Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2013, 14:38   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2013
Beiträge: 3
Standard Web.de- kein Testabo angenommen!

Schönen guten Tag!
Ich bin seit vielen Jahren Besitzerin eines Web-Kontos. Ständig bekam man z.B. am Geburtstagstag irgendwelche "Geschenke", die Club-Mitgliedschaft zu teste usw. Da ich dafür NIE Interesse hatte, klickte ich immer weg.... Jedenfalls bekam ich nun eine Rechnung von Web.de, ich hätte mich bereits erklärt, die Club-Mitgliedschaft anzunehmen... Ich wusste von nichts!!! Darauf wurde mir geantwortet:

"Zum Abschluss des WEB.DE Club-Testvertrages kommt es nur durch die Eingabe des Nutzernamens und des Passwortes. Zudem ist es erforderlich, die Nutzungsbedingungen zu bestätigen. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur der Postfachinhaber die Leistung beantragen kann und die Bestellung bewusst erfolgt."

Ist so was legal? Einfach nur durch einen Klick? Ich kann mir das nicht vorstellen, normalerweise fällt mir so was ja auf, wenn was mit "Bezahlung" steht etc. Zudem wies ich IMMER jegliche Werbungen von dieser Mitgliedschaft ab, da ich nie Interesse hatte. Zudem habe ich dann in meinem Verlauf nachgeschaut: Ich war genau 1 Minute im Mailaccount!!

Um eine Rückantwort wäre ich froh!!
Herzlichen Dank!
Inge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 15:41   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Das Thema ungewolltes/untergejubeltes web.de Abo wird seit über acht Jahre in Foren/Blogs diskutiert und ist auch hier bereits seit Jahren ausführlichst verhackstückt worden >
Web de

PS: Die Internet/presse hat das Thema bis heute nicht ein einziges Mal wahrgenommen....
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 17:28   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Vielen Dank!
Hab die Artikel zum Teil auch schon gelesen...

Nur werde ich nicht schlau, ob ich es riskieren kann, nicht zu zahlen? viele schreiben, sie haben bezahlt, einige von denen bekommen dennoch Mahnungen usw.

Es wird gesagt, dass eine solche Mahnung und auch eine Inkasso-Mahnung nicht gerichtskräftig seien?
Oder komm ich ohne gerichtlicher Prozedur nicht drum herum, wenn ich nicht bezahle?
Inge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 18:09   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Wenn du dich im Internet schlau gemacht hast, weisst du auch , dass man dir keine rechtliche Beratung geben darf.

Aber wenn du dir das im Link von Niclas mal durchlesen tust, findest du auch das hier.

Links anklicken und lesen.


Web de

Web de

Web de

Oder komm ich ohne gerichtlicher Prozedur nicht drum herum, wenn ich nicht bezahle?

Web de

Web de

Da dürfte dir die Entscheidung nicht mehr allzu schwer fallen.


-
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (03.01.2013 um 18:13 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:16   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

web.de hat in einigen ( sehr, sehr wenigen ) Fällen gerichtliche Mahnbescheide "riskiert". ( Die Dinger kosten den Antragsteller nämlich 23 €.) Zu einem Gerichtsverfahren ist es aber nach Widerspruch in acht Jahren niemals gekommen.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 11:10   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Vielen Dank für eure Hilfe! Also werde ich die Mahnbriefe usw. einfach ignorieren und mal nichts unternehmen!

Lg
Inge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:41   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Gibt es etwas Neues zum Stand der Dinge?!
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:59   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Das wird bestimmt wieder im Sand verlaufen . So wie bei den andern Fällen in dem oben eingestellten Link von @Niclas

.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 11:53   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
So wie bei den andern Fällen in dem oben eingestellten Link von @Niclas

.
Der Link wurde korrigiert. Mit passenden Suchparametern liefert Google reichlich Infos zu untergejubelten Abos
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 09:33   #10 (permalink)
Kub
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2013
Beiträge: 5
Standard AW: Web.de- kein Testabo angenommen!

Guten Morgen,

mir ist heute genau das selbe passiert, als ich die Spammails im Postfach löschen wollte, für mehr als Spammails habe ich dieses Postfach nicht. Heute stand eine Zahlungsaufforderung da und ich war sehr verwirrt, da ich mir sicher bin nirgends geklickt zu haben. Warum auch für 5,00 € bekommt man eine eigene Domain mit 100 E-Mail Adressen. Als Webdesigner habe eigene ich Firmen E-Mail Adressen.

Darauf hin habe ich mich an den Verbraucherschutz gewandt, um die Verhältnisse zu klären, da das Unternehmen darauf besteht, dass ich auf kostenpflichtig bestellen, oder so etwas in der Art, geklickt haben soll. Da ich wissen wollte wie die Beweispflicht aussieht, wenn das Unternehmen darauf besteht, dass ich geklickt haben soll.

Was mich da sehr verwundert hat, dass mir gesagt wurde, dass Unternehmen ist nicht bekannt mit solchen Vorgehensweisen. Wenn ich allerdings im Netz suche, gibt es jede Menge User, denen anscheinend das selbe passiert ist.

Warum melden sich die User dann nicht alle beim Verbraucherschutz, nur so könnte etwas verändert werden. Gerade bei Verträgen über eine unbefristete Laufzeit, sollten die User in Briefform informiert werden, da dann die Widerrufszeit eingehalten werden kann und der User ganz sicher weiß, was abgeschlossen wurde. In meinem Fall scheint die Widerrufzeit verstrichen.

Ich hoffe nicht bezahlen zu müssen und das mein Account schnellstmöglich gelöscht wird.
Kub ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Web de schnippewippe Computer & Internet 138 25.09.2013 14:59
Web.de Abzocke Lukas021093 Computer & Internet 9 15.12.2012 17:45
Web.de Klage DanielS Telefon / Telekommunikation 16 27.09.2012 20:43
Web.de angeblicher Premiumvertrag Hans-dieter123 Allgemein 1 13.09.2012 22:28
Kein Web für PCs mit DNS Changer ab 9. Juli 2012 schnippewippe PC und Windows Hilfe 0 08.07.2012 10:14

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2