Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2010, 19:45   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Ermittlungsverfahren - Annahme Angebot für ein Online Rollenspiel

Ermittlungsverfahren Computerbetrug
Der Ort des Geschehens:
Zitat:
Mein Bruder hatte mal vor langem in einem Forum ein Angebot für ein Online Rollenspiel gesehen, was ca. 10 Euro billiger war als auf dem Markt.
Die Bewertungen dieser Person, die das Angebot erstellt hatte waren 100% vertrauenswürdig.
Allerdings sollte man dort per Paysafecard bezahlen (wie sich rausstellte, ein anonymes zahlungsmittel).
Außerdem musste man der Person die Accountdaten geben damit diese Person, dann dem Account den Bonus(es war ein Upgrade von der Test zur Vollversion des Spiels)
gab der im Angebot aufgelistet war.
Mein Bruder da er so gutgläubig war, nahm das Angebot an, kaufte eine Paysafecard und gab der Person den Code und die Accountdaten.
Nach einer kurzen Zeit war das Upgrade auf dem Account und alles hat wunderbar geklappt. Für ihn sah alles normal und seriös aus.................. aus dem link
Lest im Link nach wie es weiter ging.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 19:57   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: im Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 661
Standard AW: Ermittlungsverfahren - Annahme Angebot für ein Online Rollenspiel

was sagt uns das? Wer billig kauft, kauft zwei mal :-)

Aber das mit dem PaySafe kenn ich noch gar nicht. Ich kannte bisher nur Überweisungen und Paypal und bei beiden Varianten ist es möglich, die Transaktion nachzuvollziehen ... von daher würde ich einfach mal ein Auge auf PaySafe halten und schauen, was genau es damit auf sich hat.

Gruß Maddin
__________________
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung wieder (und meine Erfahrungen) und ersetzen in keinem Fall den Weg zu einem Anwalt.
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2010, 10:26   #3 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Ermittlungsverfahren - Annahme Angebot für ein Online Rollenspiel

Zitat:
Zitat von kruemeltee Beitrag anzeigen
von daher würde ich einfach mal ein Auge auf PaySafe halten und schauen, was genau es damit auf sich hat.

Gruß Maddin
Guckste hier Entdecke die Prepaid-Lösung fürs Internet : paysafecard.com
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2010, 07:39   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von niobe-1958
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Nordhessen
Beiträge: 241
Standard AW: Ermittlungsverfahren - Annahme Angebot für ein Online Rollenspiel

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen
ICH habe geguckt

Meiner Meinung nach eine teure "kostenlose" Karte!

Zitat:
Allerdings gibt es diese Paysafecard nicht mehr da es nur ein stück Papier war auf dem eine Nummer stand, was er weggeworfen hatte oder ähnliche Sachen.
Quelle: Ermittlungsverfahren Computerbetrug Internet-, Computerrecht frag-einen-anwalt.de

Die Karte ist also NICHT gekündigt? Die kostet spätestens nach 12 bzw. 24 Monaten richtig Geld!

Ich persönlich finde es eigenartig, das nochmals in Internet nachgefragt wird, da bereits ein Anwalt
Zitat:
Sein Anwalt hatte ihm dann gerate am Besprechungstermin (29.04) am Donnerstag, Beweise zur Bezahlung mitzunehmen oder etwas ähnliches was ihn entlasten könnte.
eingeschaltet ist.
__________________
Ein Ruhestörer ist jemand,
der die Bettdecke von der schlummernden Wahrheit wegzieht.
Ludwig Börne (1786 - 1837)
niobe-1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2