Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Telefon / Telekommunikation

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2010, 08:25   #1 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard SPD-Bundestagsfraktion

SPD-Bundestagsfraktion
Pressestelle
SPD-Bundestagsfraktion

Verbraucherabzocke durch Gewinnspielversprechen mit Schwerpunktstaatsanwaltschaft bekämpfen

(...)
Die Abzocke durch angebliche Gewinnversprechen darf sich nicht weiter lohnen. Geschädigte müssen zu ihrem Recht kommen; Verbraucherinnen und Verbraucher müssen vor dem fortgesetzten Missbrauch von (0)900er-Nummern geschützt werden. Dazu müssen die Verfahren gegen die Anbieter bei einer Schwerpunktstaatsanwaltschaft gebündelt werden.
(...)

Ps.
Hier abgeordnetenwatch.de kann man Fragen an die Abgeordnete stellen.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 08:56   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Danke für diesen Post. Da werde ich mich nach und nach durchlesen.
Als erstes habe ich mich bei Dr. Gregor Gysi umgesehen.

Die Antwort

Zitat aus einer Antwort.
Zitat:
Ihre Kritik an dem Gesetz zur Telefonwerbung teile ich. Meine Fraktion hat auch entsprechende Änderungen beantragt, aber erfolglos. Es obsiegen immer wieder die wirtschaftlichen Interessen bestimmter Firmen und nicht die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher.
Genau so ist es

Dr. Guido Westerwelle
Antwort
Zitat:
Die FDP will den Verbraucherschutz bei der Telefonwerbung weiter verbessern. Die Möglichkeit zum frühzeitigen Erkennen des Anrufers, die Ausweitung des Widerrufsrechts und der Schutz vor untergeschobenen Verträgen müssen gestärkt werden. Dafür werden wir Liberale uns weiter stark machen.
Dabei wäre die Lösung doch ganz einfach. Jeder der nach Meinung des Werbers einen Vertrag abgeschlossen hat, bekommt diesen Vertrag in zweifacher Form schriftlich zugeschickt. Will man den Vertrag haben , bleibt das Original beim Kunden die Durschrift geht unterschrieben zurück.

Ich glaube aber nicht an Wunder .
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (06.07.2010 um 09:40 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 21:46   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sn00py603
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: rechts neben der Garage
Beiträge: 1.197
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Diese ganze Diskussion der Damen und Herren Politiker ist irgendwie Hirnlos. Wie Schnippie schon geschrieben hat, Papier an den Kunden, der unterschreibt und schickt das zurück. Kurz und schmerzlos. Die machen da ein Gedönz vom allerfeinsten.
__________________
Ich glaube, der beste Weg ein Problem zu lösen, ist, seine lustige Seite zu entdecken.
Thomas Alva Edison

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung
Jean-Jacques Rousseau
sn00py603 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 06:07   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Schnippie, an den Guido haste geschrieben????? Bevor da aus der Richtung irgend etwas in unserem Sinne passiert, halbieren sie den Abzockern eher noch die Mehrwertsteuer. Das könnte man auch "schlafende Hunde wecken" nennen.
Nee Leute, da könnt ihr doch ebenso gut den Verbraucherschutzminister von Papua-Neuguinea anschreiben.
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 11:37   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Frohes Pferd
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 29
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Zitat:
Zitat von manafraid Beitrag anzeigen
Nee Leute, da könnt ihr doch ebenso gut den Verbraucherschutzminister von Papua-Neuguinea anschreiben.
Falls jemand dazu Lust hat, hier die Anschrift des zuständigen Ministers von Papua-Neuguinea:
Zitat:
Hon. Peter O’Neill, MP
Minister for Public Service

Ministry Office

2nd Floor Morauta Haus
PO Box 519
Waigani, NCD
Tel: +(675) 327 6418 / 327 6446 / 327 6428 / 327 7579
Fax: +(675) 325 0835
Frohes Pferd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 17:26   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sn00py603
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: rechts neben der Garage
Beiträge: 1.197
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Gute Idee, mit dem Minister von Papua-Neuguinea. Sollten wir uns mal überlegen. Vielleicht hat der eine Idee und gibt die an uns Guido weiter.
__________________
Ich glaube, der beste Weg ein Problem zu lösen, ist, seine lustige Seite zu entdecken.
Thomas Alva Edison

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung
Jean-Jacques Rousseau
sn00py603 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 08:59   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Justizministerin will europaweit Warnhinweise gegen Internet-Kostenfallen

Ich schätze wir können noch lange warten bis vom Gesetz her sich bei der Abzocke was ändern wird.

Justizministerin will europaweit Warnhinweise gegen Internet-Kostenfallen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 15:36   #8 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Justizministerin will europaweit Warnhinweise gegen Internet-Kostenfallen

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen

Justizministerin will europaweit Warnhinweise gegen Internet-Kostenfallen
Warum nicht erst nationales Recht??
Ist doch logisch,dann kommen die Lobbyisten und alles bleibt beim alten.
Wir dürfen nicht vergessen,es gibt auch "seriöse" Firmen die diese Art der Kundenbindung/-werbung nutzen.

Es ist zwar schön wenn die EU Gesetze oder Richtlinien erlässt.
Leider haben die Mitgliedsstaaten noch einige Jahre Zeit um sie in nationales Recht umzusetzen.
Die EU-RICHTLINIE 2005/29/EG sollte bis zum 12.12.2007 umgesetzt sein.
So weit ich mich erinnerte geschah dies in der Bundesrepublik erst Ende 2008.

Im Anhang steht zum Beispiel GESCHÄFTSPRAKTIKEN, DIE UNTER ALLEN UMSTÄNDEN ALS UNLAUTER
GELTEN
was unlauter und zu unterlassen ist.
Dies ist auch im Anhang zum UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) aufgenommen.> Anhang (zu § 3 Absatz 3)

Welche Behörde kontrolliert denn ob sich Firmen wettbewerbsrechtlich sauber verhalten????
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 17:01   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sn00py603
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: rechts neben der Garage
Beiträge: 1.197
Standard AW: Justizministerin will europaweit Warnhinweise gegen Internet-Kostenfallen

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen


Welche Behörde kontrolliert denn ob sich Firmen wettbewerbsrechtlich sauber verhalten????
Das frage ich mich auch
__________________
Ich glaube, der beste Weg ein Problem zu lösen, ist, seine lustige Seite zu entdecken.
Thomas Alva Edison

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung
Jean-Jacques Rousseau
sn00py603 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 19:16   #10 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: SPD-Bundestagsfraktion

Was soll laut SPD geändert werden.

Zitat:
In § 312e wird nach Absatz 1 folgender Absatz 1a eingefügt:
„(1a) Der auf eine entgeltliche Gegenleistung gerichtete Vertrag im elektronischen Geschäftsverkehr
wird nur wirksam, wenn der Verbraucher vor Abgabe seiner Bestellung
vom Unternehmer einen Hinweis auf die Entgeltlichkeit und die mit dem Vertrag verbundenen
Gesamtkosten in deutlicher, gestaltungstechnisch hervorgehobener Form erhalten

und die Kenntnisnahme dieses Hinweises in einer von der Bestellung gesonderten
Erklärung bestätigt hat.“
Quelle&mehr: bundestag.de/Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei
Vertragsabschlüssen im Internet .pdf
Nun,da frage ich mich?? Warum immer alles doppeltgemoppelt sein muss.
Liebe SPDler!! Lest einfach was im §6 des Telemediengesetzes steht.
(1) Diensteanbieter haben bei kommerziellen Kommunikationen, die Telemedien oder Bestandteile von Telemedien sind, mindestens die folgenden Voraussetzungen zu beachten:
1.Kommerzielle Kommunikationen müssen klar als solche zu erkennen sein.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
geschädigte, gewinnversprechen, inkassoverbote, rechtslage, spd-bundestagsfraktion, staatsanwaltschaft, telefonanrufe, verbraucher

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2