Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2014, 16:59   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2014
Beiträge: 2
Standard Bahnkarte über mitfahrgelegenheit.de gekauft, in betrug getappt

Guten Tag,

Ich wollte meine Eltern spontan über Ostern besuchen und habe nach einer günstigen Möglichkeit gesucht um an meinen gewünschten Zielort zu kommen. Auf einer Internetseite wurde mir eine fahrt für 40€ angeboten, angeblich wegen Kostenlosen Fahrten die der Verkäufer von der Bahn erhalten hat aufgrund von Zugverpätungen. Man solle lediglich seinen Namen angeben und Daten zum überprüfen während der Fahrt, in meinem Fall die Bahncard. Das Geld soll dann dem Verkäufer überwiesen werden. Nun erhielte ich eine Mail mit besagtem zugticket, jedoch ist dort angegeben das das Ticket 100€ kostet und mit einer Kreditkarte bezahlt wurde, was mich stutzig machte. Nachdem ich recherchiert habe durfte ich Feststellen das die ein Abzockmasche ist in die getappt bin, es wird nämlich mit geklauten Kreditkartendaten das Ticket bezahlt. Ich bin die Zugreise nicht angetreten, da ich angst hatte dort Schwierigkeiten zu bekommen, jedoch weis ich gerade nicht wie ich mich verhalten soll. Muss ich mich nun auf etwas gefasst machen? Soll ich zur Bahn gehen oder sogar zur Polizei? Gibt es ähnliche Fälle? Bitte um Rat.
Mfg sasu
sasu91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 23:53   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Bahnkarte über mitfahrgelegenheit.de gekauft, in betrug getappt

Lese dir das mal durch. Ich würde auf keinen Fall damit fahren.
Es fällt mir schwer jetzt was dazu zu schreiben. Ich weiss ja nicht wie es ist, wenn man sich selber meldet. Auf der anderen Seite hast du ja die Karte nicht benuzt. Du dachtest der hat die Karte wirklich aufgrund von Zugverpätungen erhalten. Dir ist das mit dem Betrug erst klar geworden, als du eine Mail mit besagten Zugticket erhalten hast und dort angegeben ist ,dass das Ticket 100€ kostet und mit einer Kreditkarte bezahlt wurde. Wenn du das gewusst hättest , Wärst du nie darauf eingegangen.
Hast du eine Rechtschutzversicherung.

Zitat:

Bahnkunden werden mit Billigtickets abgezockt


Kriminelle verkaufen über Internet-Mitfahrerbörsen günstige Bahntickets. Doch die Käufer machen sich ungewollt zum Handlanger von Kreditkarten-Betrügern – und geraten selbst ins Visier der Fahnder.
Zitat:
Kreditkartenmissbrauch beim Bahnticketkauf steigt dramatisch an - COMPUTER BILD
...............„ Ermittlungen führen in letzter Instanz immer zu der Person, auf deren Namen ein Bahnticket gekauft wurde. So erklärt Gero von Vegesack, Pressesprecher der Bundespolizei, auf Anfrage von COMPUTER BILD: „Grundsätzlich kommt eine Strafbarkeit des Erwerbs eines betrügerisch erworbenen Tickets in Betracht, wenn der Käufer den betrügerischen Hintergrund kannte oder kennen musste.“ Soll heißen: Wer viel zu günstig angebotene Tickets kauft, gerät ins Visier der Ermittler. ....................
Hier mal ein ähnlicher Fall
Betrug bei Bahn-Mitfahrt über Mitfahrgelegenheit.de


Aus dem Jahr 2012 Am Ende steht.
Zitat:
Strafverfahren auch gegen die Nutzer der Billigtickets

Nicht nur gegen das Betrügerquartett, sondern auch gegen alle Nutzer der extrem verbilligten Fahrscheine wurden Strafverfahren eingeleitet. In diesen Fällen wird wegen Betrugs und des Verdachts der Geldwäsche ermittelt.

Die Bundespolizei empfiehlt, Online-Fahrkarten nur auf offiziellen Portalen der Deutschen Bahn zu kaufen.

Deutsche Bahn: Betrug mit Online-Zugtickets nimmt stark zu


Wenn private Online-Anbieter Zugfahrkarten zu Schnäppchenpreisen anbieten, sollten Kunden misstrauisch werden. Nach Informationen des SPIEGEL sind die Tickets zwar meist gültig - doch in Zehntausenden Fällen wurden sie mit gestohlenen Kreditkartendaten bezahlt.
[/QUOTE]

Zitat:
GSG-9 nimmt Betrüger in Hannover fest

Spezialkräfte der GSG-9 haben in Hannover zwei mutmaßliche Betrüger festgenommen. Die beiden Männer sollen mit gefälschten Onlinetickets die Deutsche Bahn um mehr als 300.000 Euro betrogen haben...................................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 23:57   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 123
Standard AW: Bahnkarte über mitfahrgelegenheit.de gekauft, in betrug getappt

Zitat:
Zitat von sasu91 Beitrag anzeigen
Guten Tag,

Ich wollte meine Eltern spontan über Ostern besuchen und habe nach einer günstigen Möglichkeit gesucht um an meinen gewünschten Zielort zu kommen. Auf einer Internetseite wurde mir eine fahrt für 40€ angeboten, angeblich wegen Kostenlosen Fahrten die der Verkäufer von der Bahn erhalten hat aufgrund von Zugverpätungen. Man solle lediglich seinen Namen angeben und Daten zum überprüfen während der Fahrt, in meinem Fall die Bahncard. Das Geld soll dann dem Verkäufer überwiesen werden. Nun erhielte ich eine Mail mit besagtem zugticket, jedoch ist dort angegeben das das Ticket 100€ kostet und mit einer Kreditkarte bezahlt wurde, was mich stutzig machte. Nachdem ich recherchiert habe durfte ich Feststellen das die ein Abzockmasche ist in die getappt bin, es wird nämlich mit geklauten Kreditkartendaten das Ticket bezahlt. Ich bin die Zugreise nicht angetreten, da ich angst hatte dort Schwierigkeiten zu bekommen, jedoch weis ich gerade nicht wie ich mich verhalten soll. Muss ich mich nun auf etwas gefasst machen? Soll ich zur Bahn gehen oder sogar zur Polizei? Gibt es ähnliche Fälle? Bitte um Rat.
Mfg sasu
Ich sehe nicht ein weswegen du Probleme bei Polizei haben solltest. Du bist ja Opfer von Betrug und KEIN Betrüger. Hättest du die Fahrt angetreten und erwischt worden, dann hätte es anders ausgesehen.

Also deine Recherche ausdrucken und ab zu Polizei. Schliesslich hat es dich noch Geld gekostet.

Sollten die Betrüger gefasst werden, wirst du evtl. als Zeuge vorgeladen. Dann hast du wenn die nich alles verpulvert haben die Möglichkeit dein Geld
einzuklagen.

Geändert von werv (19.04.2014 um 00:00 Uhr)
werv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 18:49   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Bahnkarte über mitfahrgelegenheit.de gekauft, in betrug getappt

Danke für die Antworten,
die oben genannten Links habe ich auch beim Recherchieren entdeckt, wodurch mir erstmal klar wurde was das für ein Geschäft war.
Das Geld habe ich noch nicht (und auch in Zukunft nicht) überwiesen da der Verkäufer mir das Ticket sofort nach Absprache per Mail zukommen ließ mit der höfflichen Bitte das Geld so schnell wie Möglich zu überweisen. Da wurde ich dann bereits skeptisch. Meine sorgen sind aus rein juristischer Perspektive, ob ich in irgendeiner Weise belangt werden könnte, wovon ich mal nicht Ausgehe. Ich gehe gleich am Montag zur Polizei und schlidere denen
meinen Fall, mal schauen was die dazu sagen.
sasu91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 11:40   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Bahnticket-Betrüger wird in Thailand gestoppt

Bahnticket-Betrüger wird in Thailand gestoppt
Zitat:
Nach mehr als zweijährigen Ermittlungen ist es der Bundespolizei in Halle gelungen, einen im großen Stil aufgezogenen Betrug mit Online-Bahntickets auffliegen zu lassen. Am Ende klickten die Handschellen in einem thailändischen Urlaubsort, seit Freitag dieser Woche sitzt ein 33-jähriger Deutscher in Frankfurt am Main wegen gewerbsmäßigen Computerbetruges in Untersuchungshaft. Den Schaden für die Deutsche Bahn bezifferten die Ermittler in einer Mitteilung vom Freitag mit rund 735.000 Euro.

Geschäft mit Schnäppchenjägern

...............................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2015, 12:24   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Bahnkarte über mitfahrgelegenheit.de gekauft, in betrug getappt

Betrug mit Bahncards - Polizei durchsucht Wohnung in Erfurt
Zitat:
Erfurt - In einem Ermittlungsverfahren wegen Betrugs mit Bahncards steht auch ein Mann aus Thüringen unter Verdacht.

Nach Angaben der Bundespolizei vom Mittwoch gehört er zu einer Gruppe von sechs Beschuldigten bundesweit, die sich auf betrügerische Weise mehrere Exemplare der teuren Bahncard 100 verschafft haben sollen. Der Deutschen Bahn sei dadurch ein Schaden von mehr als 60.000 Euro entstanden. Beamte der Bundespolizei durchsuchten am Mittwoch die Wohnung des Beschuldigten in Erfurt sowie weiterer Verdächtiger in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz........................................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bahn betrug kreditkarte

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschenkgutschein gekauft aber nie erhalten satzfratz Vorstellungsgespräch 0 22.02.2013 16:49
Bin auch in die Abzockfalle getappt Silver Vorstellungsgespräch 8 22.10.2012 18:00
Ebay - Winterstein mahnt ab - Original gekauft und trotzdem abgemahnt schnippewippe Allgemein 0 28.06.2012 10:09
VSR Verlag Service / PVZ - voll in Abo-Falle getappt Smiles Allgemein 1 06.06.2012 18:00
Grundstück auf Mond gekauft - Konto leer schnippewippe Computer & Internet 0 13.10.2010 09:16

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2