Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2010, 13:25   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Beiträge: 5
Standard Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Hallo zusammen,

habe eben einen Anruf erhalten, dass ich in eine engere Auswahl für einen Gewinn gekommen bin, wo ich monatl. Gebühren zahlen sollte, dafür aber 100%ige Gewinnchancen habe.

Ich habe gesagt, dass ich das nicht möchte. Daraufhin hat der Mann am Telefon gesagt, dass er mir dann ein Einschreiben schicken würde, womit ich erklären würde (entweder per Antowrt darauf oder evtl. sogar schon bei entgegennehmen der Post???), dass ich von meinem Gewinn zurücktrete. Da habe ich einfach ok gesagt und dann hatte er auch schon aufgelegt.

Meine Adresse hatte der wahrscheinlich wirklich von einem Gewinnspiel, aber Kontodaten hat er keine.

Muss ich nun etwas befürchten? Muss ich das Einschreiben annehmen? Was passiert dann? Kann ich das ablehnen oder denken die damit, dass ich automatisch meinen Gewinn nun doch in anspruch nehmen will?

Bin etwas verwirrt und freue mich auf euren Rat.

lieben gruß
frickmasta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:01   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
Muss ich das Einschreiben annehmen?
Nein.Annahme verweigern.
Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
Kann ich das ablehnen oder denken die damit, dass ich automatisch meinen Gewinn nun doch in anspruch nehmen will?
Welchen Gewinn? Du hast noch nichts gewonnen.
Man will dich als Kunde.Man will nur dein Geld und deine Kontodaten.
Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
habe eben einen Anruf erhalten
Ohne deine Zustimmung sind solche Anrufe verboten.Ich vermute das du ab jetzt öfter solche Anrufe bekommst.
Tipp
Nummer notieren und den Anruf der Bundesetzagentur melden.>> Beschwerdeformular

Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
Meine Adresse hatte der wahrscheinlich wirklich von einem Gewinnspiel
Meistens haben Gewinnspiele nur einen Zweck....Datensammlung.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:06   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Puh,

ok, danke für die prompte Antwort. Dann bin ich mal gespannt, wann (und ob) das wirklich kommt.

Aber warum machen die sich die Mühe und schicken mir so etwas per Einschreiben (wenn die denn dann was schicken)???

grüße
frickmasta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:14   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Das frage ich mich auch. Glaube nicht das ein Einschreiben kommen wird.
Da wird wohl auf dem Umschlag "" Einschreiben "" stehen.
Also da bin ich echt neugierig.


Leute Legt auf. Sagt niemals JA oder OK.
Dann habt ihr die am Hals.Anrufe Anrufe und noch mehr Anrufe

Hier gibt es schon mehr darüber
http://www.echte-abzocke.de/telefon-...-hilfe-10.html
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (15.07.2010 um 14:26 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:27   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Ich hatte halt befürchtet, dass die eine "Ablehung" des Einschreibens (welches ja angeblich meine Verzichterklärung auf meinen Gewinn und evtl auch der Verzicht auf das Angebot dieses Gewinn-Abos ist) so auslegen würden, dass ich also doch da mitmachen will...

Aber selbst wenn das so wäre, wäre das doch sicherlich auch nicht rechtens und ich würde mich dmit irgendwem zu irgendwas verpflichten oder???

Und solange die keine Kontodaten haben, bin ich doch eh auf der sicheren Seite oder?
frickmasta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:28   #6 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
Puh,


Aber warum machen die sich die Mühe und schicken mir so etwas per Einschreiben (wenn die denn dann was schicken)???
Ein einfaches Einschreiben kostet € 2.05,das sind doch keine Kosten gegenüber dem was man bei dir abzocken kann.
Für einen Eintragsdienst zahlst du € 30.- bis ??? im Monat.
Da du mit Erhalt des Einschreibens eventuell deine Einverständnis gibst,sind deine Daten auch gut zu verkaufen.Ein paar Euro bist du schon wert.

Nachtrag:
Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen

Und solange die keine Kontodaten haben, bin ich doch eh auf der sicheren Seite oder?
Die haben doch deine Adresse,die reicht um dich mit Mahnungen zu ärgern.
Ausserdem,wer sagt das sie nicht deine Kontodaten haben? Es kommt darauf an woher sie deine Daten haben.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................

Geändert von De kleine Eisbeer (15.07.2010 um 14:31 Uhr) Grund: Nachtrag
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 14:39   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen
Da du mit ERHALT des Einschreibens eventuell deine Einverständnis gibst ...
Und mit einer ABLEHUNG des Einschreibens kann ich definitiv nichts falsch machen (s. Bedenken aus meinem 3. post)???
frickmasta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 15:05   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Hmmmmmm-
Zitat:
habe eben einen Anruf erhalten, dass ich in eine engere Auswahl für einen Gewinn gekommen bin,
Also du hast nichts gewonnen!!!!
Zitat:
Ich habe gesagt, dass ich das nicht möchte. Daraufhin hat der Mann am Telefon gesagt, dass er mir dann ein Einschreiben schicken würde, womit ich erklären würde (entweder per Antowrt darauf oder evtl. sogar schon bei entgegennehmen der Post???), dass ich von meinem Gewinn zurücktrete.
Seit wann muss man bestätigen, dass man ein Gewinn nicht haben möchte? Ein Gewinn den man vor allem gar nicht hat ?
Zitat:
Verzicht auf das Angebot dieses Gewinn-Abos ist ..............
Du schreibst doch
Zitat:
Ich habe gesagt, dass ich das nicht möchte.
Dem hat dein nein gar nicht interessiert. Machen die doch immer so.

Was ich machen würde. Beim Einschreiben per Übergabe.
Den Briefträger bitten ein wenig zu warten. Auf dem Umschlag schreiben.
Zurück ! Da es weder ein Gewinn noch einen Vertrag gibt.
Meine Adresse unkenntlich machen und den Bief den Briefträger zurück geben.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (15.07.2010 um 15:07 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 15:27   #9 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Zitat:
Zitat von frickmasta Beitrag anzeigen
Und mit einer ABLEHUNG des Einschreibens kann ich definitiv nichts falsch machen (s. Bedenken aus meinem 3. post)???
Die Masche der Anbahnung ist zwar für mich neu,ich glaube aber nicht das du da etwas falsch machst.
Durch die Annahmeverweigerung zeigst du denen ja das du mit denen nichts zu tun haben willst.

Ps.
Trotzdem,Kontostand im Auge behalten und auf unrechtsmässige Abbuchungen überprüfen.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 16:11   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Gewinnablehung per Einschreiben bestätigen?

Ich glaube nicht , dass da ein Einschreiben kommt. Ich hatte schon öfters Werbung im Briefkasten wo oben ganz dick schwarz und gross """ Einschreiben """ stand. Sollte wohl Eindruck auf mich machen
Mal sehen was daraus wird.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2