Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2010, 13:39   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

Bericht von der Verbraucherzentrale :

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Berlin
31.05.2010
Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten / Listige Lügner wollen Liste / Angebliche Angestellte ängstigen Kunden
Immer wieder melden Verbraucher Betrugsversuche, bei denen es darum geht, Kontodaten in Erfahrung zu bringen. Hier drei aktuelle Fälle.

Die ersten 2 sind hier ja schon sehr bekannt.
Zitat:
E-Mail, die scheinbar von der Pay-Pal-Kontoabteilung stammte. Der Inhalt: Es wurde eine "Unzulänglichkeit" in den Rechnungen festgestellt. .... Beitrag im link
Ebenso haarsträubend ist eine gefälschte Mail der Postbank. Hier wird behauptet, als Teil von Sicherheitsmaßnahmen müssten Kunden beweisen, dass sich ihre für das Online-Banking notwendige TAN-Liste noch in ihrem Besitz befindet.....Beitrag im link
Nun die 3. Sache
Zitat:
In anderen der Verbraucherzentrale gemeldeten Fällen rufen angebliche Mitarbeiter von Geldinstituten bei Verbrauchern an und teilen ihnen unter Angabe der korrekten Bankdaten mit, dass für ihr Konto eine "notarielle Einzugsermächtigung" beziehungsweise ein Pfändungsbescheid vorläge....weiter im link
Da werden bestimmt viele einen Schreck bekommen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2012, 11:25   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

Achtung ... Das ist wieder so eine FAKEMAIL ... Der Link führt überall hin aber nicht zu PayPal und soweit ich weiß schreiben die sich auch nicht mit einem Doppelpunkt in der Mitte Dachte nur das Du das vielleicht als Warnung posten möchtest.

.................................................. .................................................. .......


-------- Original-Nachricht -------- Betreff: Aktuell: Hinweise zu Ihrem Kundenkonto, es droht eine Aussetzung!
Datum: Sun, 16 Dec 2012 02:54:12 +0200
Von: Pay:Pal Stuttgart DE <mail@pay-pal-stuttgart.be>
An: ................


Guten Tag sehr geehrter Kunde,

wir von Pay:Pal GmbH Deutschland mussten feststellen, dass Sie noch keinen Verifikationsprozess vollzogen haben.
Dieser Prozess ist seit dem 1. Dezember 2012 in unserem System vorhanden und wird regelmäßig bei unseren Kunden durchgeführt...........................usw.

Also bitte den Link nicht anklicken


--- Datenschutzformular zur Verbesserung Ihrer Sicherheit... (klick) ---


Hier schon eine Warnung vom März

Gefälschte PayPal E-Mail von Service-Kunden@paypal.de: “Laden Sie das Formular aus und bestätigen Sie Ihre PayPal”
Date 8. März 2012



.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 20:02   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

Neue Phishing-Attacke:
Zitat:
Verbraucherzentrale warnt vor angeblichen Mails von PayPal
Vor E-Mails, die angeblich von der Firma PayPal stammen, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Empfänger der Mail sind sowohl Inhaber von PayPal Konten als auch solche, die gar keine Kunden von PayPal sind.

Die E-Mails wirken sehr seriös. Durch Design und Namen erwecken sie den Anschein, tatsächlich von dem Unternehmen PayPal zu stammen. Angeblich wende man sich aus Gründen der Gefahrenabwehr an den Kunden, da es bei seinem Kundenkonto zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei. Die Absender fordern die Betroffenen auf, sich unter einem genannten Link mit ihren Daten anzumelden, um ihr Konto wieder in Ordnung zu bringen....................weiter im link
,
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2013, 07:55   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

Das Phishing geht fleißig weiter: Die Gefahr ist allgegenwärtig: Phishing-Mails und Abzocke-Anrufe

Ich würde mich ja freuen, wenn es bei diesem immer wiederkehrenden Meldungen um "Fishing" gehen würde... denn es gehen leider viel zu wenige Leute dem schönen Angelsport nach
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2013, 13:55   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2013
Ort: 44263
Beiträge: 1
Ausrufezeichen AW: Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

Hallo und einen schönen Tag an ALLE,

einige Tipps und Hinweise in Sachen Abzocke, haben mir in der Vergangenheit, mit Erfolg sehr weitergeholfen.

Z.B. 1...2...3 TV.

Heute geht es um PayPal!!!
Ich reihe mich da wohl in eine Kette ein, die noch lange nicht geschlossen ist.

Diesen bestimmten Kommentar über PayPal, habe ich gesucht, und auch prompt sofort gefunden.
Die Nachricht ist allerdings aus dem Jahr 2010.

Möglicherweise ist das °Forum° umstrukturiert, und nicht mehr das, wie im Archiv 2010.
Dann sage ich einmal sorry, falls unnötige Arbeit anfallen sollte.

Ich halte es für wichtig, habe allerdings so ad hoc, nichts weiter über PayPal gefunden.

Denn, die Abzocke geht weiter.
Ich habe, per Zufall in meinen Postfach für eBay-Nachrichten, eine
Mail von PayPal gefunden, die keines falls stimmt!!!

Vielleicht ist es schon bekannt, das sich wieder Betrüger mit Formularen im Anhang, Kontendaten erschleichen wollen, oder Viren und Trojaner auf den Rechner senden?

Wie oben erwähnt, ich bin neu, und bitte Sie im Voraus um Entschuldigung, falls ich
sozusagen: falsch gelandet bin.

Da ich weder bei eBay, oder sonst wo etwas gekauft habe möchte ich, wenn vielleicht auch unnötigerweise noch einmal auf diese

PayPal-Mails

aufmerksam machen.

So sehen die Nachrichten im Postfach aus:




05.03.2013 (eine in der)

Priorität dringend ' ! ' deklarierte Nachricht von

---Online@paypalobjects.com


Bei web.de, besteht die Möglichkeit, eine Kurzansicht in Augenschein zu nehmen.

PayPal Alarm
05.03.2013
Öffnen
Löschen
Antworten
Als Favorit markieren

Ihr Konto wurde vorübergehend eingeschränkt.

Diese Nachricht, ist über web.de gekommen.
Die Dienste von PayPal, nehme ich nur in Anspruch, wenn ich hochwertige Ware kaufe.

Außerdem stimmen die Mail-Adressen nicht überein.

Das ist mir allerdings erst aufgefallen, als ich mir die Kurzansicht, bei web.de angesehen habe.
Die Anhänge habe ich dann natürlich nicht geöffnet.

Sehr geehrter Kunde ,


Ihr Konto wurde vor�bergehend eingeschr�nkt.
Bitte laden Sie sich, f�llen Sie das Formular aus ,
um das Problem zu beheben und dann normal anmelden.

Danke .

Ich hoffe, ich habe alles einigermaßen, richtig gemacht.

Querkopf und sein Miezenvolk
NetterQuerkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2013, 15:57   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Warnungen: Phishing for Pay-Pal-Daten

So ein Mist gibt es leider immer wieder. Denen sollten echt die Finger abfallen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2