Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2010, 08:55   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2010
Beiträge: 1
Standard Vodafone Vorsicht ********** ******* bei Vodafone

ich habe im august 2009 nen vertag mit vodafone 6000´er DSL Anschluss und ein USB Stick bekommen. Bei Vodafone hieß es das ich die ersten 3 Monate mit dem USB Stick umsonst surfen kann, dannach müsse ich mich entscheiden ob ich die flat weiterhin nützten möchte. Da ich oft unterwegs bin wollte ich nach den 3monaten weiterhin die flat haben. Ich habe explizit und mehrfach danach gefragt,ob ich dann auch auf jeden Fall die flat im system drinnen habe da in dem vertag nur ein vodafone connect L drin stand. Dies wurde mir von dem Mitarbeiter mehrfach bestätigt. Nun wurde mir erst im Januar die erste rechnung von etwa 1000 Euro zugeschickt.
Bin zur vodafonefiliale hin und wollt die sache stonieren ging nicht. Ich habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet.


[edit hier ist schreien verboten]

Geändert von De kleine Eisbeer (09.07.2010 um 09:25 Uhr)
chris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 10:04   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Vodafone Vorsicht ********** ******* bei Vodafone

Hallo chris

Wäre schön wenn du uns mitteilen würdest ,wie es bei dir so weiter geht.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2012, 22:17   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Vodafone Vorsicht ********** ******* bei Vodafone

Im Januar 2009 habe ich das Vodafone Surf Sofort Paket bestellt. Den Flyer habe ich noch hier vorliegen. Die ersten 3 Monate den Surfstick nutzen, danach verbrauchsabhängige Kosten 0,09 €/ min. 24 Monate Laufzeit, die ersten 6 Monate 19,95 € danach 29,95 €. Beim Kundenservice etc. wird immer DSL/Festnetz von Mobilfunkt getrennt. Meine DSL-Rechnung war immer ganz regulär, wie vereinbart. Durch Zufall, wg. Tarifwechsel im Mobilfunkt bei Vodafone, hat mir eine Kundenservice Mitarbeiterin verraten, dass seit 3 Jahren ein Surfstick auf meiner Mobilfunkrechnung läuft. Unter dem Namen Email Connect. In der Filiale wurde mir das immer als Teil meines Tarifs dargestellt. Seit 3 Jahren berechnet mir Vodafone fälschlicherweise 20 Euro im Monat. Nach ca. 3h an der Kundenhotline (einige Mitarbeiter haben einfach aufgelegt, im Shop kam wenig Bereitschaft entgegen) verrit mir eine Mitarbeiterin, dass dies ein bekanntes Thema sei und von Verkäufern häufig extra falsch dargestellt wird! Somit wird einem ein Vertrag untergejubelt! Das ist [edit]!! Mit purer Absicht werden falsche Informationen benutzt um den Kunden über den Tisch zu ziehen!!! Bisher gab es keine Reaktion von Vodafone!!! Nochmals, der Kundenservice ist darüber in Kenntnis gesetzt, dass [ edit] im Unternehmen gebilligt und gefördert wird!!! Das ist nicht das 1. Mal, dass Vodafone-Mitarbeiter dies gemacht haben. Ich möchte davor warnen und ich wäre an einer Sammelklage interessiert. Das ist nämlich das allerletzte!!

Geändert von De kleine Eisbeer (25.01.2012 um 09:20 Uhr) Grund: Böses Wort entfernt
linakrueger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2012, 22:24   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.293
Standard AW: Vodafone Vorsicht ********** ******* bei Vodafone

Zitat:
Zitat von linakrueger Beitrag anzeigen
und ich wäre an einer Sammelklage interessiert.
Es gibt keine Sammelklage in Deutschland
Sammelklage ? Wikipedia
Zitat:
In Deutschland sind Sammelklagen in der Form der class action nicht zulässig, da dem deutschen Recht eine Gruppenbetroffenheit fremd ist. Jeder Kläger muss seine individuelle Betroffenheit, seinen individuellen Schaden und die Kausalität zwischen beidem darlegen und nachweisen.
Sorry aber wir leben nun mal in Deutschland und nicht in den USA
Resch Rechtsanwälte - Warum keine Sammelklagen?
Zitat:
Wenn das Wort „Sammelklage“ trotzdem eine so weite Verbreitung im deutschen Sprachraum gefunden hat, wird es an den amerikanischen Anwaltsserien liegen, die allabendlich die amerikanische Jurisprudenz in die heimischen Wohnzimmer tragen.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2