Zurück   Echte-Abzocke.de > Weitere Themen > Gerichtsurteile

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2011, 14:03   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular

Recht und Gerechtigkeit - die juristischen Hintergründe - Urteilsammlung
Zitat:
Recht ist nicht gleich Gerechtigkeit. Gerechtigkeit ist das allgemeine Wissen um das, was gerecht ist = das moralisch sittliche Empfinden einer Gesellschaft - Recht ist der Versuch, dieses allgemeine Wissen durch Gesetze und allgemeinverbindliche Regeln durchzusetzen.
Urteilssammlung zum Branchenbuch-Formular
Urteilssammlung zum Branchenbuch-Formular

Urteile gegen Gewerbeabzocke
Urteile gegen Gewerbe-Abzocke - Rechtsanwalt Thomas Meier

Was kann ich tun?
rechtssichere Abwehr unberechtigter Forderungen - Rechtsanwalt Thomas Meier
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 09:28   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular


Anzeigenbetrug: Sicherungsmaßnahmen und Ermittlungsverfahren



Zitat:
Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in der Zeit von Anfang 2008 bis zum 23.06.2010 als Verantwortliche verschiedener Unternehmen bzw. als Mitglieder der Bande in zeitlichem Zusammenhang zu tatsächlich erfolgten Handelsregistereintragungen an zahlreiche Unternehmen rechnungsähnliche Angebote versandt zu haben. Durch die Gestaltung der Schreiben wurde der Eindruck erweckt, es handele sich um die Rechnung für die erfolgte Eintragung. Tatsächlich sollte durch die Zahlungen eines Betrages von bis zu 490,28 EUR ein Angebot für einen Eintrag in dem Internetportal branchenbuchauskunft - Ihr Branchenbuch für Deutschland angenommen werden. Die Beschuldigten versandten Schreiben unter Verwendung folgender Firmen:

AGV-Verwaltung GmbH,
AGZ-Allgemeine Gewerbe Verwaltung e.K,
DGV-Deutsche Gewerbe Verwaltung e.K.,
DRV-Verwaltung GmbH,
PGR-Verwaltung GmbH,
PGV-Verwaltung GmbH,
ZRV-Verwaltung GmbH,

Die Staatsanwaltschaft Mainz führt in diesem Strafverfahren neben den Ermittlungen zur Strafverfolgung zugleich ein Rückgewinnungshilfeverfahren zugunsten der durch diese Straftaten Geschädigten durch.

Es wurden aufgrund des dinglichen Arrestes in Höhe von 352.192,86 € des Amtsgerichts Mainz, Az.: 409 Gs 1481/11, vom 19.05.2011, gesichert: ...................mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 10:47   #3 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Anzeigenbetrug: Sicherungsmaßnahmen und Ermittlungsverfahren
Zu beachten ist:

Ziel des Rückgewinnungsverfahrens ist es, den durch die Straftat betroffenen Geschädigten einen (ggf. teilweisen) finanziellen Ersatz durch die Möglichkeit der zivilrechtlichen Zwangsvollstreckung in die gesicherte Vermögenswerte zu ermöglichen. Um von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, muss allerdings jeder Geschädigte selbst aktiv werden, d.h. jeder Geschädigte muss seine eventuellen Ersatzansprüche selbst gerichtlich geltend machen, d.h. einen zivilrechtlichen Titel erstreiten, mit dem anschließend mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen auf die von der Staatsanwaltschaft gesicherten Vermögenswerte Zugriff genommen werden kann.
Quelle&mehr: eBundesanzeiger.de
(Bei Suche das Az. 3332 JS 26518/08 eingeben)
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 19:06   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular

Adressbuchschwindel und Registereintragung


Zitat:
Zur Zeit werden wieder vermehrt Briefe und Faxe versandt, deren Aufmachung eine schon bestehende Geschäftsbeziehung oder Beauftragung suggeriert. Tatsächlich schließt man jedoch erst durch die Unterzeichnung der übersandten Formulare oft mehrjährige Verträge ab, die man gar nicht abschließen wollte. Eine Kündigung ist schwierig und es entstehen Kosten über mehrere hundert Euro.

Wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie in unserem Faltblatt (als PDF-Download unter "Mehr zum Thema").im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 11:50   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular

Diese Veröffentlichung ersetzt die Veröffentlichung vom 22.08.2011
Staatsanwaltschaft Mainz


Sollte es auf der Seite vom Bundesanzeiger nicht mehr zu finden sein, hier noch einmal. Rückgewinnungshilfeverfahren für Opfer von Adressbuchbetrügern
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 10:44   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.303
Standard AW: urteile - Adressbuchschwindel - Branchenbuch-Formular

Betrugsmasche: Landgericht verurteilt Betrüger | Bonn- Kölner Stadt-Anzeiger
Zitat:
Betrugsmasche: Landgericht verurteilt Betrüger
Mit einer breit angelegten Betrugsmasche hat ein 25-Jähriger Firmen in ganz Deutschland betrogen. Jetzt wurde der geständige junge Mann, der eine Scheinfirma in Bonn gegründet hatte, vom Amtsgericht wegen gewerbsmäßigen Betruges verurteilt. Er erhielt, wie vom Staatsanwalt gefordert, eine 21-monatige Bewährungsstrafe.
...
Die Masche: In den Serienbriefen wurde angeboten, dass die Firmen gegen die Zahlung einer Gebühr in Höhe von mindestens 615 Euro in ein – gar nicht existierendes - Onlinebranchenregister aufgenommen werden. Diese „Offerte“ war jedoch aufgemacht wie eine Rechnung, inklusive fertig ausgefülltem Überweisungsträger.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Branchenbuch-Abzocker GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH, schnippewippe Allgemein 33 04.03.2014 08:40
jetzt branchenbuch.info schnippewippe Allgemein 1 07.03.2013 17:07
urteile Anzeigenfalle - Adressbuchfirmen schnippewippe Allgemein 29 05.08.2011 12:09
Ungewollter Branchenbuch-Eintrag: Zahlen für das zweite Jahr? schnippewippe Allgemein 0 09.04.2011 02:43
liste Urteile betreffs Anzeigenvertrag schnippewippe Gerichtsurteile 0 22.03.2010 11:42

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2