Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2011, 22:29   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard newConnect fordert 94,30 Euro Staatsanwaltschaft prüft,ob Straftatbestände vorliegen

Telefonfirma zockt ab

Zitat:
Dubioses Unternehmen verschickt Rechnungen und fordert fast 100 Euro - binnen zehn Tagen. Zu erreichen ist die Firma nicht. Der Staatsanwalt wird aktiv.
Für einen Eintrag in ein Telefonverzeichnis fordert eine dubiose Firma viel Geld.

Für die „Registrierung“ seiner Telefonnummer soll FR-Leser Friedrich L. aus Hanau „binnen zehn Tagen“ 94,30 Euro auf ein Konto der Deutschen Skatbank überweisen. „Ansonsten entfällt die Registergültigkeit ihrer Rufnummer“, droht die Berliner Firma „newConnect, Zweigniederlassung der Deutschen Telekommunikationszentrale Ltd.“. Zahlreiche Telefonkunden in Hessen haben seit Anfang dieser Woche solche Schreiben mit vorgefertigtem Überweisungsformular erhalten. Anfragen verunsicherter Adressaten häufen sich bei Polizei und Verbraucherberatern.

„Es sieht nach Abzockversuch aus“, heißt es in der Verbraucherzentrale Hessen. Die Hanauer Staatsanwaltschaft prüft, ob Straftatbestände vorliegen................weiter im link
Handelsregister zu finden bei antiabzockenet.blogspot.com

Da der link zur "Frankfurter Rundschau" bei antiabzockenet.blogspot.com nicht direkt zum Bericht führt , habe ich es hier noch einmal oben eingestellt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 22:53   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: newConnect fordert 94,30 Euro Staatsanwaltschaft prüft,ob Straftatbestände vorli

Die Phantasiefirma > newConnect Zweigniederlassung der Deutsche Telekommunikationszentrale Ltd in Berlin, Brodauer Str., Telefonnummer und Bewertungen - dialo.de
Zitat:
newConnect Zweigniederlassung der Deutsche Telekommunikationszentrale Ltd
Straße: Brodauer Str.
Hausnummer: 37
Postleitzahl: 12621
Ort / Stadt: Berlin
Die Adresse ist laut Google ein Geschäftshaus mit einem guten Dutzend
Firmen wobei dieser Laden nicht aufgeführt ist
>> Brodauer Str. 37 berlin - Google Maps
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2011, 21:31   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: newConnect fordert 94,30 Euro Staatsanwaltschaft prüft,ob Straftatbestände vorli

Deutsche Telekommunikationszentrale zockt
Verbraucher ab
Zitat:
Verbraucherzentrale Hessen warnt vor weiterer Betrugswelle
Frankfurt, 16.05.2011 Zurzeit häufen sich Beschwerden von hessischen
Verbrauchern, die von der Deutschen Telekommunikationszentrale aufgefordert
werden, für die Registrierung ihres Telefonanschlusses 94,30 €
binnen zehn Tagen auf ein Konto der Deutschen Skatbank zu überweisen.
Tun sie dies nicht, so entfällt die Registergültigkeit der Rufnummer,
behauptet die newConnect Zweigniederlassung der Deutschen Telekommunikationszentrale.
Da es sich dabei lediglich um einen dreisten
Abzockversuch handelt, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hessen,
Strafanzeige zu erstatten und keinesfalls zu bezahlen.
Bei diesem Anschreiben der newConnect handelt es sich lediglich um eine
neue Masche, mit der Verbrauchern das Geld aus der Tasche gezogen werden
soll. Es wird der Eindruck erweckt, dass der Telefonanschluss in Kürze
gesperrt wird, wenn man den geforderten Betrag nicht zahlt. Das Schreiben
mit dem Titel „Datenabgleichformular“ und angehängtem Zahlschein erweckt
durch die Abbildung von Wappen und Berliner Bären sowie die Angabe von
Aktenzeichen und Rechnungsnummer einen amtlichen Eindruck. Gleichwohl
sind weder die Internetseite noch der Telefonanschluss der Firma erreichbar.
Die Staatsanwaltschaft Hanau prüft zurzeit, ob ein Betrugsdelikt vorliegt und
auch die Deutsche Skatbank prüft ihre rechtlichen Möglichkeiten, das Konto
zu kündigen. Betroffene Verbraucher sollten daher unbedingt Strafanzeige
wegen versuchten Betruges stellen und die Rechnung getrost ignorieren.
Grundsätzlich gilt bei solchen unberechtigten Forderungen: Der Verbraucher
muss weder zahlen noch widersprechen, Mahnungen und Inkassoschreiben
dürfen getrost ignoriert werden. Aber Vorsicht: Sobald ein gerichtlicher
Mahnbescheid kommt, muss innerhalb von zwei Wochen Widerspruch eingelegt
werden – sonst kommt der Gerichtsvollzieher ins Haus.
Diese Empfehlungen gelten natürlich nicht für den Umgang mit berechtigten
Forderungen!.......................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fiese Viecher für die Staatsanwaltschaft schnippewippe Smalltalk und Offtopic 0 06.01.2011 16:03
Staatsanwaltschaft Krefeld hat ein eigenes Dezernat gegründet schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 07.12.2010 16:42
Hedgefonds-Manager Staatsanwaltschaft erhebt Anklage schnippewippe Versicherungen & Finanzen 0 17.11.2010 12:28
Lorenz B. Staatsanwaltschaft ermittelt weiter schnippewippe Computer & Internet 1 11.03.2010 13:10
Seehofer fordert mehr Verbraucherschutz siebendreissig Allgemein 0 02.05.2009 13:35

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2