Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2012, 21:17   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Falscher Staatsanwalt Michael Be**er“

Zitat:
................................Bei Siegfried Naumann hatte am Gründonnerstagvormittag das Telefon geklingelt. Es meldete sich ein „Staatsanwalt Michael Beuger“ vom Amtsgericht Bonn, um mitzuteilen, dass die Gewinnspielfirma Win AG gegen ihn Klage wegen nicht gezahlter Beiträge für ein Gewinnspiel eingereicht habe. Als Staatsanwalt habe er das alles überprüft – die Angaben zur Person ebenso wie einen Tonbandmitschnitt – und alles für rechtens befunden. Er müsse das Ergebnis nun dem zuständigen Amtsgericht zuleiten, was teuer würde und ihm persönlich leid tue. Und um die Summe nicht weiter in die Höhe zu treiben, schlug er vor, die Angelegenheit mit einem Vergleich über das Inkasso-Unternehmen der Win AG zu beenden. Da Siegfried Naumann nur knapp drei Jahre mit Beiträgen im Rückstand sei, würde es auch nicht so kostspielig wie im Falle einer älteren Kundin, die für acht Jahre etwa 8000 Euro nachzuzahlen habe. Nur dass im „Fall Naumann“ das Amtsgericht Zehdenick und nicht ein Berliner Gericht zuständig gewesen wäre, war dem „Staatsanwalt“ entgangen.

Tatsächlich hatte Siegfried Naumann im Jahr 2009 mit der Win AG gesprochen, die ihm ein Gewinnspiel mit einem monatlichen Beitrag von 50 Euro und einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten aufschwatzen wollte. Doch der promovierte Ingenieur hatte dankend abgelehnt, dabei aber nicht wissend, dass dieses Gespräch offenbar mitgeschnitten und in eine Zusage umgemünzt wurde. Nun, nach 31 Monaten, bestand die Win AG auf die Monatsraten. „Es handelt sich zweifellos um eine neue, sehr dreiste Masche, mit der ältere Menschen unwahrscheinlich aufgeregt und in die Enge getrieben werden sollen“, so der Betroffene. Gegen den B............ und die mit ihm in Verbindung stehende Firma Win.de GmbH sollte Anklage erhoben werden. ..................weiter im link



.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 13:48   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Ich hatte heute einen Anruf der Win AG , wo ich mich angeblich für weitere 9 Monate verpflichtet habe weiter an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Den Widerruf vor einiger Zeit beinhaltete nicht den Widerruf der AGB´s. Bis heute wusste ich nicht , das man diese mit widerrufen muss. Dann bot mir die gute Frau am Telefon an, das sie mich auf eine Teilnahme auf 6 Monate reduzieren. Ich eine fristgerechte Kündigung vornehmen soll, in der ich meine Willenserklärung und die AGB´s mit kündige, dann brauchte ich nur 3 Monate 54 Euro zahlen. Sie will mir sogar einen Kündigungsvordruck per Post zu schicken. Ich bin nun total verwirrt, was tun?????
LG Gela
Gela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 14:31   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Lasse dir blos keine Angst machen. Halte die Füsse still und zahle auf gar keinen Fall.
Den Widerruf vor einiger Zeit beinhaltete nicht den Widerruf der AGB´s.
Was ist das denn ????? Selbst wenn du da mal Kunde warst , was ich aber nicht annehme, denn du schreibst ja selber ""wo ich mich angeblich """ angemelt habe.
Seit wann muss man auch noch die AGB widerrufen. Aber nun gut !!! Man kann es ja mal versuchen. Vielleicht fällt ein angeblicher Kunde darauf rein.
Die AGB ist Bestandteil des Vertrages.
Was glaubst du , wieviel Mitbürger solche Anrufe erhalten. Leider zahlen auch viele aus Angst und Unwissenheit.

Unerlaubte Telefonwerbung: Verbraucherzentrale sammelt Beschwerden

Bundesnetzagentur Rufnummernmissbrauch


Sie will mir sogar einen Kündigungsvordruck per Post zu schicken.

Schicke den blos nicht zurück !!!!!!! Damit erkennst du den angeblichen Vertrag an. Das ist der EINZIGE Grund warum sie dir das schicken.

Bis jetzt bist du kein Kunde !!! Aber wenn du diesen Kündigungsvordruck zurück schickst ,biste Kunde.

Wenn du den Kündigungsvordruck echt bekommst, würde ich Anzeige erstatten.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (12.04.2012 um 14:39 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 13:24   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Hallo Schnippewippe,
ich danke dir ganz herzlich für die direkte Antwort. Ich hatte vergesen zu schreiben das Sie mir gestern erzählt hat das in den AGB´s wohl mit drin stehen soll, das die Win AG trotz Widerruf , sie einen an einem anderen Gewinnspiel anmelden dürfen. Wenn es so ist , finde ich es eine frechheit. Ich werde erstmal die Füße still halten und abwarten was nun noch so passiert. Ich hoffe das nicht zuviele Leute auf diese Masche hereinfallen.
Gela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 23:01   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Falscher Staatsanwalt -berlin

„Staatsanwaltschaft Berlin“

Zitat:
Edewecht - An die Polizei in Bad Zwischenahn hatte sich jetzt ein Mann aus Edewecht (Kreis Ammerland) gewandt, der drei Mal von der „Staatsanwaltschaft Berlin“ angerufen worden war. Die Anrufer hatten dem verdutzten Edewechter erklärt, dass er bei einer Lotterie, bei der er gewesen sei, noch eine offene Rechnung über 8500 Euro habe. Dieses Geld solle umgehend auf ein Konto überwiesen werden, dessen Nummer mitgeteilt wurde.

Wie es von Seiten der Zwischenahner Polizei heißt, handele es sich in diesen Fällen um Betrugsversuche. Selbstverständlich habe niemand von der Staatsanwalt Berlin den Kontakt zu dem Edewechter gesucht. Bundesweit werde durch ähnliche Telefonate bei Bürgerinnen und Bürgern versucht, mit verschiedenen Erklärungen die Angerufenen zu Geldüberweisungen zu bewegen. Vielfach handele es sich um Konten in der Türkei oder anderen Staaten. Bei der „betroffenen“ Staatsanwaltschaft in Berlin würden alle diese Vorfälle gesammelt.

Die Zwischenahner Polizei rät in diesem Zusammenhang allen Bürgern, Geldforderungen am Telefon sehr skeptisch gegenüber zu stehen, keine Überweisungen zu leisten und sich umgehend an die Polizei (Telefon  04403/9270) zu wenden. .......................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 23:05   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Zitat:
Dieses Geld solle umgehend auf ein Konto überwiesen werden, dessen Nummer mitgeteilt wurde.
Damit sollte der Betrüger sich doch relativ leicht ermitteln lassen.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2013, 17:09   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Miese Masche falsche Staatsanwaltschaft Frankfurt

Miese Masche am Telefon - Polizei warnt vor Abzocke
Zitat:
Kreis Minden-Lübbecke (ots) - Wer am Telefon erfährt, dass er
nicht nur bei einem Gewinnspiel viele Tausend Euro gewonnen hat,
sondern dafür auch Gebühren oder sogar eine Strafe zahlen muss, der
sollte misstrauisch sein. Hinter solchen Anrufen verstecken sich
häufig Betrüger.

So ist es auch vor kurzem einer 58-jährigen Frau aus Minden
ergangen. Bei ihr meldete sich ein angeblicher Vertreter der
Staatsanwaltschaft Frankfurt und kündigte im Zusammenhang mit einem
fünfstelligen Geldgewinn eine Strafzahlung von mehreren Tausend Euro
an. Die Frau zeigte sich zunächst überrascht und schenkte der
Forderung wenig glauben. Daraufhin verwickelte der Unbekannte sie in
ein Gespräch und übte starken Druck auf sein Opfer aus. Die nannte
dem Betrüger den Namen ihres Rechtsanwaltes, welcher sich um die
Angelegenheit kümmern würde. Damit gab sich der Anrufer zufrieden..................................wie es weiter geht im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 08:25   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Falscher Staatsanwalt Michael Beuger“

Zitat:
Hinter solchen Anrufen verstecken sich
"häufig" Betrüger.
es muß "immer" lauten
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil gegen Michael B. wegen gewerbsmäßigen Betruges und Erpressung am 17.02.2012 schnippewippe Computer & Internet 71 03.09.2014 13:16
Abzocke-Geldforderungen der Firma Global Factoring Inc.-Rechtsanwalt Michael B**N schnippewippe Telefon / Telekommunikation 1 13.11.2012 19:46
Zusammenfassung über Michael B. und Partner schnippewippe Computer & Internet 5 15.10.2011 01:43
Falscher Tarif im Vertrag AndyT Telefon / Telekommunikation 4 28.03.2011 11:57

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2