Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2012, 11:30   #11 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2012
Ort: Trier
Beiträge: 1
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Eigentlich ist doch dafür auch die Frau Aigner zuständig. Aber ich kann mir vorstellen, das bei neuen Gesetzen immer diese Lobbyisten ihre Finger im Spiel haben. Gerade in der Kommunikationsbranche muss man auf das Vertragswerk achten. Da wird es dir schlecht.
franzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 11:45   #12 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Zitat:
Zitat von franzmann Beitrag anzeigen
Eigentlich ist doch dafür auch die Frau Aigner zuständig.
Frau Aigner zeichnet sich durch eine fundierte Unkenntnis der Materie aus.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 10:58   #13 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Offensichtlich gibt es bei der Fa. Vodafone systematische Ansätze, um die Kunden mit dem Surfstick "zur Überbrückung der Zeit bis zum Anschluß von DSL" in eine Vertragsfalle zu locken.
Da hilft nur, die vom Konto abgebuchten Beträge zurück zu holen (kostet nix...) und Strafantrag zu stellen.
Hier eine Abschrift meiner Anzeige, die ich Ende Januar 2012 bei der hiesigen Staatsanwaltschaft eingereicht habe:

Ich erstatte hiermit Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Betruges zu meinem Nachteil.

Im Frühjahr 2010 habe ich in der in der Bahnhofstrasse Wetzlar befindlichen Filiale der Fa. Vodafone einen DSL- und Telefonvertrag mit einer Flatrate abgeschlossen. Zur Überbrückung des Zeitraums vom Vertragsschluss bis zur Schaltung des Anschlusses wurde mir angeboten, einen sogenannten Surf-Stick zu nutzen, den ich zum Preis von 30 € erwerben konnte. Für die beschriebene Nutzung des Sticks sollten – so der Mitarbeiter in der Filiale – keine weiteren Kosten anfallen.
Der Vertrag mit der Fa. Vodafone ist nach einjähriger Dauer im Frühjahr 2011 durch meine Kündigung ausgelaufen.

Heute erhielt ich von der Fa. Vodafone per email die beigefügte Rechnung vom 24.1.2012 über den Betrag von 14,80 € für die angebliche Nutzung des Surfsticks im Zeitraum vom 19.12.2011 bis 18.1.2012 (Anlage). Mein Anruf bei der Fa. Vodafone ergab, dass sich Vodafone auf Vertragsbedingungen des ursprünglich geschlossenen Vertrages als Grundlage dieser Forderung beruft, zumal ich den angeblich gesonderten Vertrag über die Nutzung des Surfsticks nicht gekündigt hätte.

Den Surfstick habe ich vertragsgemäß ausschließlich in der o.a. Zeit (etwa 2 oder 3 Wochen lang) zwischen Vertragsabschluß und Anschlussschaltung genutzt, danach nicht mehr.
Die von der Fa. Vodafone geltend gemachte Vertragsgestaltung, die jetzt Grundlage der Rechnung vom 24.1.2012 sein soll, hat der Mitarbeiter in der Filiale der Fa. Vodafone dadurch ausgeschlossen, indem er betont hat, wegen der Nutzung des Surfsticks würden mir keine weiteren Kosten entstehen, wenn ich den Stick nur im genannten Zeitraum nutzen würde.

Diese Aussage ist dann offensichtlich falsch gewesen und damit strafrechtlich von Belang, wenn die von der Fa. Vodafone behauptete Vertragsgestaltung richtig sein sollte. Unterlagen hierzu liegen mir nicht vor; es kann aber nur so sein, dass solche Vertragsbedingungen im sogenannten „Kleingedruckten“ kaum erkennbar versteckt waren.
Sollten die mündlichen Zusagen des Mitarbeiters in der Filiale zutreffend gewesen sein, so liegt in der Rechnungsstellung der Fa. Vodafone ein zumindest versuchter Betrug, andernfalls fühle ich mich von dem Mitarbeiter in der Filiale betrogen.

Mit freundlichen Grüßen


Hilfreich ist es, die Vertragsunterlagen (in Kopie) beizufügen, um Rückfragen zu vermeiden. Trotzdem gibt es eine Neigung der Staatsanwaltschaft und der ermittelnden Polizeibeamten, die Sache herunter zu spielen, weil eine Betrugsabsicht (angeblich) kaum nachzuweisen sei....
Hiervon nicht beeindrucken lassen! Dran bleiben, eventuell mit Beschwerde!
jobo17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 17:04   #14 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Beiträge: 4
Ausrufezeichen AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Jaaa, ich bin leider auch in diese Abzockfalle getreten, habe dann das von Vodafone abgebuchte Geld zurückgebucht und habe nun nach unbeantworteten Mails und Briefen an Vodafone "endlich" mal Post von Königs Inkasso mit unglaublichen Forderungen und Drohung mit Gericht. Echt super Masche von denen. Hat irgendjemand damit auch schon Erfahrung gemacht??
gritti167 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 18:24   #15 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.301
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Zitat:
Zitat von gritti167 Beitrag anzeigen
und Drohung mit Gericht.
Für jede Drohung von Inkassobüros mit dem Gericht einen Cent und ein Ferienhaus ließe sich mühelos damit finanzieren.
Für jeden tatsächlich geführten Prozess einen Euro und man würde jämmerlich verhungern.

PS: Bei der Mehrzahl der Fälle dürfen die Inkassos eh nicht weiter gehen als Mahndrohmüll produzieren.
Nur wenn die Forderung abgetreten = verkauft ist, ist es möglich.
Rechtsanwalt Forderungseinzug & Inkassorecht Rechtsanwlte | anwalt.de
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 18:43   #16 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Inkassobüros und (Winkel-)Anwälte leben nicht schlecht davon, bei anständigen Bürgern mit wilden, oft juristisch unbegründeten Drohungen Angst und Schrecken (=Terror) zu verbreiten. Viele gehen dadurch schließlich in die Knie und zahlen. Besser ist es abzuwarten, ob vom Gericht Nachricht kommt... dann kann man immer noch überlegen, was man machen will. Sooo viel teurer wird es dadurch auch nicht mehr.... Die Inkassobüros dürfen übrigens keine höheren Gebühren für ihre Tätigkeit berechnen als ein Rechtsanwalt nach der Gebührenordnung für eine Mahnung erhält - aber fast immer wollen die viel mehr! Hier besteht großes Kürzungspotential (wenn man dann doch zahlen will/muß).
jobo17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 18:59   #17 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Beiträge: 4
Beitrag AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

....ich werde auf keinen Fall zahlen, sondern habe jetzt Widerspruch gegen den Bescheid eingelegt und als unbegründete Forderung zurückgewiesen. Mal sehen ob es weitergeht, ansonsten nehme ich mir auch einen Anwalt, hab ja ne Rechtsschutzversicherung.
gritti167 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 11:39   #18 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Die Geschichte geht weiter...

Mein Schreiben (über die Netz-Kundenseite) an vodafone:

"Zu Ihrer "ersten Mahnung" vom 7.2.2012 (Rechnungsnummer xxx): Die Rücklastschrift habe ich veranlaßt, weil ich seit Frühjahr 2011 kein Vertragsverhältnis mehr mit Ihnen habe. Den Surf-Stick habe ich ausschließlich für die Überbrückung der Bestellung bis zum Anschluß von DSL gebucht, und zwar auf ausdrückliche Zusage Ihres Mitarbeiters.
Netterweise habe ich deshalb Strafanzeige erstattet, die bei der Staatsanwaltschaft Wetzlar unter dem Aktenzeichen xxxxxxxxx geführt wird. Den Vorgang (mit Strafanzeige!) können Sie auch im Netz auf den Forum-Seiten von "Computer-Bild", "Gutefrage" und "Echte Abzocke" wiederfinden. Dort haben sich noch weitere Betroffene gemeldet.
Da ich Jurist bin mit Dutzenden Jahren Tätigkeit und Erfahrung auf den Gebieten Straf- und Zivilrecht, freue ich mich auf die Auseinandersetzung mit Ihnen, über die ich die Netzgemeinde gern auf dem Laufenden halte.
Mit freundlichen Grüßen..."

Und hier die vier Tage später erfolgte Reaktion von vodafone:

"Guten Tag Herr XXXXX,
vielen Dank für Ihre Mail.
Schade, dass wir Sie nicht von unserem mobilen Internet überzeugt haben. Gern hätten wir Sie persönlich gesprochen und Ihr Anliegen geklärt! Leider konnten wir Sie telefonisch unter: xxxxxxxx nicht erreichen.
Gern haben wir einen Stopp der offenen Forderungen auf Ihrer Kundenummer: xxxxxxx bis zum 2. März 2012 zur Verfügung gestellt. Bitte informieren Sie uns, in welchen Umfang Sie in der Zukunft den Vodafone Service noch nutzen möchten!
Senden Sie uns doch einfach einen passenden Zeitraum für einen Rückruf und wenn nötig Ihre aktuelle Rückrufnummer. Gern klären wir Ihre Anfrage in einem persönlichen Gespräch.
Einen schönen Start in das Wochenende an Sie, Herr XXXXX.
Freundliche Grüße
K. Starick
Vodafone-WebTeam
#vfteam09*
Hier noch ein Tipp für Sie: das Vodafone Kundenforum! Tauschen Sie mit anderen Kunden Neuigkeiten, Tricks und Tipps aus. Werden Sie Teil der Vodafone-Community und besuchen Sie uns: https://forum.vodafone.de/"

Den Tipp mit dem Austausch von Neuigkeiten auf dem Vodafone-Forum überlege ich mir noch....
jobo17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 17:30   #19 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Hallo Leute,

nach dem auch ich einen "freundlichen" Brief an Vodafone geschrieben habe.

Waren sie bereit den Vertrag vorzeitig zu Kündigen.

Allen weiteren noch viel Erfolg
chay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 18:13   #20 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Vodafone Surfstick läuft nach Vertragskündigung einfach nahtlos weiter????

Angeblich hat Vodafone "... einen Stopp der offenen Forderungen auf Ihrer Kundenummer: xxxxxxx bis zum 2. März 2012 zur Verfügung gestellt ...." (siehe oben zitiertes Schreiben von Vodafone an mich.

Heute kam von Vodafone eine Mail:

"... hier ist Ihre Rechnung vom 24.02.2012 im PDF-Format. Die Gesamtsumme beträgt 44,92 Euro und ist am 05.03.2012 fällig."

Der Tanz kann los gehen .....
jobo17 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausland, kündigung, surfstick, vodafone

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
So läuft die Abzocke beim schufa-freien Kredit schnippewippe Allgemein 25 16.11.2013 12:24
Vodafone Vorsicht ********** ******* bei Vodafone chris Telefon / Telekommunikation 3 24.01.2012 22:24
Internet-Flat 10.000(Surfstick) mobilcom debitel/vodafone über Mediamarkt Swain Computer & Internet 7 23.01.2012 01:55
Wie läuft die Abgezockt am Telefon -( Eingehungsbetrug) schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 10.12.2010 09:38

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2