rechnungssteller hat befreiende Wirkung auch gegenüber multiConnect GmbH.
Befreiende Wirkung:
Derjenige, der die Zahlung tätigt (Kunde), ist von weiteren Forderungen desjenigen befreit, an den die Zahlung geht.
Das heisst,sollte die Firma den Betrag von der Telekom nicht erhalten haben,kann er diesen nicht nocheinmal vom Kunden verlangen.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mahnung schreiben - aber wie? AndyT Smalltalk und Offtopic 1 28.03.2011 11:51
Inkasso-Wahnsinn schnippewippe Computer & Internet 4 21.11.2010 23:50
klarmobil - 1. Mahnung vokal0409 Telefon / Telekommunikation 29 04.11.2010 13:48

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2