Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2015, 10:53   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2015
Beiträge: 1
Blinzeln Unbegründete Rechung von GMX

seit ca. 2007 habe ich ein kostenloses Free-Mail Konto bei GMX.de. Am 11.12.2014 erhielt ich von GMX einen Brief mit dem Betreff "letzte Mahnung" in dem steht ich solle bis zum 19.12.2014 42,44€ überweisen für einen Vertrag den ich nie abgeschlossen habe. Ich habe dieses E-Mail Konto nun schon so lange und nie eine Rechnung erhalten, geschweige den einen Vertrag abgeschlossen oder etwas bestellt/gekauft. Ein paar Tage später war mein E-Mail Account gesperrt. Auf den Rat einer Freundin die beim Anwalt gearbeitet hat habe ich nicht auf die Rechnung reagiert. Nun habe ich heute am 19.01.2015 ein Forderung vom Inkasso Unternehmen "BFS risk & collection GmbH erhalten, ich soll bis zum 24.01.2015 69,49€ zahlen. Da ich nach meiner Ausbildung zur Zeit arbeitssuchend bin wäre es mir ohnehin nicht möglich etwas zu bezahlen und ich weigere mich eine Betrügerrechnung zu begleichen. Das es sich um eine Betrügerrechung handelt wurde mir auch durch den Umstand bewusst das ich eine "letzte Mahnung" erhielt. Normalerweise bekommt man ja eine Rechnung, dann 1 Mahnung 2 Mahnung und ggf. eine 3 Mahnung. Außerdem macht es mich stutzig das die Inkasso Firma lediglich ein Postfach hat. Ich brauche dringend Rat was ich tun soll.
Ich habe dann dem Verbraucherschutz geschrieben, die sagten mir ich soll den zur Verfügung gestellten Gesetzestext in einen Brief einfügen das habe ich dann gemacht mit der Bitte es zu unterlassen mir weitere Forderungen zu senden. Heute bekam ich wieder einen Brief der Inkassofirma mit der Auflistung meines angeblichen Vertrags mit dem Hinweis ich hätte das gekauft. Bin völlig am verzweifeln, was soll ich tun?
Vielen Dank für eure Hilfe,

Liebe Grüße

Annika S.
Annika S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 20:00   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Unbegründete Rechung von GMX

Wenn du keinen Vertrag abgeschlossen hast, würde ich es mitteilen und die Kopie des angeblichen Vertrag anfordern.

Zitat:
Ich habe dann dem Verbraucherschutz geschrieben, die sagten mir ich soll den zur Verfügung gestellten Gesetzestext in einen Brief einfügen das habe ich dann gemacht mit der Bitte es zu unterlassen mir weitere Forderungen zu senden.
Ich denke mal , dass du dann den Vertrag auch hilfsweise angefochten hast und es per Einschreiben mit Rückantwort oder Einwurf geschickt hast.
Würde der Inkasso mitteilen, dass es keinen Vertrag gibt und das ich es am.....mitgeteilt habe.


Was ich machen würde.
Ich würde mitteilen, dass kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist.
Ich somit auch keine Widerrufsbelehrung erhalten habe.
Da die aber der Meinung sind, dass ich einen Vertrag abgeschlossen habe, würde ich meine angeblich abgegebene Willenserklärung hilfsweise widerrufen und den angeblichen Vertrag auch hilfsweise wegen arglister Täuschung anfechten und erkläre vorsorglich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der angeblich abgegebenen Willenserklärungen.


GMX: Das Geschäft mit TopMail



Seit 01.08.2012 schützen gesetzliche Vorschriften (BGB) Verbraucher vor den Fallen beim Vertragsabschluss . Verbraucher müssen vor Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrag mit einem Klick auf einen Button wo klar steht "Kaufen" oder einer ähnlichen Wortwahl (sog. Button-Lösung). erkennen können, dass sie mit dem Klick was kaufen.
Fehlt diese Beschriftung des Buttons, gibt es keinen Vertrag und die Unternehmen haben dann keine Möglichkeiten, Forderungen geltend zu machen. Ausserdem müssen alle wesentlichen Konditionen eines Vertrags, wie Mindestlaufzeit und Preis, unmittelbar und deutlich hervorgehoben vor dem Button angezeigt werden.


https://www.google.de/search?q=%22BF...%2Finfochef.de

Mein Sohn hatte vor kurzen auch so eine Zahlungsaufforderung von GMX erhalten. Er hatte auch nichts bestellt/gekauft. Post wird er aber nicht bekommen. Er ist der Meinung, wozu braucht GMX bei Freemail-Kunden deren echten Daten.
.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2015, 11:09   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 22
Standard AW: Unbegründete Rechung von GMX

Da gerät man leicht rein, weil meistens direkt vor dem Login ein Testabo geschaltet wird. Wenn man da klickt und nicht rechtzeitig wieder kündigt hat man einen Premiumvertrag abgeschlossen :/
2mad4u ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GMX und seine Werbung developer Computer & Internet 6 12.07.2014 20:08
GMX 1&1 Inkasso Brief chrillechrille Computer & Internet 2 16.01.2014 14:44
Mahnbescheid per E-mail GMX gibt Virusalarm schnippewippe PC und Windows Hilfe 7 25.06.2013 13:58
Hackerangriff bei GMX: schnippewippe PC und Windows Hilfe 0 11.07.2012 13:22
gmx.net ein Schnupperangebot schnippewippe Computer & Internet 5 12.05.2010 17:29

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2