Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2010, 20:46   #11 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Online-Casino

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
COMPUTER BILD: Poker-Anbieter im Internet locken mit illegalen Spielen um Echtgeld
Zitat:
Pokerstars.de, der Sponsor der „TV total“-Pokersendung
Ein Internetauftritt ohne Impressum????
Eine Whois-Abfrage bei der Denic:
Domaininhaber: Andrew R.
Adresse: 10 Hill Street
PLZ: IM1 1EF
Ort: Douglas
Land: DE
IM1 1EF Douglas >>>> Isle of Man und nicht in DE

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Aber Pokern ist cool.
Wenn man es kann.
Und hast du die Antwort?
Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer
was ein Anna Kournikova ist.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2010, 20:54   #12 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Online-Casino

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen
Wenn man es kann.

Anna Kournikova
Und hast du die Antwort?
Aber klar doch schau selber nach

Oder meinst du das ?
Anna Kournikova
As und König auf der Hand . Und was sagt mir das
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (31.05.2010 um 21:00 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2010, 10:24   #13 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Online-Casino

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
As und König auf der Hand . Und was sagt mir das
Sieht schön aus,gewinnt nie
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 16:33   #14 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard 20 Mio. Euro Strafe für Geldwäsche

20 Mio. Euro Strafe für Geldwäsche (euronews)

Man muss der Einnahmen gemacht haben.

Zitat:
Ein georgischer Mafiaboss ist in Madrid wegen Geldwäsche zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis und 20 Millionen Euro Strafe verurteilt worden. Zakhar Kalashow, einer der berühmtesten Häftlinge Spaniens, galt als Chef der russisch-georgischen Mafia dort. Das Gericht in Madrid wirft dem Mittfünfziger vor, illegale Einnahmen aus Spielcasinos in Russland durch den Kauf von Unternehmen und Immobilien gewaschen zu haben.

2006 war Kalashov in Dubai festgenommen worden. Es sei sehr schwierig, einen Menschen wie ihn direkt anzuklagen, wenn keines der Güter, keines der Unternehmen oder Luxusautos auf seinen Namen laufe, erklärt ein Ermittler von der Spezialeinheit für Organisiertes Verbrechen........aus dem link
Also wer glaubt da beim spielen reich zu werden weiss nun wo sein Geld bleibt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 15:42   #15 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Online-Casino

Ich stelle hier mal ein Video ein , wo der Verlauf solcher Abzocke geschildert wird. Auf der rechten Seite gibt es noch einige Videos. Denkt bei Anzeigen immer daran - """ Gewinner ist immer das Casino """" .
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 17:51   #16 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: Online-Casino

Sind schon arm dran, diese Spielsüchtigen. Nichts anderes, als jede andere Sucht auch.

Kannte mal eine Dame, die Spielhallenaufseherin war und auch immer noch ist. Hab mich manchmal gegen 0.00 Uhr nachts dort eingefunden, wo sie arbeitete, um bis halb zwei (da war Schluß) ein bißchen zuzusehen. Während ich das tat, hat sie mir die Gewohnheiten ihrer Stammgäste erklärt. Einige waren darunter, die an bis zu 4 Automaten gleichzeitig spielten, die nur zu Monatsbeginn so zwischen 3 und 5 Tage da waren. War das mitgebrachte Geld aufgebraucht, so wurde mit der Bankkarte am gegenüberliegenden Geldautomaten neues Geld geholt, bis nichts mehr da war.

Zudem habe ich in meiner ex-Verwandtschaft noch einen Kasinogänger. Ansonsten völlig lasterfrei, raucht nicht und trinkt nicht. Nur, das Roulette, das kann er nicht bleiben lassen. Zweimal hat er sich schon selbst "sperren" lassen. Bevor er mir das erzählte, wußte ich gar nicht, daß das geht.
Ansonsten ist er immer mit nem blauen Auge davongekommen, da er genügend Geld hat. Noch. Würde er zusätzlich noch, wie andere, Alkohol trinken, wäre das vielleicht oder sogar wahrscheinlich nicht der Fall.

Nun frage ich mich: Wieso sieht der Staat tatenlos zu, wenn er selbst Geld zocken kann und läßt mich online nicht einmal meinen Lotto - Schein abgeben. Oder ist das inzwischen nicht mehr strafbar, ich weiß es nicht.

Gruß
manafraid
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 18:09   #17 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Online-Casino

Das Verbot soll vorerst wieder gekippt worden sein.
Wettmonopol gilt nicht mehr
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 19:06   #18 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: Online-Casino

Ja, danke, ich hatte auch sowas läuten hören. Allerdings schert dieses Verbot doch eh niemanden. Auch irgendwann im Sommer d.J., als jemand, der online Lotto gespielt und dabei irgendeinen jackpot (mit)-geknackt hatte, so entsinne ich mich, wurde im TV nur berichtet, daß auch der selbstverständlich zu seinem Geld kommen würde.
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 11:17   #19 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Online-Casino

Glückspiel - Spielsucht
Sendung

Zitat:
Die Ministerpräsidenten der Bundesländer beraten am Mittwoch in Berlin über das Glücksspielmonopol. Anlass sind Gerichtsurteile. Der Europäische Gerichtshof und das Bundesverwaltungsgericht haben entschieden, dass das staatliche Monopol nur haltbar ist, wenn die Anbieter strikt gegen Spielsucht vorbeugen und alle Arten von Glücksspielen den gleichen Maßstäben unterliegen.

Nach dem Staatsvertrag sind Lotterien und vergleichbare Glücksspiele weitgehend den Lottogesellschaften der Länder vorbehalten. Gerechtfertigt wird das mit der Vorbegugung vor Spielsucht. Allerdings betrieben die staatlichen Lotteriegesellschaften vor allem früher viel Werbung. Außerdem werden private Geldspielautomaten und Spielhallen trotz ihres hohen Suchtpotenzials in großem Umfang genehmigt.............aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 11:29   #20 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Online-Casino

Hier der Link zu den Zitaten.


Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Person A hat beim Online Casino P mit Sitz in Gibraltar Poker gespielt. Die Einsätze gingen verloren.
A war nicht bewußt, dass das Spielen von Online Casinos gegen deutsches Recht verstößt.
A hat die Einsätze, die vom Casino direkt vom Girokonto abgebucht worden sind, zurückbuchen lassen, als A von der Rechtswidrigkeit erfahren hat.
Nun droht das Casino, auf gerichtlichem Weg die Spieleinsätze einklagen zu wollen.
Ist dies möglich?
Auszug aus der Antwort des Anwalts.
Zitat:
Normalerweise sind solche Gewinnspiele wie Sie richtig bemerken in Deutschland verboten, außer wenn eine Genehmigung deutscher Behörden vorliegt.
Es ist zwar möglich und auch wahrscheinlich, daß die Firma eine Genehmigung in Gibraltar besitzt, dies gibt Ihr allerdings nicht automatisch das Recht mit Kunden in Deutschland derartige Glücksspiele zu veranstalten.
Eine entsprechende Genehmigung deutscher Behörden ist meines Wissens eher unwahrscheinlich.

Nach deutschem Recht ist ein Glücksspiel ohne behördliche Genehmigung rechtswidrig und begründet keine Verbindlichkeit.
Daher hätte eine Klage in Deutschland die sich auf Schulden aus einem verbotenen Glücksspiel stützt keine Aussicht auf Erfolg.

Mit anderen Worten: Person A kann einer derartigen Klage des Casinos gelassen entgegen sehen. Es handelt sich wohl eher um eine Drohung um A zur Zahlung zu veranlassen, obwohl keine wirksame Schuld besteht.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2