Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2013, 12:56   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Hallo

Habe heute eine zweite Mahnung von ein Inkasso Unternehmen bekommen.
von Kochrezepte-Sammlung das ich mich da angeblich angemeldet habe. Habe aber ich nie gemacht. Was soll ich denn tun..

Wie kommen die an meine IP Adresse?? ich habe nie die Seite aufgerufen oder mich regestriert dort..


Siehe anhang habe ich das schreiben angehangen..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1mahnung.JPG (40,5 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von SirSIMOS (04.03.2013 um 13:22 Uhr)
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 13:38   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sven1963
 
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 137
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Hallo SirSIMONS.
Nichts machen. Einfach ignorieren.
Auf keinen Fall telefonisch oder schriftlichen Kontakt aufnehmen.
Erst wenn was vom Gericht kommt, was sehr unwahrscheinlich ist, sofort Einspruch erheben und wieder zum Gericht zurück schicken.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß was vom Gericht kommt.
Es werden mit Sicherheit noch mehr Bettelbriefe kommen.
Letzte Mahnung. Allerletzte Mahnung. Allerallerletzte Mahnung. Undsoweiter.
Also erstmal keine Panik.
Die sind für Abzo.... bestest bekannt.

Gruß Sven1963
Sven1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 13:53   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

woher wissen die meine ip?

wollte jetzt ein brief hinschicken habe ein musterbrief gefunden..

Das soll ich nicht machen oder..




Ihre unberechtigte Forderung

Rechnungs-Nr./ Kunden-Nr.

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Schreiben vom .......................... machen Sie einen Betrag in Höhe von ............ Euro für
die angebliche Inanspruchnahme einer Internet-Serviceleistung gegen mich geltend.
Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass ich keinen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen
abgeschlossen habe. Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann,
wie und zu welchen Bedingungen es zu einem Vertragsschluss gekommen sein soll. Sie sind
dahingehend beweispflichtig, dass Ihr Internetangebot zum Zeitpunkt des angeblichen
Vertragsschlusses derart gestaltet war, dass ihr sämtliche vertragsrelevanten Informationen
hinreichend deutlich entnommen werden konnten.
Ferner fordere ich Sie auf, mir den Nachweis zu erbringen, wann und wie Sie mich gemäß
den gesetzlichen Bestimmungen zum elektronischen Geschäftsverkehr und zu
Fernabsatzverträgen informiert und über mein Widerrufsrecht belehrt haben.
Den angeblich abgeschlossenen Vertrag fechte ich vorsorglich wegen arglistiger Täuschung
an. Zudem widerrufe ich diesen Vertrag hilfsweise nach den Vorschriften über
Fernabsatzverträge. Höchst vorsorglich erkläre ich die Anfechtung wegen eines Irrtums über
den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen, hilfsweise kündige ich fristlos.
Ausdrücklich bestreite ich Ihre Forderung gem. § 28a Abs. 1 Nr. 4d
Bundesdatenschutzgesetz. Die Übermittlung meiner personenbezogenen Daten über eine
Forderung ist damit unzulässig. Bei Zuwiderhandlungen behalte ich mir alle in Betracht
kommenden rechtlichen Schritte gegen Sie vor. Von Drohungen mit einer unberechtigten
Strafanzeige sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten ebenfalls rechtliche Schritte
gegen Sie vorbehalte.

Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen.

Mit freundlichen Grüßen
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:01   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sven1963
 
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 137
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Bloß nicht hinschreiben.
Bist du sicher, daß es deine IP ist?
Wie gesagt nichts machen.
Lass sie doch ruhig weiter schreiben.
Wenn du hin schreibst hast du verloren, dann wirst du die nicht wieder los.
Las es sein.
Erst wenn ein gelbes Schreiben vom Gericht kommen sollte, dann Einspruch erheben. Ohne Begründung zurück schicken.

Geändert von Sven1963 (04.03.2013 um 14:03 Uhr)
Sven1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:04   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

das kann ich nicht sagen ob das meine ip ist weil ich zu der zeit wo anders gewohnt habe die Adresse die auf den brief steht ist noch die alte wo ich gewohnt habe.. ich kann nicht mehr nachvollziehen ob es meine ip ist oder net..

Der der Verbraucherzentrale steht das man gleich wiederspruch einlegen soll..

Jetzt bin ich ein wenig verunsichert..
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:16   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Wenn ich keinen Vertrag abgeschlossen habe, und würde vom Inkasso Post bekommen, würde ich widersprechen und eine Kopie des Vertrages verlangen.
Wenn ich mich angemeldet hätte, müsste ich ja eine Widerrufsbelehrung in Schriftform auf einen dauerhaften Datenträger erhalten haben.Was ja nicht der Fall ist. Laut BGH: Widerrufsbelehrung auf der Website ist keine Textform
Da Webtains GmbH der Meinung ist , dass ich diesen angeblichen Vertrag abgeschlossen habe, widerrufe ich wegen fehlender Widerrufsbelehrung hilfsweise den angeblichen Vertrag und fechte diesen auch hilfsweise wegen Täuschung nach 123 BGB und wegen Irrtum nach § 119 BGB an.
Ausserdem fordere ich die Originalvollmacht (keine Kopie)der Firma Webtains GmbH an das Inkassobüro an. Aus dieser Originalvollmacht muss klar hervorgehen das sie im Namen der Webtains GmbH für die Seite Kochrezepte-Sammlung .de bei mir Geld fordern sollen.
Zur Mitteilung über die IP würde ich das noch mitteilen.
Zunächst einmal bedeutet allein die Tatsache, dass eine IP-Adresse gespeichert wurde nicht, dass dies auch wirklich meine IP-Adresse zum Zeitpunkt der angeblichen Anmeldung war.
Wenn der Brief vom Inkasso per Post kam, dann würde ich es so machen. Per Einschreiben mit Rückantwort oder per Einwurf. https://www.deutschepost.de/sendung/simpleQuery.html
Wenn es per E-mail war, würde ich per E-mail antworten. Da sie sonst meine Daten bekommen.

Verbraucherzentrale warnt vor Firma Webtains GmbH

Ps. Hast ja schon ein Brief eingestellt.
.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (04.03.2013 um 14:28 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:19   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Wenn ich keinen Vertrag abgeschlossen habe, und würde vom Inkasso Post bekommen, würde ich widersprechen und eine Kopie des Vertrages verlangen.
Wenn ich mich angemeldet hätte, müsste ich ja eine Widerrufsbelehrung in Schriftform auf einen dauerhaften Datenträger erhalten haben.Was ja nicht der Fall ist. Laut BGH: Widerrufsbelehrung auf der Website ist keine Textform
Da Webtains GmbH der Meinung ist , dass ich diesen angeblichen Vertrag abgeschlossen habe, widerrufe ich wegen fehlender Widerrufsbelehrung hilfsweise den angeblichen Vertrag und fechte diesen auch hilfsweise wegen Täuschung nach 123 BGB und wegen Irrtum nach § 119 BGB an.
Ausserdem fordere ich die Originalvollmacht (keine Kopie)der Firma Webtains GmbH an das Inkassobüro an. Aus dieser Originalvollmacht muss klar hervorgehen das sie im Namen der Webtains GmbH für die Seite Kochrezepte-Sammlung .de bei mir Geld fordern sollen.
Zur Mitteilung über die IP würde ich das noch mitteilen.
Zunächst einmal bedeutet allein die Tatsache, dass eine IP-Adresse gespeichert wurde nicht, dass dies auch wirklich meine IP-Adresse zum Zeitpunkt der angeblichen Anmeldung war.


Verbraucherzentrale warnt vor Firma Webtains GmbH

.


also kann ich den wiedrspruch machen das was ich oben gepostet habe den musterbrief..

kann ich den nehmen reicht der aus um da was zu machen??

soll ich das an das inkasso schicken oder die webtains firma da??

Geändert von SirSIMOS (04.03.2013 um 14:21 Uhr)
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:37   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

Widerspruch ohne e Schreiben. Das mit dem e passiert mir auch oft

Da die auf dieIP-Adresse hinweisen, würde ich das noch mitteilen.

Zu Ihrer Mitteilung über meiner IP-Adresse beim angeblichen Vertragsabschluss teile ich Ihnen mit, die Tatsache, dass eine IP-Adresse gespeichert wurde bedeutet nicht , dass dies auch wirklich meine IP-Adresse zum Zeitpunkt der angeblichen Anmeldung war.
Da das Inkasso fordert würde ich da auch hin schreiben.

Kam das per Post ??????????????
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (04.03.2013 um 14:40 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:49   #9 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

ja der kam mit der post warum??
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:57   #10 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Webtains GmbH Kochrezepte-Sammlung

ach und zu dem zeitpunkt hatte ich auch WLAN Verbindung gehabt.. Von daher können sie mir da doch auch nichts wegen der IP??
SirSIMOS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbraucherzentrale warnt vor Firma Webtains GmbH schnippewippe Computer & Internet 219 13.06.2014 10:08
Webtains GmbH/Pro Payment GmbH siwakoeln Computer & Internet 0 18.10.2012 15:19
kochrezepte-sammlung.de schnippewippe Allgemein 21 06.07.2011 19:26
Neue Vorlagen-Seiten der Firma Webtains GmbH schnippewippe Computer & Internet 29 12.05.2011 22:29
Vornamen-24.de -Webtains Gmbh schnippewippe Computer & Internet 1 28.10.2010 11:11

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2