Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2010, 10:29   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Prozesse Kriminalität Prozess um Millionen-Betrug mit Telefonkarten

Prozess um Millionen-Betrug mit Telefonkarten
Zitat:
Sie sollen mit manipulierten Telefonkarten rund 1,45 Millionen Euro ergaunert haben - von heute (Dienstag, 9 Uhr) an stehen zwei Männer wegen Betrugs vor dem Landgericht Mannheim.

Mit den von ihnen in den Jahren 2003 bis 2006 an Call-Shops in ganz Deutschland angebotenen Karten konnten die geprellten Käufer deutlich kürzer telefonieren als versprochen. Die fast eine Million in Umlauf gebrachten Karten waren nur mit etwa zwei Dritteln des aufgedruckten Guthabens - Werten zwischen 5 und 25 Euro - versehen. Für den Prozess sind zehn Verhandlungstage angesetzt..................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2010, 09:32   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Telefon-Betrüger lehnen Deal mit Gericht ab

Telefon-Betrüger lehnen Deal mit Gericht ab
Zitat:
MANNHEIM. Kurz nach dem Auftakt ist ein Prozess gegen ein Ehepaar wegen millionenschweren Betrugs mit Telefonkarten ausgesetzt worden. Die beiden Angeklagten lehnten am Dienstag eine Verständigung mit dem Landgericht Mannheim ab.
Für ein Geständnis waren ihnen Bewährungsstrafen von zwei und eineinhalb Jahren zugesichert worden. Die Angeklagten lehnten den Deal auch deshalb ab, weil kurzfristig zwei Verteidiger ausgewechselt worden waren und diese deshalb nicht genügend Zeit gehabt hätten, sich einzuarbeiten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Betrüger-Duo vor, zwischen September 2003 und Oktober 2006 manipulierte Telefonkarten an Callshops in ganz Deutschland verkauft zu haben. Dabei soll ein Schaden von rund 1,45 Millionen Euro entstanden sein.............aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2