Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2009, 13:45   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard Mitfahrzentrale Nimimit.de

Im Internet gibt es einige Mitfahrzentralen, auf denen man sich als Fahrer oder Mitfahrer anmelden kann, oder auf einer Art “Schwarzem Brett” einen Hinweis auf ein Angebot oder Gesuch hinterlegen kann.

Dies haben nun die Abzocker ebenfalls mitbekommen und schon ist eine Seite inkl. 2-jährigen Vertrag zustande gekommen: www.nimimit.de

Danke an Online-Abzocke.de für den Hinweis,

Zitat:
Meiner Meinung nach völlige Abzocke, denn die Mitfahrzentrale bietet dieses Service schon seit vielen Jahren ür den Reisenden kostenlos an. Dort sind auch mit Sicherheit die Chancen auf eine passende Mitfahrgelegenheit viel besser als beim besagten Abzock-Angebot
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:47   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Die folgenden Kommentare wurden zu diesem Thema im alten Blog veröffentlicht und sind hier als Zitate mit Name und Datum veröffentlicht. Weitere Antworten können als angemeldeter User veröffentlicht werden.
135 Kommentare to “Mitfahrzentrale Nimimit.de”
Zitat:
1. jana schönbier Schreibt:
May 22nd, 2008 at 15:10

hallo …ich bin auch auf nimimit reingefallen, hab es sofort gemerkt und vom widerrufsrecht gebrauch gemacht, die kündigung ist aber nicht bestätigt worden. könne angeblich nicht akzeptiert werden, was weiß ich…und nun? ich zahl auf keinen fall, kann mir da auch wirklich nix passieren? kenn mich da echt nicht aus. grüßle jana

2. Sylva Zernich Schreibt:
June 20th, 2008 at 17:18

Hallo, habe mich auch versehentlich bei nimimit agemeldet und habe jetzt auch schon Briefe von der Rechtsanwältin aus München bekommen.
Meine Frage: hat jemand von euch noch einen screenshot der Seite, habe mich am 28.02.08 angemeldet.
Das währe toll, grüße Sylva

3. Melli Schreibt:
June 26th, 2008 at 21:19

oh mein gott, ich bin auch darauf hineingefallen…Das es kostenpflichtig ist, wurde aber angezeigt, kann ich dagegen trotzdem noch was machen`?

4. Kati Schreibt:
June 27th, 2008 at 19:44

Das möchte ich auch gerne wissen. Jetzt stehen die monatl. Kosten ganz oben, aber ich habs auch übersehen… Kann man da jetzt überhaupt noch was machen??

5. peter Schreibt:
June 29th, 2008 at 16:26

Einfach nichts machen .. da sind abertausende drauf reingefallen . nichts machen und aussitzen hahah.. ich auch .. die können nicht ganz Deutschland verklagen und dann verlieren ..

6. Torsten Schreibt:
July 3rd, 2008 at 12:33

Bin leider auch so unvorsichtig gewesen. Aber es gibt warscheinlich Grund zur Freude. Ruft die url von nimimit auf. Die ist nicht mehr im Netz. Damit sind auch die sogenannten Mitgliedsbeiträge nicht mehr einklagbar.

7. Sina Schreibt:
July 6th, 2008 at 22:08

Hallo!

Ich ich Dussel bin in die Falle getappt. Nun war ich erst ganz erleichter, weil alle schrieben, dass sie einfach nicht zahlen. Leider habe ich auf der Seite jetzt aber gesehen, dass genau über dem Eingabefeld steht, dass man dieses Abo eingeht. Stand das da denn vor 2 Wochen auch schon?
Naja selbst wenn. Ist es von denen denn noch Betrug, wenn es da doch steht. Es steht immerhin über den Eingabefedern….oder reicht es wenn ich nur nicht belehrt wurde?
Was machen denn die anderen die seit der Seitenänderung reingefallen sind?

Vielen Dank schon mal
Sina

8. Annette Ridder Schreibt:
July 7th, 2008 at 12:58

Ich war nie auf dieser Webseite, klar habe ich auch Mitfahrgelegenheiten genutzt, aber immer über MITFAHRZENTRALE und habe dann den Fahre selbst kontaktiert. Anmelden ist bei mir nicht drin. Darum war ich sehr überrascht am 26.06.2008 eine Rechnung mit Jahresbeitrag zu erhalten.
Bezahlen werde ich diese auf keinen Fall. Also wer mir einen genauen Ratschlag geben kann, dann los. an: neumann-ridder@t-online.de

9. tom Schreibt:
July 7th, 2008 at 13:59

nimimit.de - führt zu KEINEM Vertragsverhältnis!

Zahltungsaufforderungen von nimimit einfach ignorieren, inkl. Anwalt- und Inkassobüro-Anschreiben.

Rechtlich kommt es aus folgendem Grund nicht zu einem Vertragsverhältnis: Die Startseite (Stand Juli 2008) erwähnt keine Kosten, erst auf der Anmeldeseite (Stand Juli 2008) erfolgt im Fließtext eine nicht gesondert hervorgehobene Preisinformation. Ältere Website-Fassungen von nimimit.de waren in der Preisinformation noch ungenauer, rechtlich gibt es aber kein “ungenauer”, es bleibt dabei: Es kommt bei nimimit nicht zu einem Vertragsverhältnis.

Als Ersteller von Webshops kenne ich mich mit diesen Belangen aus.

LG!

10. Nikos Schreibt:
July 7th, 2008 at 15:18

Hallo Leute, ich war auch ganz überascht als ich die Rechnung gesehen habe. Ich kappiere es nicht, weil ich mir fast 100% sicher war, dass keine Kosten transparent waren. Jetzt aber plötzlich ist es so klar und deutlich. Ich weiss nicht was ich machen soll. Nach zwei wochen kriege ich auch schon die erste Mahnung und fast 15 Euro mehr zu zahlen. Es ist nicht normal. Was tun?????????????????

11. Lisa Schreibt:
July 8th, 2008 at 11:09

Hey Leute…
mir gehts genauso wie euch…
habe jetzt auch eine Rechnung über 108 € bekommen und war mir auch 100%ig sicher, das ich da nIHCTS und absolut garnicht von gelesen habe als ich mich angemeldet hab, das kann doch nicht sein das die ihre Seite schön in den 2 Wochen ändern und ich nichts mehr dagegen machen kann.
Und ihr meint sicher, nichts bezahlen egal welche Mahnungen kommen?
Habt ihr auch einen Vordrcuk von der Verbraucherzentrale bekommen? Geht mal dahin…
mir konnte sie nicht viel weiter helfen, außer mir diesen Vordruck in die hand zu geben… naja…
Habe nur schiss das wenn ich nicht zahle irgendein Mist auf mich zu kommt :_(

12. Kristin Schreibt:
July 8th, 2008 at 20:38

hej,
ich bin auch drauf reingefallen…jedoch hab ich direkt am tag der anmeldung diese widerrufen. also allgemein gesehen bin ich ja dann im recht oder? man hat ja eigentlich 2 wochen widerrufsrecht. ich hab jetzt voller panik eine mail zurück geschrieben, jedoch ist von denen noch nichts weiter gekommen. weiß jemand, was mir da jetzt im aller schlimmsten fall passieren kann, wenn ich nicht auf die rechnungen, mahnungen etc. reagiere? also wenn das jetzt so weitergeht, erstatte ich anzeige. je mehr das machen, desto besser. dann werden sie mal auf diese leute aufmerksam!
aber es beruhigt mich wirklich, dass ich nicht allein dastehe. wenn ich das hier alles nicht gelesen hätte, hätte ich wahrscheinlich aus aungst überwiesen!

13. Frank Schreibt:
July 9th, 2008 at 15:56

Auch reingefallen, von Gebühren habe ich auch nichts gelesen. Und nun? Wer hat evt. ein Musterschreiben das juristisch o.k. ist ……

14. dieter Schreibt:
July 9th, 2008 at 18:22

taj auch ich bin wohl vor 4 wochen darauf reingefallen. ich habe denen jetzt einfach geschrieben, dass sie sich die mühe sparen sollen briefe, emails oder ähnliches zu schicken.

ich versuchs jetzt mit andauernder ignoranz

15. Dennis Schreibt:
July 10th, 2008 at 19:15

Und auch mich hat’s erwischt …

Werde dem erstmal widersprechen, mit dem Hinweis, dass eine Preisangabe nur in den per Mail zugesanten ALB versteckt vorhanden war, ich hätte das bei dem nun deutlich sichtbaren Hinweis nie abgeschlossen …

Gruß
Dennis.

16. Kristin Schreibt:
July 13th, 2008 at 22:20

Ich bin auch drauf reingefallen.

Genau wie viele von Euch bin ich mir sicher, dass bei meinem Vertragsabschluss im Mai die Gebühren noch nicht auf der Startseite, sondern erst in den ALB geschrieben wurden. Aber natürlich habe ich die Internetseite von damals nirgends gespeichert und kann das nicht nachweisen.

Nun habe ich die 2. Mahnung bekommen mit der Drohung, wenn ich nicht bis übermorgen überweise, kommt ein gerichtlicher Zahlungsbefehl.

Was mache ich denn nun? Hat jemand schon Erfolg gehabt? Oder hat jemand schon einen gerichtlichen Zahlungsbefehl erhalten? Oder hat jemand die Internetseite gespeichert als noch keine Gebühren auf der Startseite zu lesen waren?

Gruß, Kristin

17. Patrick Schreibt:
July 14th, 2008 at 16:41

Hallo zusammen
mich hat es auch erwischt. Ich habe einen guten Freund (Jurist) gefragt, was ich machen kann und er hat leider gesagt, dass Nimimit im Recht ist, da sie die Preise deutlich gemacht haben. AUßerdem haben sie in einer Email auf das Wiederrufsrecht hingewiesen. Das ist zwar in einem Fließtext über mehrere Seiten irgendwo eingeschoben aber leider da. Ich fühle mich zwar total verarscht, aber reicht es wirklich die Nummer einfach auszusitzen? Kann mir noch einmal jemand darlegen, warum genau die nicht im Recht sind? Sicher ist es schwierig tausende von Deutschen zu verklagen, aber habe wir rechtlich gesehen eine Chance?

18. Christiane Schreibt:
July 14th, 2008 at 18:00

Hallo,
auch ich bin Ende Mai auf nimimit hereingefallen.
Bereits nach einem Blick sah ich, dass das nix ist und schrieb nach ca. 10 Minuten die erste E-Mail, in der ich meine Anmeldung widerrief (ohne zu dem Zeitpunkt etwas von der Abzocke zu ahnen!). In den “ALB” steht ja auch, dass man fristgerecht innerhalb von 14 Tagen kündigen kann. Sicherheitshalber folgte am nächsten Tag eine zweite Kündigungs-E-Mail sowie am darauffolgenden Tag ein Brief (SAT1-Musterbrief) per Einschreiben und Rückschein. Der Rückschein kam erstaunlicherweise unterschrieben zurück, dennoch werde ich sowohl brieflich als auch durch E-Mails mit Rechnungen, Mahnungen etc. genervt. Die Briefe gehen ungeöffnet mit dem Post-Vermerk “Annahme verweigert” zurück. Ich habe ordnungsgemäß gekündigt, mehr habe ich nicht zu tun. Ins Bockshorn lasse ich mich von denen jedenfalls nicht jagen ;-)

Mein Tipp: Auf keinen Fall zahlen! Auf einen Prozess können die es gar nicht ankommen lassen, weil ihre Machenschaften mehr als unseriös sind - und das wissen die natürlich auch selbst. Sie hoffen, dass viele sich einschüchtern lassen und zahlen. TUT ES NICHT!

Grüße,
Christiane

19. ruth Schreibt:
July 16th, 2008 at 13:39

hallo. ich bin auch reingefallen und habe leider auch gezahlt … hat jemand einen tipp, wie ich da wieder rauskomme?
Gruß, Ruth

20. Kristin Schreibt:
July 18th, 2008 at 21:48

@Patrick: Ich habe auch einen Freund von mir gefragt, der Jurist ist. Im ersten Moment meinte er genau wie Dein Freund, dass man da wohl nichts machen kann und die im Recht sind. Aber er hat sich dann genauer eingelesen und seine erste Meinung revidiert. Der Widerruf ist gültig, auch wenn man sich die Angebote angeguckt hat, denn man hat ja keinen Nutzen daraus gezogen. Das einzige Recht was sie da hätten wäre, einem 1-2 Euro dafür zu berechnen, dass man mal kurz nachgeguckt hat. Außerdem ist der ganze Vertrag gar nicht gültig, weil die Kosten viel zu hoch sind und die Vertragslaufzeit viel zu lang ist, das ist für eine Mitfahrzentrale im Internet nicht angemessen, besonders im Vergleich zu den vielen kostenlosen Möglichkeiten. Auch die Kosten, die in einem Fließtext stehen, sind nicht deutlich genug hervorgehoben. Die Verbraucherzentrale Bayern hat einen guten Musterbrief, den habe ich jetzt als E-Mail abgeschickt. Also, ich werde nicht zahlen und hoffe halt, dass sie mich irgendwann in Ruhe lassen.
@Ruth: Ich glaube, wenn Du schon gezahlt hast, kannst Du jetzt nichts mehr machen. Du wirst dann auch noch fürs zweite Jahr die Rechnung bekommen, dagegen könntest Du dann schon vorgehen, aber es ist halt schwieriger, weil Du den Vertrag ja durch Deine Zahlung bereits anerkannt hast.

21. Alexandra Schwab Schreibt:
July 26th, 2008 at 21:21

Ich bin auch reingefallen…. He mich Anfang Juli angemeldet. Ich kann schwören, dass ich nichts von Kosten gesehene habe…. Aber gestern habe ich die Rechnung bekommen. Fühle mich so verarscht! Weiß nicht, ob ich zahlen sollte. Meinem Freund kann ich auch nicht erzählen, der wird sich tot lachen über mich…
Das ist alles bla-bla-bla…. dass bei einem Vertragsabschluß und auch für so längere Zeit 24 Monaten und so hohe Kosten! Da muss am Ende der Preis stehen, wo die Leute sich entscheiden können , ob sie das machen oder nicht. Ist das alles rechtlich gesehen erlaubt?

Aber ich würde echt gern wissen, ob sie Recht haben, von mir dieses Geld zu verlangen, wenn ich ein mal mich angemeldet habe, um zu sehen, ob da was passendes drin wäre.

Soll ich die Rechnung zahlen oder nicht? Mir wird schon übel, wenn ich denke, dass sie mich mit Mahnungen und üblichen Drohungen bombardieren. Wenn ich hier so was lese, dass ich nicht die erste bin, dann müssen die sehr beschäftigt sein…. mit Gerichtsverfahren usw.

Dir Rechnung ist 25.07.08 datiert, und sie schreiben, dass ich bis zum 27.07.08 überweisen muss…. echt verrückt!

22. daniela Schreibt:
July 28th, 2008 at 10:10

Mich hat es auch erwischt. Zum Glück habe ich gleich von der Abzocke gelesen.
Man sollte eben doch immer genau lesen.
Ich habe sofort per Email widerrufen und werde auch noch per Einschreiben Rückschein widerrufen. Die können mir dann schicken was Sie wollen. Widerrufsrecht bleibt Widerrufsrecht. Ziemlich fies das Ganze…. ich muss mich einfach besser informieren und vorsichtiger sein.

23. eule Schreibt:
July 29th, 2008 at 1:04

auch ich bin reingefallen, im mai…
kam heute ausm urlaub wieder und sehe in meinem postfach die letzte mahnung habe ihnen schon mehrere mails zukommen lassen, aber gut,wenn die soviel zeit und geld haben mich per email und post zuzumuellen, bitte sehr!
habe jetzt am wochenende mit nem befreundeten rechtsanwaltfachangestellten gesprochen, in dessen Kanzlei genau sowas immer wieder vor gericht kommt (oehm ja… festival und so, sprachzentrum im gehirn mal wieder geschrumpft…).
na jedenfalls meinte der, ich soll ruhig warten, vor gericht trauen die sich eh nicht, weil keine dieser abzockfirmen bis jetzt recht bekommen haette. unzulaessige seitengestaltung, da auf kosten klar und deutlich aufmerksam gemacht werden muss und so weiter, also drauf gesch*****. nimimit holt bei mir bestimmt nix weg.

lg eule

24. sami Schreibt:
July 29th, 2008 at 13:49

Ich bin auch reingefallen
ich habe das rechnung bekommen am 23 july und da steht ich muss das geld bis 24 july überweisen muss, sonnst krieg ich straffe 1000 euro,ich war einfach schokiert, weil uber habe ich gar nichts gelesen…
das tut weh
ich habe das geld bezahlt
und was passiert jetzt
kann mir jemand antworten?
muss ich fuer 2 jahr auch bezahlen?
aber ich benutze diese nimimit gar nicht
ich habe nur einmal nach Dortmund gefahren
und das war, habe auch niemand mitgefahren
lg Sami

25. Phlipp Schreibt:
July 30th, 2008 at 12:06

Hallo habe heute morgen auch ein schönes schreiben von der Firma nimimt.de bekommen. Beste ist noch daran ist das Rechnungsdatum 21.07.2008 und Zahlbar bis spätestens 28.07.2008 und das schreiben kommt per Post am 30.07.2008. Na ja habe mir jetzt mal alle Kommetare durch gelesen. Wie soll man den jetzt genau vorgehen? Alles ignorieren oder vielleicht auch noch ein schreiben von der Verbraucherzentrale dort hin schicken??? Wäre nett wenn mir mal einer helfen könnte. Gruss Philipp

26. Amadeus Schreibt:
July 30th, 2008 at 13:19

Hallo,
mir ist es genauso ergangen wie euch.
Habe heute den Brief bekommen und hätte ihn vor 7 Tagen zahlen sollen?!
Das Problem ist, dass anscheinend seid gewisser Zeit auf der Seite deutlich zu lesen ist ( über dem Anmeldeformular) das es mtl. 9.90€ kostet…
soll ich dieses Geld nun überweisen oder ist dieser Vertrag trotzdem ungültig.
Wiederruf habe ich nicht in den 2 Wochen getätigt und es stand wie gesagt anscheinend dabei, wieviel es kostet.
Könnte mir jemand damit helfen?
Vielen Dank
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:48   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Weitere Kommentare

Zitat:
27. liz Schreibt:
July 30th, 2008 at 20:05

ja, prima!
hat bei mir auch geklappt!
habe aber die zuversicht, dass das alles nicht rechtens ist!!!
ich bin mir auch sehr sicher, dass zu dem zeitpunkt des abschlusses keinerlei kosten aufgeführt waren! zum anderen habe ich auch nie eine mail als bestätigung erhalten, was zu einem vertragsabschluss dazugehört!
mir war auch ehrlich gesagt entfallen, dass ich mich dort “registriert” hatte… sehr hinterlistig das ganze, und wert es dringend an die verbraucherzentrale zu melden!!!

28. liz Schreibt:
July 30th, 2008 at 20:06

ja, prima!
hat bei mir auch geklappt!
habe aber die zuversicht, dass das alles nicht rechtens ist!!!
ich bin mir auch sehr sicher, dass zu dem zeitpunkt des abschlusses keinerlei kosten aufgeführt waren! zum anderen habe ich auch nie eine mail als bestätigung erhalten, was zu einem vertragsabschluss dazugehört!
mir war auch ehrlich gesagt entfallen, dass ich mich dort “registriert” hatte… sehr hinterlistig das ganze, und wert es dringend an die verbraucherzentrale zu melden!!!

waren im übrigen auch 108 euro!, eine rechnung vom 21.07.08, zahlbar bis 28.07.08, die ich am 30.07.08 erhielt … sagt ja wohl alles!

29. Tanja Schreibt:
August 1st, 2008 at 23:24

Hallo,

mir ist es auch passiert!

Das komische ist, man muss sich dort erst anmelden bevor man sich die Fahrten anschauen kann. Erst mit dieser Anmelderei habe ich sofort bemerkt, dass hier was faul ist. Anschließend habe ich denen eine email geschickt, dass ich die Mitgliedschaft kündigen will - keine Antwort,
paar Wochen später bekomme ich die Rechnung, ich habe mit meiner Schwester, die Rechtsanwaltfachangestellte ist und Wirtschaftsrecht studiert, gesprochen, sie hat sich über diese Seite informiert und mir einen Musterbrief von der Verbraucherzentrale Rhein- Land- Pfalz zu geschickt, das habe ich dieser Firma ( da war ja nur ein Postfach in München) per Einschreiben zu geschickt- auch keine Antwort.
Naja paar Tage später bekomme ich die Mahnung mit der Drohung von Anwalt etc. pp.
Fakt ist, ich habe zwei mal widersprochen ein mal per email, das zweite mal per Post.
Ich werde alles andere einfach ignorieren, denn ich habe meine email und den Brief kopiert als Beweis.
Damit kann mich die nimimit.de am ………!
Ihr weist schon was ich meine ;-)

30. Sandra Schreibt:
August 5th, 2008 at 14:53

@ruth: ich denke auch dass du mit der Zahlung den Vertrag anerkannt hast. Rückbuchung sehr unwahrscheinlich. Genau dass ist deren Konzept. Wenn nur jeder 15. zahlt hat sich die Sache schon gelohnt. WICHTIG: das “Abo” verlängert sich wenn du nicht kündigst!! Also am besten gleich schriftlich kündigen!!!
@Alexandra Schwab: bei mir kam nach “Vertragsabschluss” 01.07.2008 die erste Rechnung (datiert auf den 16.07.) am 30.07.2008 . Am 31.07. habe ich den Wiederruf (Musterbrief Verbraucherzentrale) per email und parallel schriftlich per Einschreiben mit Rückschein nach München geschickt. Als ich von der Post kam, lag schon die 1. Mahnung (lachhaft!) im Briefkasten. datiert auf den 27.07. / Eingang an besagtem 31.07.2008 ….
@ALLE: mehr kann und braucht man nicht tun. Ich habe heute online über die HP der Polizei Strafanzeige gegen Hr. Seitz (Geschäftsführer der Polyphem Media Ltd / nimimit.de) gestellt. Es besteht nach ausführlicher Internetrecherche diverser Foren KEIN Grund zur Sorge. Selbst in dem mehr als unwahrscheinlichen Fall dass es tatsächlich zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte ist es so, dass die Beweispflicht bei nimimit liegt. Zur Info: zu einer gerichtliche Verhandlung ist erst in 2 ähnlich gelagerten Fällen jemals gekommen (warum wohl…) und in BEIDEN Fällen haben die Verbraucher Recht bekommen! Also ruhig bleiben, NICHT ZAHLEN!!
NACHTRAG: etliche user (inkl. meiner Person) sind der Meinung, dass die Kosten bei “Vetragsabschluss” nicht auf der Startseite ausgewiesen waren (anders als aktuell). Ein screenshot der “damaligen” Seite konnte mir bis dato leider auch niemand liefern, aber aus Schaden wird man ja bekanntlich klug … … dennoch: nimit.de ist mittlerweile so unrühmlich bekannt (habe einen Leitzordner voller Unterlagen ausgedruckt…) dass sie es niemals auf eine Verhandlung ankommen lassen wwerden … Liebe Grüße und LASST EUCH NICHT EINSCHÜCHTERN!

31. Sandra Schreibt:
August 5th, 2008 at 15:01

upps…Tippfehler über Tippfehler…sorry…habe mich wieder mal “in Rage” geschrieben…

Nachtrag: die nimimit-email ist bei mir auch nie angekommen…vermutlich dem spam-Filter zum Opfer gefallen … Aber genau DA gehört sie ja auch hin …

Habe eine mail an google geschrieben. Dort kann man unseriöse Seiten melden! Hoffentlich machen das recht viele damit nicht mehr so viele darauf reinfallen können … Den Tipp habe ich von einem user der Seite http://www.jurablogs.com/de/nimimitd...ahrgelegenheit - 123k -

32. Sarah Schreibt:
August 7th, 2008 at 14:05

ich bin egnauso drauf riengefallen. habe einen brief hingeschickt das ich das nicht bezahlen werde,da ich sonst rechtliche schritte einleite. ich werd das geld garantiert nicht bezahlen….denn wenn umso mehr leute nix bezahlen desto weniger werden sie damit durch kommen…so denke ich….

33. Sarah Schreibt:
August 7th, 2008 at 14:11

ich nochmal ich habe mal vom anderen pc geguckt….auf nimimit steht wortwörtlich: Keine Abzocke! Keine Kosten! also kommen die damit nicht durch……wenn ihr einmal bezahlt geht ihr den vertrag ein! wenn ihr von euren pc nachguckt steht das mit dem monatlichen beitrag da,denn die haben ja die IP Adresse von euch…und weil sich alle dann denken :Oh Shit hab ich übersehen, bezahlen sie…..einfach ignorieren oder nen brief hin schicken wie ich das getan habe….das sind einfach nur abzocker

34. Gabriele Schreibt:
August 13th, 2008 at 12:06

Hallo ihr Lieben,

auch reingefallen, Widerrufsrecht wurde nicht akzeptiert, wäre zu spät, ich zahle nicht, danke, dass Ihr alle so mitmacht, je mehr, desto besser! Auch die Anwälte dazu wollen Geld. Also was machen?
Hat jemand ein Tip. Das wäre super. Danke

Gabriele

PS: Ich hoffe, sie lesen das auch, die Nimimit-Abzocker!! :-(

35. Johannes Schreibt:
August 13th, 2008 at 13:51

Hediho !

Tja ich hab mich am 23.7.08 angemeldet und dachte ich könnte die Seite ein Monat lang nutzen. Das heute plötzlich eine E-mail und sogar ein Brief mit der Post kommt , hat mich ganz verschreckt. Habe leider auch direkt auf die Email reagiert und gefragt was das für eine Rechnung sein soll. Nunja mal sehen was kommt.

Hoffe das ganze lässt sich in ein paar Monaten aussitzen.

36. Johannes Schreibt:
August 13th, 2008 at 13:53

edit : Kann man sich irgendwie von der Seite wieder entfernen lassen ? von dem Widerruf kann ich ja jetzt kein Gebrauch mehr machen sind ja schon ein paar Tage mehr als zwei wochen.
Ich kann da ja nur mein Passwort ändern , na super …

37. wolle Schreibt:
August 13th, 2008 at 20:42

hallo zusammen,

habe selber auch mich angemeldet, da ich von 4 wochen gratis aus ging, so stehts da ja auch. als ich sah das das alles nur schitte ist und verarschung, habe ich sofort wiederufen (innerhalb von 2 stn). das erkennen die natürlich ncht an. werde selbstvertändich niee zahlen. sollte, was ich nicht glaube, es vor gericht gehen, nehme ich die presse mit. die reißen sich darum.

hier könnt ihr noch was lesen zu dem thema:

http://board.gulli.com/thread/681946...n-dann-posten/

grüße
wolle, der nicht zahlen wird

38. wolle Schreibt:
August 13th, 2008 at 20:49

Hallo, noch mal

im letzten Link, stehen die meisten von Euch gestellten. Und die Antworten dafür.

grüße

39. Sanja Schreibt:
August 14th, 2008 at 10:30

Hallo bin ebenso reingefallen.
Mein Problem ist dass ich mich einmal angemeldet habe, aber zwei Rechungen mit zwei verschieden Kundennummer erhalten habe!!!
Mann soll wahrscheinlich die Serviecenummer anrufen die gebührenpflichtig ist.
Die Rechnungen kamen als ich im Urlaub war, somit entfällt die wiederspruchsfrist von 2 Wochen!!!
Soll ich trotzdem ein Widerspruch schreiben? Habe schon die 1. Mahnung für beide Rechnungen erhalten die nächste folgt in kürze wenn ich nicht zahle!
Hilfe!!!!

40. wolle Schreibt:
August 14th, 2008 at 21:14

Hallo Sonja,

schau mal hier in dem link:

http://board.gulli.com/thread/681946...n-dann-posten/

da steht alles drin, was du machen sollst. Nämlich nicht zahlen.
grüße
wolle, habe Widerspruch eingelegt in den 2 wochen und die mahnen trotzdem!!
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:48   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Weitere Kommentare

Zitat:
41. pepe Schreibt:
August 15th, 2008 at 5:25

hallo leute….
nimimit will mein geld auch mitti nehmen..diese xxx… ,ich will nicht wissen wieviele leute diesen xxx schon geld überwiesen haben..108 euro von menschen die einen weg gesucht haben reisekosten zu sparen…wie armseelig muss man sein,wenn man versucht studenten,schülern,arbeitssuchenden,azubis etc. geld abzuziehen?!
bitte überweist keinen cent an diese internet-gangster….solln sie uns doch alle anzeigen….

42. jayjay9683 Schreibt:
August 15th, 2008 at 13:44

Moinsen,

so tach erstmal. Ich bin mitt April auf diese Seite reingefallen. Auch ich kann erstmal von der Bezahlung nur abraten.
Ich habe bis jetzt nicht bezahlt. Habe jetzt 3 Mahnungen bekommen und alle drei Ignoriert bzw. widerufen, dass ich nicht einverstanden mit dem angeblichen Vertragsverhätnis bin.

Meine letzte Frist ist am 30.07.08 abgelaufen und bis jetzt habe ich nichts mehr gehört. Habe auch in anderen Foren gelesen, dass danach eigentlich Schluss ist.

Also lasst euch nicht stressen alles wird gut. Ist echt ne sauerei, dass es diese Seite überhaupt noch gibt.

Dass einzige was ihr tun solltet euch ärgern, dass ihr auf sowas reingefallen seit. Mich selbst hats mich richtig geärgert, weil ich immer dachte wie kann man nur….

Tja nun weiss ich man kann.

Also haltet die Ohren steif wird schon.

Gruß

JayJay9683

43. Sylke Schreibt:
August 18th, 2008 at 15:50

Hallo Leute, mein Sohn hat jetzt auch eine Rechnung und schon eine Mahnung von dieser Firma erhalten, obwohl er schwört, diese Seite nie besucht zu haben. Ich habe Ihm geraten, überhaupt nicht zu reagierten - keine Antwort, keine Beschwerdebrief, gar nix. einfach aussitzen. Bin ja mal gespannt wie lang deren Atem ist, wenn Sie null Reaktion bekommen. Schließlich sind die in der Beweispflicht, und was wollen die schon beweisen. Keine Panik, solange keine Richter von der Richterbank seinen Hammer fallen läßt und das Urteil “Bezahlen” fällt muß man gar nichts tun. Einfach durchatmen und abwarten. UND AUF KEINEN FALL BEZAHLEN!!!!!!!!!!!!

44. -- Schreibt:
August 20th, 2008 at 13:58

hallo,
bin auch reingefallen…ist aber wirklich lächerlich. eine bekannte von mir hat nichtsahnend die teure hotline angerufen wo ihr gleich mit inkassoverfahren etc gedroht wurde….. naja abwarten und tee trinken

45. tina Schreibt:
August 23rd, 2008 at 20:09

Hallo hab vor einer Eoche eine Rechnung von nimimit bekommen. Wahr ganz verdutz weil ich nochnie von dennen gehört habe ich hatte mich bei drei Mitfahrzentralen registriert die alle kostenlos sind ( mfz, Mitfahrgelegenheit u. drive2day)
kann das sein das die sich Irgendwei meine Daten dabei besorgt haben?
Hab trotzdem den Wiederrufungsbrief von der Verbraucherschutzzentrale geschickt und werde auf keinen Fall bezahlen

46. Harald Schreibt:
August 24th, 2008 at 19:27

Hallo!

bin blöder Weise anfang Juli auch auf dieser Seite gelandet. Habe mich zum nachschauen angemeldet.
Da hätt ich zumindest nichts von einem 2-Jahres Vertrag gelesen….vor allem, dass das Zeug auch noch etwas kostet. Bin nun aus meinem 6 wöchigen Urlaub zurückgekommen und fische die Rechnung mit zwei Mahnungen aus dem Briefkasten. Schweinerei!! Schreibe jetzt noch ne Wiederrufsmail und damit muß es passen! Wenn man sich schon nen kostenpflichtigen Vertrag verpflichtet muß dies auch deutlich ersichtlich sein! Dies war mir trotzdem ne gute Lehre…. Grüße Harald

47. Paul Schreibt:
August 27th, 2008 at 18:19

Hallo ich bin auch so ein Pechvogel, Dummkopf na ja egal.
Also nichts machen JA????

48. Nina Schreibt:
August 27th, 2008 at 21:24

leider bin ich am 02. Juli da reingefallen. die seite hatten sie schon erneuert aber ich habe leider nichts von kosten gelesen. die sind auch so geschickt und fragen nicht nach bankverbindung. habe die letzte mahnung bekommen und warte wie die anderen ab und zahle nicht….

49. Sebastian Schreibt:
August 30th, 2008 at 19:20

Hallo allerseits,
habe mich auch bei nimit angemeldet, schon im Februar, und auch einen Mahnbescheid bekommen. Dem habe ich widersprochen und letzte Woche war die Gerichtsverhandlung. Der Richter sagt, der Preis steht klar erkennbar geschrieben, jeder der lesen und schreiben kann, muss das gesehen haben bei der Registrierung. Jetzt muss ich neben den Kosten für diese Abzockbande auch noch die Gerichtskosten zahlen. Alles in allem über 400 Euro… Nur mal so von wegen da kommt kein Mahnbescheid. Ich kann allem nur raten das zu bezahlen, so ärgerlich es ist, es sei denn man hat 400 Euro für zum Fenster rauszuwerfen….

50. Energa Schreibt:
August 31st, 2008 at 3:22

Es ist eine unseriöse Sache.Es ist eine angemeldete Firma.Der Hauptsitz der Firma in UK.
Sie zahlt Steuern. Somit verdient der Staat auch an dieser Form.Leider ist dort verständlicherweise die Interesse die Justiz vorzugehen Unser Gast( Wahldeutscher) ist leider auch darauf reingefallen. nimimit als URL aber den Geschäftshauptsitz in UK ist etwas gezieltes.

51. Gunter Schreibt:
September 4th, 2008 at 20:50

…..dass Sebastian alles in allem über 400 euro gezahlt hat, postet er überall.
Wie setzen sich diese Kosten denn zusammen?

Lt. Prozesskostenrechner würden im Fall der Fälle anfallen:

Gegenstandswert: 110,00

Anwaltsgebühren des Gegners: 62,50
Auslagenpauschalen: 7,50
Umsatzsteuer (19 %): 13,30
Gerichtskosten: 75,00

Gesamtkosten: 158,30

Einen Prozesskostenrechner findet man hier:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,237919,00.html

Ist das ein Versuch der Gegenseite, unsichere Menschen einzuschüchtern?

Auch ich persönlich werde die Mahnung nicht beachten und NICHT zahlen.

52. mary Schreibt:
September 11th, 2008 at 11:22

Hallo, ja ich bin auch eine von den Gelinkten. Ich hätte niemals gedacht, dass mir so etwas passieren kann. Auch ich habe gleich gekündigt, nach ca, 2 Stunden, weil mir das faul vorkam. Ich wollte ja nur eine kostenlose Mitfahrzentrale nutzen.
Danach war de Fall für mich gegessen und ich habe nicht mehr daran gedacht.. 15 Tage später flatterte mir eine Rechnung ins Haus und ich fiel aus allen Wolken. Daraufhin habe ich umgehend die Verbraucherzentrale eingeschaltet, die mir rieten ein Musterschreiben hinzuschicken und nicht zu bezahlen. das habe ich auch getan. Ausserdem habe ich Anzeige bei der Polizei gestellt , denen dieser “Verein ” schon bekannt war.
Ich bin mir sicher, dass mir beim Surfen so ein Link über den weg lief, obwohl ich nicht speziell danach gesucht habe und dass es nicht die ofizielle Seite war . Ich habe aber, arglos wie ich war
natürlich nichts kopiert . Auch das Häckchen mit der Zustimmung die AGBS gelesen zu haben , das habe ich nicht angeklickt. Ich bekam aber über die Polizei ein Kopie darüber(Haken bei Bestellung des Newsletters und offizielle Kosten auf der ersten Seite. Nun müsste meine Festplatte kontrolliert werden. welch ein Aufwand.
Kurzum , ich habe die Sache einem Anwalt übergeben , der mir sehr viel Mut machte.
Noch was, VORSICHT!!”Die ” sind ja auch im Netz unterwegs und schreiben Kommentare in ihrem Sinne .
Also , durchhalten , denn diesen genmeinen moderenen Räubern , die versuchen bei mittellosen , jungen Leuten Geld zu scheffeln , sollte das Handwerk gelegt werden.

53. Sebastian Schreibt:
September 13th, 2008 at 20:09

@ gunter, und jetzt rechne mal die 110 euro und die eigenen anwaltsgebühren obendrauf, die hast du nämlich vergessen….

54. Snack Schreibt:
September 17th, 2008 at 13:12

Bin auch drauf reingefallen. Habe widerrufen als ich die erste Rechnung bekam. Mittlerweile habe ich 2. Mahnung bekommen. AUF KEINEN FALL ZAHLEN!! Es ist schwieriger Geld von denen zurückzuklagen. Die Aussicht darauf unbeschadet herauszukommen ist viel höher. Generell verstoßen solche Angebote gegen die auch im Internet gebotene Preiswahrheit und-klarheit. Bei versteckten Preisangaben und gleichzeitigem Hinweis auf kostenfreie Suche (wie nimimit ja eingangs auf der Registrierungsseite erwähnt) keine Zahlungen zu leisten sind. Mahnungen sollte man widersprechen und unbedingt auch einem event. folgenden Mahnbescheid. Ansonsten Anwalt einschalten. Ein Schreiben vom Anwalt kostet um die 40 Euro. Meist schrecken solche Firmen davor zurück Forderungen wirklich einzuklagen, der geringen Erfolfsaussichten wegen. Ich habe einen Anwalt mit einem Anschreiben beauftragt u. hoffe dass die Angelegenheit damit erledigt ist. Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten.

55. Neil Malik Abdullah Schreibt:
September 21st, 2008 at 2:46

Hi!

Ich registriere mich nie fuer eine Seite, die mich geld kostet… ploetzlich bekomme ich eine rechnung von denen… die erste mahnung ist auch schon da… werde am montag zum anwalt gehen… so wie es sich hier anhoert, zahlt keiner von euch und ich schliesse mich dem an… kann ja nicht sein, dass man knapp 10 euro fuer einen dienst zahlen soll, den man nicht in anspruch nimmt! wenn es sein muss geh ich auch vor gericht!

danke fuer eure eintraege, haben mir sehr geholfen…

56. DIDA Schreibt:
September 21st, 2008 at 13:32

wenn sebastian n gerichtsverfahren gehabt hätte, dann wäre das wohl auch in der letzten aktesendung (letzte woche) wohl erwähnt worden. frau günther droht nur……..

nicht zahlen!!!

@sebastian

hier glaubt dir keiner bis wir schwarz auf weis die aktennummer des gerichtes gesehen haben nebst des begründeten urteils. dann können wir das am gericht nachvollziehen.
aber warscheinlich gehörst du selbst zu dem tollen haufen aus münchen und versuchst noch ein paar unversicherte bürger um ihr hart verdientes geld zu bringen.

vorallem würde das den oberstaatsanwalt in münchen auch brennend interessieren, der hat ja einige klagen in dem fall laufen……..

57. Max Schreibt:
September 29th, 2008 at 12:48

@ Sebastian

Lieber Herr Seitz,
warum sollten Sie sich wohl auf Ihrer eigen Seite anmelden ??

58. Nina Schreibt:
October 1st, 2008 at 14:47

Hallo zusammen,
auch ich bin reingefallen und habe mittlerweile die 2. Mahung erhalten.
Ich habe nie ein Inserat aufgegeben bzw. in Anspruch genommen.
Möchte gerne mal wissen, ob einer von Euch schon ganz aus der Sache raus ist.
Ohne Gericht und hohe Kosten?
Wie geht es weiter… Ich lese immer nur von der 2. Mahnung… Habe ein wenig Angst.
Habe einen befreundeten Anwalt gefragt, er meint, ich habe wenig Chancen, weil es klar ersichtlich zu lesen ist, dass die Seite kostenpflichtig ist.
Danke für Eure Hilfe. Werde auch nicht zahlen.

59. Max Schreibt:
October 2nd, 2008 at 9:59

@ Sebastian

Sehr geehrter Herr Seitz,

ihre naiven Störungen diverser Foren, zeigen wieder mal, das Sie sich maßlos überschätzen, und Ihre “Kunden” unterschätzen. Wenn es einen Fall wie diesen gäbe, wäre er wie ein Lauffeuer durch das Internet gegangen.
Sie werden mir vergeben, das ich Ihnen wie immer weiterhin schlechte Geschäfte wünsche!

60. Karl-Heinz Denker Schreibt:
October 11th, 2008 at 19:02

Hallo zusammen,

auch ich bin nunmehr Betroffener, obgleich ich mit denen nie einen Vertrag abgeschlossen habe.
wer weiss vielleicht bedienen die sich des Weiteren auch noch verschiedener anderer krimineller Machenschaften, wie z. B. das Kaufen von Daten, welche ansich Datengeschützt sein sollten.
Ich erhielt mit heutigem Tage von dieser Bande 2 Briefumschläge, beide datiert am 09.10.2008.
In dem Einen war die Rechnung, datiert mit dem 25.09.2008 und in dem Anderen die erste Mahnung, datiert mit dem 07.10.2008.

Ich werde am Montag dem 13.10.2008 bei der Staatsanwaltschaft in Lübeck sofort einen Strafantrag gegen den Betreiber stellen, vorsorglich wegen aller in Frage kommenden Delikte.
Alle Betroffenen sollten sich solidarisch erklären und ebenfalls Strafantrag stellen, um diesem Betreiber Parole zu bieten.
Wie der Vielzahl der vorhergehenden Kommentare zu entnehmen ist, wollen die meisten nicht zahlen und abwarten was kommt, davon möchte ich abraten. (nicht zahlen ist richtig, aber dann auch bitte Klage erheben)
Klarheit erhalten wir alle als Betroffene nur, wenn dieser Vorgehensweise durch rechtskräftiges Urteil Einhalt geboten wird.

MfG
Karl-Heinz

61. Yvonne Schreibt:
October 13th, 2008 at 13:19

Hallo!!!!

Ich habe eben meine Post geöffnet und gleich zwei Briefe von diesen […] erhalten. Eine normale Rehcnung und nochmal einen Mahnbescheid mit zusatzkosten.
ICh möchte auch nciht zahlen da ich Schülerin bin und diese Seite nie in Anspruch genommen habe. Könnte fast schwören das ich mich auf dieser Seite nie angemeldet habe und auf einer kostenpflichtigen Seite habe ich mich noch nie angemeldet. Das kann doch echt nciht war sein.
Das aknn doch echt nicht sein.

Kann mir jemand helfen!!!!!!!!!

62. Yvonne Schreibt:
October 13th, 2008 at 13:22

ps.: die internetseite niminit.de geht gar nciht mehr zu öffnen!!!

Woran liegt das jetzt???

63. Stefi Schreibt:
October 13th, 2008 at 20:07

Danke an alle,

da bin ich mal erleichtert, dass so was nicht nur mir passiert.
Werde auf keinen Fall zahlen! Werde auch einen Wiederspruch einlegen, plus Kündigung….
die können mich mal!!!
Echt ne abzocke!!

64. Ulrich G. Berger Schreibt:
October 15th, 2008 at 16:42

Liebe Leidensgenossen,

ich bin auch drauf reingefallen; die gleiche Nummer: Bei der Eingabe ( September 08 ) nichts von Kosten bzw. Vertrag gesehen, das ganze vergessen und jetzt die Rechnung. Die Mahnungen werden wohl folgen.
Liest man die Einträge wird schnell klar, das wir beim Anmelden nicht übersehen haben, das es sich um einen kostenpflichtigen Service handelt; die Seite bietet überhaupt keinen Service/ Dienstleistung und ist nur im Netz, um abzuzocken. ( Selbst wenn man es in einem Anfall von Realitätsferne für eine gute Idee halten sollte, für eine Mitfahrzentrale so ein Abo zu zahlen, würde man wohl schwerlich dort einen Mitfahrer/Fahrer vermittelt bekommen.
Anscheinend ist es nicht so, das früher die Seite anders war, und jetzt die Kosten gut zu sehen sind, sondern das allen beim Anmelden das Gleiche wiederfährt. Hat jemand herausbekommen, wie das technisch funktioniert ? Gibt es Screenshots von der Seite ohne die Kostenangabe ? Ist es bisher schon einmal zu einem Gerichtsverfahren gekommen?

Beste Grüße & NICHT ZAHLEN,

Ulrich
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:50   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Weitere Kommentare

Zitat:
65. jaja Schreibt:
October 15th, 2008 at 23:58

steffi wenn du kündigst .. dann bestätigst du somit, dass du wirklich einen vertrag abgeschlossen hast. ich mach nichts.
das ganze ist doch einfach nur absurd und dreist.
die können mich auch mal und ich werde keinen cent zahlen.
hab viele freunde die jura studieren und sich auch n bisschen auskennen… die meinten auch, dass ich nichts zahlen soll. wenn du zahlst geht der vertrag weiter .. wenn du kündigst bekommste keine antwort.. !
also am besten die scheiße so lassen wie sie ist .. die werden selber checken.. dass die von dir nichts bekommen. und irgendwann hört der wahn auf.

66. Martin Schreibt:
October 16th, 2008 at 17:36

HALLO LEUTE - AUF KEINEN FALL ZAHLEN

Ich habe jetzt mit zwei Anwälten gesprochen und beide sagten mir, dass es das Beste sei, gar nicht zu reagieren, AUF KEINEN FALL ZAHLEN und auch auf KEINEN FALL SAGEN, DASS MAN AUF DER SEITE WAR, DANN HABEN DIE ABSOLUT KEINE HANDHABE, DENN DAS KÖNNEN DIE EINEM NICHT NACHWEISEN.
Auf der Seite ist es nämlich so, dass man sich theoretisch auch als Bundeskanzlerin ausgeben kann und dann bekommt diese eben die Rechnung — ABSOLUTE ABZOCKE ALSO. ABER UNSER RECHTSSTAAT guckt mal wieder zu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ALSO KEEP COÓL :-)

67. maikel Schreibt:
October 17th, 2008 at 10:31

Hallo
also, erst mal cool bleiben und einfach NICHT REAGIEREN !!!
die leben von denen, die sich durch Mahnungen und Rechtsanwaltbriefe wochenlang einschüchtern lassen.
(Hab schon die Bank gewarnt, dass es sich um einen Abzocker handelt, rühren sich aber nicht)
Meine Frage: wie könnte mal denen das Handwerk legen ?
Vieleicht wenn jeder von uns einige Pseudo-Adressen eingibt ?
ratlos…

68. Dieter Schreibt:
October 23rd, 2008 at 19:13

so nachdem ich ja im juli darauf reingefallen war, ist es mittlerweile still geworden. insgesamt kamen nach den 2 mahnungen noch 2 briefe von der tollen anwältin katja günter aus münchen. seit dem ist scheinbar schluss.

also nicht verzagen einfach aussitzen dann ist irgendwann ruhe.

keine angst vor drohungen alles nur heisse luft

69. Johannes Schreibt:
October 31st, 2008 at 18:19

Kann man sich nun abmelden oder nicht?
Hab keine lust dass ich nächstes Jahr wieder so nette Briefchen kriege..
Ist mir nämlich zu schade ums Papier

NICHT ZAHLEN !!!!

70. dieter Schreibt:
November 1st, 2008 at 20:52

was meinst du mit abmelden?

ich habe überhaupt kein papier schwarz gemacht. wenn die briefe kommen einfach in ne ablage legen und nur zum nachvollziehen aufbewahren.

und wenn n jahr später wieder was käme gleiche verfahrensweise. um so mehr briefe die schicken je mehr kosten hab die ja :-)

aber da kommt nix mehr! wenn die merken, das überhaupt keine reaktion erfolgt geben die auf, weils zu kostspielig und umständlich ist.

71. Max Schreibt:
November 3rd, 2008 at 13:16

Hallo Johannes

abmelden geht nicht, da du nach deren Ansicht einen Vertrag über zwei Jahre abgeschlossenen hast! Du kannst höchstens schon mal Kündigen, für den Fall, das die ne Klausel haben, das sich der Vertrag sich bei nicht Kündigung um weitere zwei Jahre verlängert. Ansonsten hilft nur nicht zahlen !!!!!

72. Michael Schreibt:
November 4th, 2008 at 19:25

Hallo,
bekam auch im vorigen Jahr November eine Rechnung von nimimit,ich wusste das ich auf der Seite war aber hatte kein Abo abgeschlossen.Die Seite wurde mittlerweile auch schon wieder verändert
Ich habe natürlich widersrpuch eingelegt und nichts gezahlt , nach mittlerweile 10 mahnungen und Drohungen mit Inkasso ,worüber ich nur schmunzeln kann, bekam ich im Juli die letzte Mahnung von einer Rechtsanwältin Frau Günter.
Ich denke das jetzt endlich Schluss ist und nichts mehr kommt da ja mittlerweile schon fast ein halbes Jahr vorbei ist.
Ich kann nur jedem raten hart bleiben , Widerspruch per Einschreiben einlegen und bloss nicht zahlen,irgendwann geben die es von alleine auf.
Es wurde bis jetzt noch kein Gerichtsverfahren eingeleitet weil eben jegliche Grundlage fehlt und
nimimit nicht mit rechten Dingen arbeitet

Gruss an Alle
Michael

73. josef Schreibt:
November 5th, 2008 at 17:54

hallo leute!

bin vor ein paar monaten auch auf den mist reingefallen. hab erstmal schriftlich gekündigt und gleich den vordruck von der verbraucherzentrale mitgeschickt. hab dann 3 mahnungen bekommen und einen brief von der anwaltskanzlei günther in münchen. wurde aufgefordert bis spätestens 9.9.2008 zu zahlen was ich natürlich nicht gemacht habe. seitdem hab ich nix mehr von den gangstern gehört also einfach NICHT zahlen dann erledigt sich die sache von allein!

gruß und nicht einschüchtern lassen!!

74. Brandt Schreibt:
November 8th, 2008 at 0:00

Hallo, auch ich bin (als Erwachsener) auf nimimit, diese Abzocker hereingefallen. Habe aber dann im Internet die entsprechenden Artikel gelesen und den Musterbrief an nimimit geschrieben. Es kam alles wie beschrieben, einschließlich des Drohbriefes der Rechtsanwältin Günther. Ich habe nicht gezahlt und nicht auf Mahnungen und Drohungen (Schufaeintrag und Gerichtsklage)reagiert. Seit dem Rechtsanwaltsdrohbrief kam nichts mehr.

Es ist bedauerlich, dass solchen Ganoven juristisch anscheinend nicht beizukommen ist - die gehören eingesperrt. Aber leider passiert nichts, auch wenn in entsprechenden Fernsehbeiträgen “(”Akte” und andere) das Treiben solcher “Unternehmen” offen gelegt wird.
Also meine Empfehlung an andere: aussitzen, nicht reagieren bis auf den Musterbrief und auf keinen Fall zahlen !!!

75. Max Schreibt:
November 10th, 2008 at 10:05

@ Brandt

da musst du schon selbst aktiv werden! Erstatte Anzeige bei der
Staatsanwaltschaft München I
Limprunstraße 25
80335 München
(jede Anzeige hilft!!! es liegen schon über 250 vor!)
oder Schreib an die Sparkasse Moosburg, Stadtplatz 16, 85368 Moosburg a.d. Isar, und beschwere dich was die denn wohl für Kunden haben!
Nur wenn wir Sie mit Anzeigen und Briefen zuschmeißen, wird irgendwas passieren. Zwar hat allein Katja Günther schon ca. 1,7 Mio Mahnungen geschickt, das reicht aber für ne Staatsanwaltschaft offensichtlich nicht aus von sich aus tätig zu werden! Also Beschweren!!
Rechtsanwaltskammer, Provider, dein Bundestagsabgeorneter und was dir sonst noch einfällt!
Wenn du nichts tust, wird nichts passieren!

Also schmeißt sie zu mit Beschwerdebriefen !!!

Eins ist sicher, die Nutzlosen zahlen das Porto immer!

76. Gerd Schreibt:
November 11th, 2008 at 12:33

Hallo,

auch ich, der ich annahm mir könne so etwas nicht passieren, bin auf die Masche herein gefallen. Ich habe am 7.9.2008 über “Google” die Webseite gefunden und mich im Glauben,dies sei kostenfrei angemeldet. Habe dann 3 Tage später zufällig Kommentare über “nimimit” gelesen und sofort von meinem Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht. Im Oktober kam trotzdem die erste Mahnung, worauf ich nochmals schriftlich per Einschreiben zum Ausdruck gebracht habe, dass ich den erschlichenen Vertrag fristgerecht storniert habe.
Anscheinend interessiert es Poliphem Media nicht, denn es kommen weiter Mahnungen, die “Letzte Mahnung” am 4.11.

Gruß an alle Gleichgesinnten.

Gerd
Ich werde selbstverständlich nicht bezahlen.

77. Simone Schreibt:
November 15th, 2008 at 10:42

Hallo,
auch ich bin eins der Opfer, die viel zu leichtsinnig war auf diese Abzocker rein zu fallen. ich habe gestern den “besagten” Brief der Anwaltskanzlei Günther bekommen. Werde jetzt wieder einmal Widerspruch einlegen und ansonsten alles ignorieren.

Ich hoffe, dass irgendwann mal der Zeitpunkt gekommen ist, wo man Nimimit.de zur Rede stellen kann.

78. Exit Film- und Fernsehproduktion Schreibt:
November 19th, 2008 at 15:47

Hallo

im Auftrag des ZDF planen wir einen Beitrag zum Thema “NiMiMit” bzw. andere unseriöse Mitfahrgelegenheiten. Hierfür suchen wir Betroffene, die bereit wären, uns ihre Geschichte zu erzählen. Falls ihr also – wie wohl die meisten in diesem Forum – auf “NiMiMit” hereingefallen seid, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr euch mit uns in Verbindung setzen würdet.
Vielen Dank.

Ronja Münch

Exit Film- und Fernsehproduktion
Tel.: 0561/103923
Mail: redaktion(at)exitfilm.tv

79. basti Schreibt:
November 20th, 2008 at 18:39

hi,
ich werde definitiv nicht zahlen.wie sieht es aber eigentlich aus ,wenn ich per e-mail geküdigt habe.ich hörte dass ich damit den vertrag zustimmen würde.also wenn jemand von euch mir weiterhelfen könnte,wäre das echt nett

basti

80. Frank Lorra Schreibt:
November 23rd, 2008 at 12:43

Hallo Leute,

oh man, gut daß ich heute mal eben auf die Abzocke Seite geschaut habe. Hab gestern auch “mal eben” nen Vertrag mit denen abgeschlossen und heute gleich wieder gekündigt. Wieso müssen ständig irgendwelche Idioten gute Ideen zum Kohle machen ausnutzen.
Glück gehabt
An`s ZDF: gute Idee, das ganze Publik zu machen.
Danke

81. Claudi Schreibt:
November 25th, 2008 at 11:01

Hallo! Mein Freund ist bei diesem nimimit reingefallen, und es is jetzt total pyschisch belastend für ihn, weil er grad total mit seinem Studium belastet ist und einer der Jura studiert und Rechtsanwälte kennt ihm gesagt hat das er den Betrag zahlen sollte weil es irgendwo in den AGB’s drin steht. Hat jemand dazu irgendwelche hilfreiche tipps? Soll er per Einschreiben kündigen? Er möchte ja vergessen dass er diesen Fehler überhaupt gemacht hat, aber jetzt kommen anscheinend Mahnungen auf ihn zu wenn er nicht zahlt? Für Tipps wären wir dankbar!

Lg, Claudi

82. Christina Schreibt:
November 25th, 2008 at 18:16

Hallo zusammen,

auch ich bin reingefallen! Habe natürlich erst gemerkt, dass ich ein Abo abgeschlossen habe, als die erste Rechnung kam und die Widerrufsfrist schon abgelaufen war. Habe trotzdem ein Standardschreiben mit Widerruf per Einschreiben hingeschickt. Am meisten ärgere ich mich dabei über mich selbst, habe aber wirklich nicht gesehen, dass irgendwo etwas mit 9,90 stand. Nun ist bereits die 2. Mahnung ins Haus geflattert. Nach den Kommentaren hier, werde ich wohl nicht bezahlen. Ich fühle mich gar nicht gut dabei, vor allem da ich auch keine Rechtsschutzversicherung habe.

Ich hoffe, dass das ZDF etwas bei den Abzockern bewirken kann!!!

83. Keks Schreibt:
November 29th, 2008 at 1:30

Ich war so doof! Ich hab überwiesen. Ich hatte Angst nach der ersten Mahnung, dass noch mehr kommt und mich entschlossen zu zahlen. Ich hatte doch keine Ahnung… Dachte ich hätte nich richtig gelesen - sozusagen selbst Schuld - muss ich halt in den sauren Apfel beißen! Was soll ich jetz machen? Irgjmd meinte doch, dass die auf Kündigung nich reagieren. Bin ich jetz für immer an die gebunden? Arghhhh ich könnt mich Ohrfeigen, warum hab ich das nich schon eher gelesen hier alles? KENNT SICH JMD JURISTISCH AUS? HLEFT MIR, BITTEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!

84. Yun Yun Schreibt:
November 29th, 2008 at 17:48

Es freut mich sehr,dass ich diese Webseite gefunden habe! Ja,ich entscheide,nichts zu bezahlen.
Dank die Zusammer!Diese scheisse Firma hat gar keine richtige Adresse!Ich warte hahahaha,wir warten zusammen!

85. Alexia Schreibt:
December 1st, 2008 at 16:33

argh bin ich froh das ich diese forum gefunden habe ) dacht schon ich wäre die einzige die so doof ist.
Ich werde auch nciht zahlen und alles ignoriern. Gehe allerdings morgen in die Verbraucherzentrale und kann dann auch mehr dazu sagen.

86. Antje Stavorinus Schreibt:
December 2nd, 2008 at 1:33

Rechtsanwältin Katja Günther ist die “Geldeintreiberin” für verschiedene Abzocke-Websiten.
Schaut mal unter http://www.youtube.de nach dieser Frau. Es gibt dort verschiedene Kurzfilme von SAT1, WDR, ZDF WISO und und und über die diversen ABO-Abzock-Seiten. Alle Fälle verlaufen ähnlich. Angebote sind erst nach Anmeldung ansehbar und stellen sich meist als Nippis rauß.
Alle Verbrauchermagazine raten: NICHT ZAHLEN!
Es gibt unter dem Namen Katja Günther im Netz Antwort-Briefe und auch Beschwerde- bzw. Anzeige-Muster-Briefe an die Oberstaatsanwaltschaft München. Die ermitteln bereits gegen Frau Günther und deren Firmen im Hintergrund.
Also an alle …. Nicht Bange machen lassen und auf keinen Fall zahlen. Bis jetzt wurde noch keine Klage gegen irgendein Opfer erhoben. Auch nicht Bange machen lassen, wenn mit SCHUFA-Eintrag gedroht wird. Bereits überwiesenes Geld ist jedoch verloren. Auch spätere Mahnung z. B. fürs 2. Jahr - Bloß nicht drauf eingehen, zur Sicherheit widersprechen und auf keinen Fall zahlen.

Viel Erfolg.

87. Leonid Schreibt:
December 3rd, 2008 at 14:31

ich bin reingefallen!und hab ich nach erste Brief Wiederspruch mit Rückschreibebrief geschickt. Trotzdem schon letzte Manung gekriegt.Ich werde nicht bezahlen.
Vielleicht jemand hilft mir weiter.Was muß ich weiter tun. leopliss@yahoo.de

88. Max Schreibt:
December 3rd, 2008 at 15:57

Das man den Preis auf der Seite nicht sieht, hat leider in diesem Fall nichts mit Technik zu tun sondern mit der menschlichen Psyche. Aber ich bin mir sicher vor Gericht würde das grau in grau nicht durchgehen. Aber es gibt noch tausend andere Gründe, warum eben kein Vertrag zu stande gekommen ist.
Wenn dem so wäre, würde sich die Firma sich auch nicht mit teueren und umständlichen Mahnverfahren abgeben, und Geld für eine Rechtsanwältin ausgeben. Es besteht nämlich seit 2000, die Möglichkeit, direkt, nach der ersten Mahnung einen gerichtlichen Mahnbescheid zu erwirken.
Eins kann man aber im Moment schon sicher sagen, egal, ob Ihr widersprecht, oder ob Ihr bezahlt, oder ob ihr gar nichts tut, ihr werdet weiter gemahnt. Das könnt ihr in anderen Foren nachlesen. Und wenn Ihr bezahlt, bekommt Ihne nach einem Jahr die Rechnung für das zweite Jahr.
Es gibt also nur vier Sachen, die man tun kann:
1. NICHT ZAHLEN!!!!!!!!
2. Widersprechen, und Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Munchen I erstatten
Staatsanwaltschaft München I
Limprunstraße 25
80335 München
3. Die Hausbank Spaarkasse Mossburg anschreiben und sich beschweren
Sparkasse Moosburg,
Stadtplatz 16,
85368 Moosburg a.d. Isar
4. Die Mahnungen ignorieren

Es gibt laut Verbraucherzentrale ca. 8 Millionen geschädigte von Abo-Seiten, aber in ganz Deutschland, noch nicht einen Fall, in dem ein gerichtlicher Mahnbescheid erwirkt wurde.

89. Ruth Schreibt:
December 4th, 2008 at 20:53

@Antje:
Ich hab leider ein Jahr bezahlt … und du meinst, fürs zweite kann ich mich einfach weigern? Geht denn das? Ich hab’s ja (leider dummerweise) mit der ersten Zahlung doch anerkannt oder nicht?

90. Max Schreibt:
December 5th, 2008 at 11:57

@ Ruth
kein Problem, du mußt nur mit einem erhöhten Altpapieraufkommen rechnen.
Nein im Ernst, es ist zwar ungünstig, das du gezahlt hast, aber wenn die vor Gericht gehen würden, glaube ich, das die Chancen gut für dich ständen! Denn der Vertragsabschuß, ist durch arglistige Täuschung zu Stqande gekommen!
Nur, …. die werden nicht vor Gericht gehen!
Also hast du nur mit lästigen Mahnungen rechnen.
Mein Tipp, unfrei umgehend zurück an den Absender!

91. opfer nr xxxxx Schreibt:
December 6th, 2008 at 16:25

hallo leute,
echt erschreckend, wie viele menschen einfach nur einen angenehmen onlinedienst nutzen wollten und dabei, wie ich auch, selbst eine Dienst erbringen sollen, der absolut nicht gerechtfertig ist. Trotz fehlenden hinschauens, werde ich nicht zahlen. Ich hatte ein ähnliches Porblem vor 2 Jahren und habe gezahlt, danach kam zwar nie wieder etwas, aber das geld wa weg, leider gign es dabei um weitaus höhere summen.
Aus fehlern wollte ich lernen und habe, wie es der mensch nunmal tut, erneut einen fehler begangen. Also was solls, ich finde man sollte sich gegen solche gaunereien wehren. Einfache Studenten oder unwissende leute werden auf eine echt üble art und weise abgezockt.

Macht euch nichts aus den Briefen, die kann man im Müll verstauen!! Ich finde es sehr gut, zu wissen, dass man damit nicht allein dasteht und “unsere, unter ungünstigen Voraussetzung geschaffene Gemeinschaft” macht eine ganzes Stück stärker.

Kopf nicht hängen lassen, nicht zahlen und anzeigen. So mach ich das jetzt jedenfalls.

frohes fest

92. Floyd Schreibt:
December 8th, 2008 at 17:58

Warnung !!!!

die Polyphem Media Limited hat eine neue Seite:
mein-Programm.tv
Fernsehzeitschrift als Abofalle im gewohnten Muster!!!
Bald mehr
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:50   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Weitere Kommentare
Zitat:
93. Julian Schreibt:
December 8th, 2008 at 19:21

guten tag ruth..
das macht nichts, das du bezahlt hast…sicherlich wie es den meisten geht hast du sowieso nur aus angst bezahlt..einfach beim nächsten mal nichts zahlen und das ganze aussitzen..und wenn deine überweisung noch nicht all zu lang zurück liegt könntest du sogar bei deiner bank nachfragen ob eine rückbuchung noch möglich ist!?
bei mir kam auch die erste mahnung, diese hab ich noch geöffnet aus neugier was die denn schreiben…war aber genau der gleiche sche.. wie ich auch per e-mail bekommen hab! die zweite hab ich erst nich geöffnet und einfach an den absender zurück schicken lassen, dies war im august und seither ist garnichts mehr gekommen…ich hatte auch damals als ich die erste rechnung per email bekommen hatte wiederrufen (anfang Juni) hab erst jetzt eine antwort bekommen und dies ist wohl meist immer das gleiche schreiben wie andere auch bekommen wenn sie eine antwort bekommen..einfach nicht bezahlen die können einem garnichts..meistens ham die auch noch en sitz im ausland (england) nur in deutschland ist nur ein postfach…
mfg

94. Pavel Schreibt:
December 8th, 2008 at 20:01

Hallo alle betrofenen,

ich bin leider auch ein Opfer der Nimimitzentrale. Es ist absolut nicht ersichtlich, dass man sich zu enem 2 Jahre ABO verpflichtet. Bei einem ABO-Vertrag muss ersichtlich sein die Laufzeit und ein Wiederrufsrecht. Gesetzlich ist ein Vertrag innerhalb von 14 tagen moglich zu kündigen. Da ich diesen Text nicht gelesen habe, bin ich mir selbst sicher, ob wir uns alle Rechte etsagt haben.

Ich habe mich an die Verbraucherzentralen in ganzen Deutschland gewendet mit folgenden Text. Ihr solltet auch an die Verbraucherzentralen Deutschlandweit schreiben um eine Kontrolle zu erwirken und der Nimimitzentrale das Handwerk zu legen.

Text:

hiermit bitte ich Sie eine Warnung vor “Internetabzocke” in Ihrer Zeitung zu veröffentlichen.

Ich habe am 11.11.08 eine einmalige Mitfahrgelegenheit nach Prag gesucht. Dabei bin ich an eine “Nimimit - Zentrale” im Internet gestoßen. Diese hat laut Ihrer Informationen derartige Gelegenheit angeboten. Um an die Kontakte zu kommen, musste ich mich erstmal anmelden. Nach der Anmeldung dürfte ich nachschauen, ob jemand eine Mitfahrgelegenheit nach Prag anbietet. Leider war an dem Tag kein derartiges Angebot vorhanden. Nach paar Tagen habe ich eine Zahlungsaufforderung bekommen. Die Firma hat mir mitgeteilt, dass ich angeblich einen Abonnement -Vertrag für ein Jahr unterschrieben habe. Von einem Vertrag stand aber in der IN-FO nichts und ich habe selbstverständlich kein Abonnement haben wollen, sondern nur eine einmalige Mitfahrgelegenheit gesucht (mein Fahrzeug war defekt). Nun werde ich erpresst. Wie schon erwähnt, bitte ich Sie, dass Sie die Öffentlichkeit vor den unter angeführten Firmen warnen:
Pavel

95. Susie Schreibt:
December 10th, 2008 at 21:43

Hallo…hey wir sitzen alle im selben Boot….
Ich bin auch am 23.11.08 reingefallen und hab 3 min. später per mail Widerruf eingelegt…jetzt nach 2 Wochen bekam ich per email die Rechnung. Im SPAM-Ordner abgelegt…selbst da wurschteln sie mit Ihren dreckigen Fingern rum…
Mir kommt echt die Galle hoch, wenn ich so viele Einträge über diese dubiose Firma lese…irgendwo auch erleichternd, dass man nicht allein da steht…seufz..

Ich hab bei dieser Hotline angerufen (1,99€) und diese “nette Dame” sprach seelenruhig Ihren Standardtext runter und selbst bei der Drohung meines Anwalts, blieb sie gelassen und meinte, dass ich es gern machen soll….alles nur Show…die wird sicherlich 100-eerte solcher Anrufe pro Tag haben und ja…da is sone Drohung mit Anwalt und Bla,bla nix besonderes mehr….

Hab jetzt nochmal per Einschreiben mein Widderrufsrecht erläutert und diese Firma wird auch von mir nicht einen Cent sehen….selbst die Briefmarke ist dafür zu schade…..

Wie siehts aus? Wollen wir ein weiteres Mal gemeinsam an die Öffentlichkeit gehen, damit wir endlich Ruhe vor dieser Saubande haben?

GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!!!!!!! NICHT ZAHLEN !!!!!!!!

VLG Susie aus München

96. Keks Schreibt:
December 13th, 2008 at 19:01

@Ruth:

mir gehts da ja ganz genauso! du bist die erste der ich das sagen kann, zum glück. nich alleine *jippi* aba wenn noch nie einer wirklcih angeklagt wurde, was solls dann!

97. Keks Schreibt:
December 13th, 2008 at 19:03

achso und: die macht nur druck, damit sie von wenigstens ein paar leuten was kriegt, gibt ja sicher immer wieder welche. wozu soll sie dnan einzelnen hinterher rennen! das wär für swie auch zu teuer und zeitaufwendig. sie solls halt als “großzügoge spende” ansehn und gut is. ich zahl ga nix mehr!

98. Thalia Schreibt:
December 15th, 2008 at 13:36

Hallo Leute,
ich hab einen ähnlichen Fall.
vor 35 Tagen war ich auf der Seite von nimimit, doch als ich gesehen habe das man sich anmelden muss bin ich weg gegangen.
am selben tag hab ich eine mail bekommen dass ich mich angemeldet hätte…die hab ich ungelesen gelöscht…ich bekomme eine e-mail rechnung, und fordere die auf mir die schriftlich zu schicken, wenn sie denn meine adresse haben. UND TATSÄCHLICH die haben mir eine schriftliche Rechnung geschickt…..sie hätten meine IP Adresse etc bla bla…ich soll innerhalb von 7 tagen zahlen, spätestens 15.12. (der ist heute und auch heute erst habe ich die Rechnung erhalten) nun gut…..ich kann mich keineswegs entsinnen, mich dort angemeldet zu haben….ich kann nicht glauben so blöd zu sein mich da angemeldet zu haben wenn ich gesehen habe wie viel es kosten soll. doch komischerweise haben die alle meine daten: adresse, name, e-mail adresse….
dann dachte ich mir dummerweise , dass wenn ich mich doch dort angemeldet haben sollte (was ich zu 99,9% ausschließe, weil die seite unseriös aussieht, weil es 100 andere mitfahrzentralen gibt bei denen man sich nicht anmelden muss und weil es mir zu teuer gewesen wäre) ich mich auch einloggen können muss….nun gut ich habe meine telefonnummer eingegeben und irgendwelche buchstaben auf der tastatur und schon war ich drinnen…..DAS IST NICHT ZU GLAUBEN! da stand dann auch plötzlich das mit dem einloggen mein wiederrufsrecht erlischt…..
die spinnen doch…..also entweder bin ich blöd und leide an alzheimer oder da läuft was falsch? woher können die denn meine adresse und alles haben?….heute steht da natürlich dick neben dran wie viel das alles kostet…..ich habe echt angst, dass ich jetzt probleme bekomme ich möchte keinen eintrag in meine akte bekommen oder eine anzeige haben…ich bin studentin, einen anwalt kann ich mir leider auch nicht leisten….
gibt es eventuell eine Sammelklage?
ich hab echt schiss obwohl alle schreiben ich solls einfach ignorieren….doch was ist wenn ich mich doch angemeldet habe?
aber selbst wenn….diese daten kann dort jeder eingeben, weil sie viele kennen: tele, adresse, e-mail, name, das sind allgemein unter freunden bekannte auskünfte und dass ich drauf gewesen bin auf der seite heißt ja noch lange nicht das ich mich angemeldet habe……hilfe ich bin am verzweifeln und ich habe angst….
ich bitte um unterstützung:-)

99. Simon Schreibt:
December 17th, 2008 at 3:21

Kennt hier eigentlich jemand den Besitzer der Firma?
Den muss doch hier im Internet jemand persönlich kennen
und kann uns von ihm berichten.

100. Holger Schreibt:
December 18th, 2008 at 16:18

Ich bin auch auf diesen scheiß reingefallen, und werde natürlich keinen Cent zahlen, erste Mahnung bereits eingetroffen. Einfach nur eine Frechheit wie man verarscht und abgezockt wird. Also Leute nix zahlen, LASST EUCH NET VERARSCHEN, und KEINE angst!

email die ich bekommen habe:…pfff
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre vorgebrachten Einwände treffen nicht zu. Sie werden im Verlaufe des Registrierungsprozesses klar darauf hingewiesen, dass es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt. Die entstehenden Kosten werden unmissverständlich genannt.
Als unser Kunde erhalten Sie mit Abschluss des Abonnements einen Gratismonat gutgeschrieben. Dies ist in Form einer Gutschrift in Ihrer Rechnung ausgewiesen. Dieser Gratismonat ist ein Geschenk unsererseits und kann keinesfalls als kostenlose Testphase verstanden werden.

Nachfolgend ein Auszug unserer Preisinformation, welche sich direkt auf der Registrierungsseite befindet:

Durch Betätigung des Button “Jetzt anmelden” registrierst Du Dich als Mitglied bei nimimi.de und bekommst auf Grundlage unserer ALB ein Zweijahres-Abo zum Preis von monatlich 9,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer, wobei wir Dir für den ersten Monat nichts berechnen. Die Abrechnung erfolgt jährlich im voraus.

Zum Widerrufsrecht bitten wir Sie, den entsprechenden Passus in unseren Geschäftsbedingungen erneut aufmerksam zu lesen. Sie haben dieses Angebot und die zugrunde liegenden Geschäftsbedingungen mit Setzen des Häkchens akzeptiert und unsere Leistungen in Anspruch genommen. Somit ist unsere Forderung vollumfänglich berechtigt. Wir empfehlen Ihnen dringend, die Summe unverzüglich zu begleichen, da wir ansonsten gezwungen sind, unsere Forderung gerichtlich gegen Sie durchzusetzen. Hierdurch entstehen Ihnen sehr schnell hohe Kosten, bzw. kann es weitreichende Nachteile hinsichtlich Ihrer Bonität zur Folge haben.

Sollten Sie derzeit in Zahlungsschwierigkeiten sein, so lassen Sie es uns bitte wissen. Wir kommen Ihnen gerne in Form einer Ratenzahlungsmöglichkeit entgegen. Sprechen Sie uns hierauf bitte an.

Mit freundlichen Grüßen,

Constanze Jackl
Rechtsabteilung

101. Marcel Schreibt:
December 18th, 2008 at 19:25

Hallo,

ich bin leider auch ein “Opfer”.
Was soll ich denn jetzt machen?
Reicht einfach ignorieren und Briefe in den Müll schmeißen, oder ist noch irgendwas notwendig!?

MfG
Marcel

102. Baschdile Schreibt:
December 18th, 2008 at 19:42

Hallo ich bin ebenfalls auf diese Webseite hereingefallen auf der Startseite stand nix von einem Abo erst bei den AGBs die ich dummerweise übersehn habe. Wie sieht es aus soll ich den Betrag überweißen oder einfach alles ignorieren wie die meisten hier schreiben?

103. Christian Schreibt:
December 21st, 2008 at 0:36

Hallo Zusammen,

ich bin auch Opfer dieser Abzocke. Nach der zweiten Mahnung im Oktober war erst einmal Ruhe, doch heute hat mich ein Inkassobüro aus Osnabrück angeschrieben das sie die Forderungen aufkauft und mich vor Gericht ziehen würd wenn ich nicht zahle.

104. Pyro Schreibt:
December 22nd, 2008 at 14:38

Bin auch auf die auch rein gefallen, hab da nach ner route gesucht und nen paar wochen später kamen die mir mit vertrag an, hab auch wiederspruch eingelegt, aber darauf sind die nich ma eingegangen. als ich meine erste mahnung bekommen habe hab ich denen geschrieben das ich den angeblichen vertrag sehen will, in den nächsten mahnungen war kein wort von dem wiederspruch, kein wort von dem vertrag, nichts.

was ich jedem hier raten kann, zeigt die an!!!!!

105. Rebecca Schreibt:
December 23rd, 2008 at 15:53

Hallo Ihr Lieben Mitbetroffenen..

Mittlerweile bekomme ich den Dritten Monat dieses “Altpapier”.
Ich habe ebenfalls eine Mitfahrgelegenheit gesucht die mich mit nach Berlin nimmt- erfolglos. Keine Angabe, dass ich einen Vertrag über 12Monate abgeschlossen hätte und prommt hatte ich die erste Vertragsrechnung im September 08 im Briefkasten. Darauf hin habe ich reagiert, per Email und per Einschreiben mit Rückschein, angeblich ohne Erfolg laut nimimit.de. Ich müsse diesen Betrag zahlen. Ich habe natürlich keinen Cent bezahlt, nachdem ich all diese Beiträge gesehen habe. Nach einiger Zeit kam die 1. Mahnung, nach dieser traf auch postwendend die 2. Mahnung ein. Darauf habe ich auch nicht reagiert nun und habe nun püntklich zum Heiligen Abend den Inkasso Brief bekommen.
Ich habe bisher noch nicht mit einem Rechtsanwalt in Verbindung gesetzt, da ich auch keine Rechtsschutz Versicherung habe und mich auch noch nicht bei er Verbraucherzentrale gemeldet.
Also Ihr Lieben habe ich jetzt ein Problem und muss ich zahlen, oder nicht. Und steht dann irgendwann der Gerichtsvollzieher vor der Tür? Oder wie sieht der weitere Verlauf aus und was soll ich tun, damit ich nicht noch mehr von diesem “Altpapier” produziere?

Liebe Grüße und schöne Feiertage, trotz dieses ärgerlichen Sauhaufens.
Rebecca

106. Viola Schreibt:
December 24th, 2008 at 1:10

Hallo,

ich habe heute schon Post von einer Inkassogesellschaft bekommen. War das bei jemandem von euch auch schon mal so weit?? Ist es jetzt ratsam einen Rechtsanwalt mal zu fragen, was ich in so einem Fall machen kann oder einfach weiter ignorieren?

107. Hen. Schreibt:
January 4th, 2009 at 11:44

Hallo,

für alle, die in diese Abzockfalle getappt sind: auch die großen Medien werden langsam aufmerksam auf diese unlauteteren Machenschaften. Hier ein Beitrag der ZDF-Sendung WISO vom 15.12.2008:

http://wstreaming.zdf.de/zdf/veryhig...endung_wis.asx

Das sollte viele einigermaßen beruhigen.

Gruß, Hen.

108. Hen. Schreibt:
January 4th, 2009 at 11:46

… (noch ein Zusatz)

der Beitrag beginnt ab Minute 24:07.

109. Alexia Schreibt:
January 5th, 2009 at 20:36

So nun ich war bei der Verbraucherzentrale und die sagen auch AUF KEINEN FALL ZAHLEN!
Auf meinen Wiederruf bekam ich gar keine Antwort und der Inkassobrief is auch schon im Haus.
Auch per Mail wird mir schon gedroht.
Habe nun inzwischen eine Rechnung von 160 Euro anstatt 108 Euro
Ist halt ziemlich lässtig alles, denn die sind ganz schön “agro” )
Ich werde alles weiter schön ignorieren und wenns mir zu bunt wird dann hol ich mir einen Anwalt!
Der kostet mich zwar mehr aber ich schiebe lieber ihm das Geld in Arsch als denen .

Prost mahlzeit

110. muffin Schreibt:
January 6th, 2009 at 23:06

ich habe auch gerade eben ein inkassoschreiben per mail bekommen, wenn ich innerhalb von vier tagen nicht den betrag von 160 euro überweise (nachzahlungsgebühren…) wird ein gerichtsverfahren eingeleitet…aber ich zahle nicht. es wäre aber mal ganz hilfreich, wenn jemand uns erklären würde, wie es denn jetzt weitergeht… schließlich gabs doch auch schon leute vor uns und die müssten doch jetzt schon ein paar schritte weiter sein oder hört das nie auf??? wo seid ihr denn?

111. vreeenie Schreibt:
January 7th, 2009 at 19:58

Hallo ihr alle,
reagiert bitte auch nicht auf die Anschreiben vom Inkassobüro. Erst wenn ihr einen gerichtlichen Mahnbescheid (mit Anschrift und Stempel vom Gericht) bekommt, dann müsst ihr einen Widerspruch bei diesem Gericht einlegen. Dann müsste Nimimit klagen und das werden sie sowieso nicht, da sie verlieren würden. Es gibt erst ein Unternehmen in der Art, welches geklagt hat und dieses hat den Prozess auch verloren. Ich hab auch schon das 2. Schreiben von der Inkassogesellschaft aus Osnabrück erhalten.
LG
Vreeenie

112. Andreas Schreibt:
January 9th, 2009 at 17:56

Hallo zusammen!
Auch mir ist es ergangen wie allen hier. Meine Tochter wollte mir eine Freude machen und eine Mitfahrgelegenheit für mich suchen. Dabei ist Sie auf der Website von Nimimit gelandet und hat sich mit meinem Namen dort wohl angemeldet. Ohne zu merken das dabei ein 24 Monate Vertrag dranhängt. Das Bestätigungsschreiben war dann gleich im Spam-Ordner gelandet ohne das ich es mitbekommen habe. Ich habe das ganze erst bemerkt, als die erste Rechnung eingeflogen kam und ich mit dieser nichts anfangen konnte. Also habe ich alle in der Familie befragt wer etwas darüber weiß. Dabei kam dann raus, dass es meine Tochter war. Also habe ich noch am selben Tage von meinem Wiederrufsrecht Gebrauch gemacht und per Mail gekündigt.
Den Rest könnt Ihr Euch sicher denken. Keine Reaktion auf die Kündigung und heute schon die zweite Mahnung. Da ich hier aber noch keinen Eintrag gelesen habe, der bestätigt das die Drohungen von dieser Firma wirklich bis zur Gerichtsverhandlung geführt haben, werde auch ich warten ob ich eventuell der erste bin, bei dem eine Gerichtliche Vorladung im Briefkasten liegt.
Sollte doch jemand wissen, ob es schon zu Verurteilungen gekommen ist, dann last es uns bitte wissen.

113. christina Schreibt:
January 15th, 2009 at 13:34

Ich bin auch reingefallen und habe sofort gekündigt, einen Brief geschrieben dass ich nicht bezahlen werde und trotzdem keinen Erfolg laut nimimit. de

Ich will damit an die Öffentlichkeit gehen aber wie denn??

So was kann nicht zugelassen werden!!!!

GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!!!!!!! NICHT ZAHLEN !!!!!!!!

114. Simone Schreibt:
January 19th, 2009 at 17:10

Hallo,
ich habe heute die 2. Mahnung vom der Rechtsanwaltskanzlei Günther bekommen. Sie haben mir gedroht, wenn ich nicht innerhalb von 2 Wochen zahle, dann werden sie mich verklagen. Außerdem haben sie noch ein paar schöne Sätze formuliert wie z.B.:

“Unabhängig von der Frage nach der Zahlungspflicht weise ich Sie darauf hin, das ich mich der Auffassung anschließe, dass einem Anbieter von Onlinediensten nicht vorgeworfen werden kann, er hätte die Internetseite täuschend ausgestaltet, wenne in Nutzer vor Inanspruchnahme des Dienstes seine persönlichen Dten angeben und den AGB des Seitenbetreibers zustimmen muss. Einem Internetnutzer wäre zumindest zuzumuten, die Hinweise auf der Anmeldeseite zu lesen. Wer siene persönlichen Daten angibt, muss dies als Grund dafür nehmen, die betreffende Seite genauer zu überprüfen und die entsprechenden Hinweise ur Kenntnis zu nehmen.”

Mit anderen Worten stellt die tolle Frau Anwalt den Nutzer als dumm dar…
Habt ihr auch schon solche Briefe bekommen? Wenn ja, was habt ihr unternommen?

lg Simone
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 13:51   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 147
Standard

Weitere Kommentare

Zitat:
115. huch Schreibt:
January 23rd, 2009 at 17:57

ollah ^^
also heute kam endlich der lang erhoffte Brief von der Rechtanwältin Frau Günther )))
Keibe Bange ^^ die Frau ist recht bekannt, sie vertritt nämlich Recht und Ordnung lol
Huch dfa lief wohl was falsch

Nun ich hab dann erst mal bei der Frau Günther anferufen und gefragt, ob sich das überhaupt lohnt, das ganze Papier und der Porto….bekommen sie überhaupt so viel Geld wieder rein
soooo vile können doch gar nicht Zahlen

huuui war das ein Spaß

Keine Panik so lange kein Brief vom Gericht kommt is alles in Ordnung…doch solltr der mal kommen, wenn ja dann währen die schön blöd, dann wirds ernst, aber gewonnen haben die noch nie

116. Ruth Schreibt:
January 24th, 2009 at 19:53

@keks:
hast du denn dann gekündigt? denn wir haben ja sozusagen einen vertrag mit denen, weil wir bezahlt haben …

117. Maria Schreibt:
January 26th, 2009 at 15:29

Hey. Finde es echt erschreckend, wie viele sich doch haben täuschen lassen. Leider bin ich auch eine von denen. Auch auf ZDF und Sat 1 kamen schon einige Berichte über nimimit und die Frau Günther.
Man müssten diesen Leuten doch mal endgültig das Handwerk legen können.

118. Eva Schreibt:
January 27th, 2009 at 9:47

Hallo Ihr lieben,
mich würde auch sehr interessieren, was aus den bereits älteren Fällen aus letztem Sommer geworden ist. Sind nach den Inkassoschreiben noch weitere Schritte gefolgt? Ich bin im Dezember auf dieser Seite gewesen und habe mich mit 100% iger Sicherheit ohne Kosten gesehen zu haben, “angemeldet” Habe nach der Rechnung (Januar) per e-mail diesen Standartsatz (das ganze ist nicht rechtens weil nicht klar erkennbar ist das Kosten anfallen……..) per pail zurück geschickt und nun auch diese schöne e-mail aus England von der Polyphem support, Constanze Jackl bekommen. Wahrscheinlich kann die Constanze sich in Deutschland gar nicht mehr auf der Straße sehen lassen und mußte nach England auswandern hi, hi…. :-)
Also ich mach hier auch nichts weiter……..
Viele Grüße aus Düsseldorf und viel Gedult allen Betroffenen!

119. Daniel Schreibt:
January 27th, 2009 at 14:27

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich möchte nur nochmal auf den Link verweisen

http://de.youtube.com/watch?v=X2fUuKHvri4

also, keine Sorge und einfach NICHTS machen.

120. Umse Schreibt:
January 31st, 2009 at 0:55

zitat: “keine abzocke, keine versteckten kosten”

naja die kosten sind ja nicht wirklich versteckt stehn ja innen ALB aber sonst…

121. Floyd Schreibt:
February 2nd, 2009 at 18:20

Am Dienstag, kommt ein Bericht über die Polyphem bei Akte 09!

122. anna Schreibt:
February 5th, 2009 at 19:02

auch ich habe heute eine rechnung im email postfach gehabt..
hui war das ein schock….
und nu?

123. Svenja Schreibt:
February 5th, 2009 at 21:22

Hey Leute ich bin auch auf die reingefallen!!!
Habe heute erst den Brief erhalten und hätte bis zum 14.1.09 zahlen sollen.
Ich war mir so sicher das ich mich da nicht angemeldet habe aber die hatten ja meine adresse….
war das bei einem von euch auch so ??
Ich will auf keine fall zahlen aber was kann man tun?
also als erstes werde ich eine Kündigung schreiben aber so wie ich schon von euch erfahren habe wird das ohl nichts bringen !!!

124. Alexa Schreibt:
February 11th, 2009 at 0:47

Hey,

Ich habe letztes jahr schon ca. fünf mahnungen von nimimit erhalten und habe nichts bezahlt. Ich habe darauf hin bei der verbraucherschutz zentrale mich erkundigt und sie sagen auf keinen fall bezahlen, selbst wenn briefe von inkasso büros kommen, ignorieren denn solche schreiben werden auch oft von diesen abzockern gefaket. Dieses jahr habe ich die letze mahnung erhalten und sofort weggeschmissen!! nimimit wird ja mittlerweile auch schon im tv behandelt, da sie menschen ohne grund (rechtswirksamen vertrag) ausnehmen, also leute seit nicht so dumm und zahlt, dann gibt es diese firma nicht mehr lange.

125. kein freund von katja Schreibt:
February 12th, 2009 at 12:19

Leute! Jetzt kam das ganze Abzocktheater schon x-mal am Fernsehen, zuletzt am 10.02.09 auf Sat1 unter Akte 09. Frau Dr. Katja Günther verschickt 10tausende Abmahnunge pro Tag und erhält pro Tag 20′000.– Euro von dummen eingeschüchterten Leuten!
Geht alle auf nimimit und meldet Euch an mit der Adresse der Abzock-Anwältin. Dann kann sie sich selbst mahnen und abzocken. Die Adresse findet ihr problemlos im Internet wie auch tausende von Artikel über die nette Dame und auf youtube gibt es Videos von vergangenen Fernsehsendungen zu diesem Thema.

126. Walter Schreibt:
February 12th, 2009 at 13:10

Es sollte gesetzlich geregelt werden, dass auf Websites sofort deutlich ersichtlich ist, wenn mit der Nutzeranmeldung Kosten verbunden sind. Dann sind auch unerfahrene Internetnutzer sofort informiert.

127. tina Schreibt:
February 12th, 2009 at 14:42

Hallo

bei mir ist es sowiet, dass die Katja Günther bei mir Zuhause anruft.
Ich möchte in ruhe gelassen werden da ich diesen Dienstleistung nie im Anspruch genommen habe.
Ich hoffe für alle das die endlich was dagegen tun

Liebe Grüße

128. Lene Schreibt:
February 13th, 2009 at 19:39

Hi,

ja ich bin auch drauf reingefallen, bzw. behaupten die das, da ich mich nicht erinnern kann mich angemeldet zu haben…
auch den Brief vom Verbrauchersuchtz wurde nicht akzeptiert…
so wies aussieht durchhalten…hab gelesen nach einem halben Jahr geben sie auf…stimmt das???

Grüße

129. Zouher Schreibt:
February 14th, 2009 at 9:33

Hallo,, keine angst haben der bei nimimit.de zahlen muss obwohl ihr nixx gemacht habt,,,, Tipp Geht bei einen anwalt. Der anwalt kent die sache schon er schikt die Firma ein Fax das sie uns in tuhe lassen müssen, undn das wir die firma kein geld Zahlen müssen,,, ALSO GEHT BEI EINEN ANWALLT WIE ICH OK:::::::::: DIE KOSTEN DER ANWALLT IST PRIVAT::: DAS MÜSSEN DIE FIRMA VON NIMIMIT ZAHLEN IHR MUSS MIT DEM ANWALLT ABSPRECHEN:: VERSPROCHEN DAS ES KLAPPT NOCHWASS IHR MUSS DEN ANWALT DEN RECHNUNG GEBEN ALS BEWEIS OK BITTE VERSUCHT ES MALLLL
130. Daniel Schreibt:
February 17th, 2009 at 15:10

Hi Tina,

die hat bei dir angerufen?
Falls die das bei mir tut, legt sie denke ich nach 5 Sekunden wieder auf.
Ich spring durchs Telefon!
131. Tarek Schreibt:
March 2nd, 2009 at 14:09

Oh mist. Ich hab mich da auch voer 2 Jahren angemeldet. Und so dumm wie ich bin hab ich jez auch für 24 MonateGeld bezahlt, weil ich dachte, es wäre meine eigene Dummheit gewesen, nicht richtig die ALB zu lesen. Jedoch habe ich denen jez schon tausdend emails geschrieben, dass ich kündigen will. Und ich bekomme keine Antwort. Kann ich das Geld, dass ich den überwiesen habe anwaltlich zurück verlangen?
132. David Schreibt:
March 6th, 2009 at 19:50

Hey, hat schon jmd. Anzeige bei der Polizei gestellt und was anderes Vorgenommen ausser die Briefe zu ignorieren ??

gruß
David
133. Ruth Schreibt:
March 10th, 2009 at 19:20

@Tarek:
Ich kann dir leider nicht bei der Beantwortung deiner Frage helfe, hätte aber eine andere Frage an dich: Wurdest du im zweiten Jahr wieder aufgefordert zu zahlen oder hast du von selbst überwiesen?
134. David Schreibt:
March 11th, 2009 at 21:21

Ja wurde aufgefordert zuzahlen. Aber bleibe jetzt stur und werde nicht zahlen.

siehe dazu auch auf dieser Seite hier….http://www.vzhh.de/

unter “Ich bin in der Abofalle - holt mich hier raus! ” gibts Hinweise wie man sich verhalten sollte, genau so werde ich das auch tun.

mfg
David
135. Tarek Schreibt:
March 13th, 2009 at 14:26

ja.. im zweiten jahr nochmal… erst hab ich nich reagiert und dann kamm nen inkasso schreiben….
siebendreissig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 08:49   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 129
Standard AW: Mitfahrzentrale Nimimit.de

David, hast du bereits Anzeige erstattet? Dies ist meist die einzige Möglichkeit dem Treiben ein Ende zu setzen, nämlich jemand, welcher den Mut hat die Anzeige zu erstatten.

Wie ist die Sache ansonsten weiter verlaufen bei euch (David, Ruth und Tarek)
Ein paar aktuelle Erkenntnisse wären schön und würden sicherlich den anderen Betroffenen helfen.
Anonym1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 16:30   #9 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 1
Standard AW: Mitfahrzentrale Nimimit.de

Hallo Leute,

heute erreichte mich das schreiben vom deutsche zentral inkasso. ich denke einfach mal das sie die leute jetzt in massen anschreiben. ich habe auf keine rechnung und mahnung reagiert. auch nicht als das laecherliche vergleichsangebot von der netten anwaeltin kam. doch nun war ich doch etwas in panik, da mit mit der schufa gedroht wurde. ich habe die schufa angerufen und mir wurde gesagt das ich nicht reagieren brauche und auch keine angst haben muss vor einem eintrag. ich soll einfach nicht reagieren. das mache ich doch gern sie sagten mir das der inkassodienst auf keinen fall mit der schufa zusammenarbeitet noch ein vertragspartner von denen ist.....die sind wirklich nicht schlecht im leute verarschen.
.....vielleicht raffe ich mich auf und gehe zum verbraucherschutz. ...dies nur zur eurer info

nun kuemmer ich mich um meinen muell....immer dieses papier - laestig

viele gruesse sanella

Geändert von sanella (08.06.2009 um 16:33 Uhr)
sanella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 14:13   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Mitfahrzentrale Nimimit.de

Ich stelle mal ein Paar Links als Zusammenfassung für die User die jetzt hier lesen ein.
Nimimit.de - Überteuerte Suche nach Mitfahrgelegenheit
verbraucherrechtliches… Nimimit.de - Überteuerte Suche nach Mitfahrgelegenheit
In dem Beitrag ist ein wichtiger Link. In diesen Bericht erfährt man dann ,wie man sich bei Abofallen verhalten sollte.

Video von 09 Abzocke Blog Post Topic nimimit.de – IT 24 WebserviceLimited Frank Drescher

Die Masche von nimimit.de (Polyphem Media Ltd, RAin G.)
Die Masche von nimimit.de (Polyphem Media Ltd, RAin G.)

antiabzockenet.blogspot.com
In einem Fernsehbeitrag vom 10.02.2009 berichtet Akte 09 über die Verflechtungen des Münchner Kreisels. Dazu gehören neben der abgebrühten Gewinnmaximiererin Katja Günther auch noch die Polyphem Media Ltd.
antiabzockenet.blogspot.com: Akte 09 berichtet über Polyphem Media und Katja Günther
Akte 09 - Bericht über Polyphem Media Ltd. / Katja Günther (Teil 2 ...

Musterbrief gegen nimimit
Musterbrief gegen nimimit | Mitfahrgelegenheit Geschichten und Erlebnisberichte die das Leben schreibt

Zitat:
Payback-Time bei Rechtsanwältin Katja Günther: Die Abofalle zahlt zurück

Dem Vernehmen nach wurde der Betreiber der Internetseite nimimit.de (Betreiber: IT 24 Webservices Ltd., Director: Alexander Schmidt, zuvor: Polyphem Media Ltd.) auf Rückzahlung von überzahlten Abo-Gebühren verklagt. Das Landgericht München I gab der Klage demnach antragsgemäß statt und legte der Polyphem Media Ltd. die Kosten des Rechtsstreits auf. Pikant: Da die bekannte Rechtsanwältin der Polyphem Media Ltd. Forderungen für selbige einzog und dementsprechend ein nicht unerhebliches Guthaben für diese verwaltete, pfändete der Rechtsanwalt des klagenden Verbrauchers nach eigenen Vorgaben das Guthaben in Höhe der Verfahrenskosten (ca. 900,00 EUR) und ließ den Pfändungs- und Überweisungsbeschluss per Gerichtsvollzieher am Kanzleisitz der Rechtsanwältin zustellen. Gezahlt worden sein soll diese Summe letzten Endes von der Polyphem Media Ltd. höchstselbst.
22. Mai 2009 ... Neue Abzocke des Frank Drescher: drive2u.de ersetzt nimimit.de.
Über nimimit.de der Polyphem Media GmbH wurde in letzter Zeit des öfteren berichtet.Die Firma Polyphem Media GmbH wurde inzwischen aus dem Handelsregister gelöscht bzw. umbenannt.
Für Frank Drescher als Betreiber ist das aber kein Grund diese Abzocke zu beenden. Im Gegenteil, denn mit dem folgenden neuen Portal ist er inzwischen auf Kundenfang:
drive2u.de
antiabzockenet.blogspot.com: Neue Abzocke des Frank Drescher: drive2u.de ersetzt nimimit.de

Frank Drescher bei facebook.de http://www.antiabzockzentrale.co.cc/...d6f78b63cc9188

Geändert von schnippewippe (01.09.2009 um 14:18 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2