Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2014, 20:54   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1
Standard GMX 1&1 Inkasso Brief

Hallo,

habe heute auch einen Brief von der Bayrischen Inkasso Firma bekommen für einen e-Mail Account in den ich mich nur wenige mal im Jahr eingeloggt habe.

Allerdings habe ich das ganze letzte Jahr immer wieder fehlgeschlagene Loginversuche für diesen Account (manchmal 10-20 Fehlversuche). Ich denke das der Hacker erfolgreich war und das Pro-Mail Angebot angenommen hat.

Jetzt kam also dieser Brief für die nicht gezahlte Pro-Mail Leistung, die ich nie angenommen habe. Als ich mich das letzte mal in den Account einloggen wollte (zwischen Nov. und Dez), war der Account schon gesperrt, weil die Rechnung nicht gezahlt wurde. Somit konnte ich auch nicht die Mahnung zur Kenntnis nehmen.

Ich soll jetzt knapp 100€ zahlen, für eine Leistung die ich nie genutzt habe und auch nicht aktiviert habe.

GMX kann doch sicherlich anhand der Loginversuche sehen das dass ein Hacker war, allerdings lese ich hier überall das GMX nicht auf solche Fragen antwortet, also wäre es Zeitverschwendung sich an GMX zu wenden.

Was meint ihr was ich jetzt machen soll? Ignorieren? Weil zahlen werde ich ganz sicher nicht

P.S. auf dem Brief stand meine richtige Adresse aber nicht der richtige Nachname (Falls das relevant ist)

Vielen Dank für die Hilfe
chrillechrille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2014, 01:26   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 123
Standard AW: GMX 1&1 Inkasso Brief

Zitat:
Zitat von chrillechrille Beitrag anzeigen
Hallo,

habe heute auch einen Brief von der Bayrischen Inkasso Firma bekommen für einen e-Mail Account in den ich mich nur wenige mal im Jahr eingeloggt habe.

Allerdings habe ich das ganze letzte Jahr immer wieder fehlgeschlagene Loginversuche für diesen Account (manchmal 10-20 Fehlversuche). Ich denke das der Hacker erfolgreich war und das Pro-Mail Angebot angenommen hat.

Jetzt kam also dieser Brief für die nicht gezahlte Pro-Mail Leistung, die ich nie angenommen habe. Als ich mich das letzte mal in den Account einloggen wollte (zwischen Nov. und Dez), war der Account schon gesperrt, weil die Rechnung nicht gezahlt wurde. Somit konnte ich auch nicht die Mahnung zur Kenntnis nehmen.

Ich soll jetzt knapp 100€ zahlen, für eine Leistung die ich nie genutzt habe und auch nicht aktiviert habe.

GMX kann doch sicherlich anhand der Loginversuche sehen das dass ein Hacker war, allerdings lese ich hier überall das GMX nicht auf solche Fragen antwortet, also wäre es Zeitverschwendung sich an GMX zu wenden.

Was meint ihr was ich jetzt machen soll? Ignorieren? Weil zahlen werde ich ganz sicher nicht

P.S. auf dem Brief stand meine richtige Adresse aber nicht der richtige Nachname (Falls das relevant ist)

Vielen Dank für die Hilfe
Ich kann mich zwar irren aber es wird sich eventuell leider
um keinen Hacker handeln:

- Gmx sperrt gerne free-accounts, die sehr selten benutzt werden.
- Es ist schon vorgekommen, dass user ein premium account
angeblich abgeschlossen hatten.

Schau auch hier:

Web.de und GMX.net: Plötzlich ist man Mitglied wider Willen
werv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2014, 14:44   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: GMX 1&1 Inkasso Brief

Hier mal einige Sachen die schon gelaufen sind.
Das Internet ist voll damit. Man kann gar nicht so blöd denken wie man reinfallen kann.

Bin zwar nur ein Laie aber das würde ich machen.
Anfechtung eines Vertrages § 123 Anfechtbarkeit wegen Täuschung oder Drohung

Anfechtung § 119 BGB Anfechtbarkeit wegen Irrtums

Wenn ich aber gar keinen Vertrag abgeschlossen habe,würde ich der Behauptung einen Vertrag zu haben, widersprechen und den Vertrag hilfsweise anfechten.

13.01.2014Abgeblicher Vertragsabschluss bei Nichtbeachtung einer Fehlermeldung
Zitat:
Es ist ja noch unglaublicher als in den Berichten vorstehend beschrieben wurde. Ich habe über den GMX Account eine Mail mit einem 20 MB Anhang verschickt. Daraufhin kam eine Fehlermeldung dass so große Anhänge nicht durchgehen. Was macht man? Fehlermeldung dieser Art = wegklicken. Später kam dann ein Brief von GMX dass ich einen Premium Account abgeschlossen hätte und doch bitte gefälligst zu zahlen hätte. Häää? Die Lösung: In der Fehlermeldung stand auch eine Mitteilung von GMX, das mit dem normalen Account keine 20 MB verschickt werden könnten, wohl aber mit dem Premium Account. Diesen richten sie mir hiermit ein, für einen Monat kostenlos. Wenn ich widerspreche wird er wieder gelöscht, wenn nicht, hätte ich zu zahlen.
Originaltext:..................................... ....weiter im link

Hackerangriff bei GMX: Offenbar zahlreiche Accounts betroffen
.................................Hackerangriff bei GMX:


11. Dezember 2013 "Glückwunsch": Abzocke-Vorwürfe gegen web.de und gmx.net

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat GMX und Web.de abgemahnt,



16.04.2013Trotz Klagen: Web.de und GMX locken weiter in die Club-Falle ...

teltarif hilft: Ungewollter GMX-Vertrag durch falschen Login

E-Mails: Kostenfallen bei Gratis-Postfächern?

03.09.2013 bei uns zu finden ...Web.de- kein Testabo angenommen!.
........
Angebote von web.de und gmx.de nicht immer kostenfrei
Verbraucherzentrale: Achtung Vertragsabschluss

Button-Lösung bei GMX und web.de: 1&1 vom vzbv abgemahnt

Schweiz 1.12.2010 Abo-Fallen: Gesetzwidrige Praktiken der Firma GMX erfolgreich bekämpft.....................................Konsumentenfragen.at – Das Konsumentenportal – GMX gibt klein bei!


Web.de Klage
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (16.01.2014 um 15:03 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GMX klagt mit Bayerischer Inkasso Dienst und Hörnlein&Feyler Nyze Computer & Internet 11 23.12.2016 16:22
Mahnbescheid per E-mail GMX gibt Virusalarm schnippewippe PC und Windows Hilfe 7 25.06.2013 13:58
Hackerangriff bei GMX: schnippewippe PC und Windows Hilfe 0 11.07.2012 13:22
Inkasso Sauer & Söhne De kleine Eisbeer Telefon / Telekommunikation 2 25.06.2011 07:42
gmx.net ein Schnupperangebot schnippewippe Computer & Internet 5 12.05.2010 17:29

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2