Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Computer & Internet

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2010, 00:57   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 1
Standard Achtung Yuna Card

Im Internet bietet die Firma Yuna Card eine sogennante Prepaid Kreditkarte namens Yuna Card an. Diese kann mittels Paysafecard aufgeladen werden.
Bis vor einigen Monaten klappte das alles noch bis ich nun einen grösseren Betrag aufgeladen hatte. Plötzlich war ein Zugriff auf meine Karte nicht mehr möglich. Man hat mir gekündigt. Das Geld wurde mir nicht ausbezahlt. Nachdem ich gefragt habe warum man mir gekündigt hat, so hat die Firma die Frage nicht beantworten wollen. Angeblich aus Sicherheitsgründen. Vermutlich versucht man hier an die Gelder der Kunden zu kommen. Bei dieser Karte sollte man unbedingt aufpassen, da es plötzlich passieren kann dass Yuna card die Gelder einbehält oder eine Verwaltungsgebühr erhebt. Yuna Card ist für mich daher eine ABZOCK Firma vor der gewarnt werden muss.
janine19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2010, 13:09   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 14
Standard AW: Achtung Yuna Card

Hi janine!
Also ich kenn die Karte auch und da war alles ok immer, auch wenn ich mal etwas mehr aufladen wollte...
Wieviel hast du denn aufgeladen und was war denn die Begründung seitens der Yuna?
Keith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2010, 13:15   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Achtung Yuna Card

Zitat:
Zitat von janine19 Beitrag anzeigen
Im Internet bietet die Firma Yuna Card eine sogennante Prepaid Kreditkarte namens Yuna Card an. Diese kann mittels Paysafecard aufgeladen werden.
Bis vor einigen Monaten klappte das alles noch bis ich nun einen grösseren Betrag aufgeladen hatte. Plötzlich war ein Zugriff auf meine Karte nicht mehr möglich. Man hat mir gekündigt. Das Geld wurde mir nicht ausbezahlt. Nachdem ich gefragt habe warum man mir gekündigt hat, so hat die Firma die Frage nicht beantworten wollen. Angeblich aus Sicherheitsgründen. Vermutlich versucht man hier an die Gelder der Kunden zu kommen. Bei dieser Karte sollte man unbedingt aufpassen, da es plötzlich passieren kann dass Yuna card die Gelder einbehält oder eine Verwaltungsgebühr erhebt. Yuna Card ist für mich daher eine ABZOCK Firma vor der gewarnt werden muss.
Ähm, Yuna Card ist eine Mastercard und keien Abzockfirma...klingt eher so, als ob du dir etwas hast zu schulden kommen lassen...Bitte um genaue Erklärung, denn ich habe seit einem Jahr keien Probleme mit Prepaid Kreditkarten...Gruß
Alter von der Vogelweide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2010, 11:14   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Achtung Yuna Card

Hallo Janine,

ich schreibe Ihnen als Mitarbeiter des YUNA Service Teams und bedauere sehr, dass Sie offensichtlich ein Problem mit Ihrer YUNA Card hatten.
Gerne bieten wir an, uns den Fall genauer anzusehen, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Wir können Ihnen auch versichern, dass wir nie Guthaben unserer Kunden einbehalten, sondern diese immer rücküberwiesen werden.
Sie erreichen uns unter info(at)yunacard.com und ein Mitarbeiter unseres Teams wird sich schnellstmöglich um Ihren Fall kümmern.
Zu Ihrer Information: YUNA wird von der britischen Traditionsbank R Raphael & Sons plc. unter der offiziellen MasterCard-Lizenz herausgegeben. Eine Tochtergesellschaft der bekannten und international anerkannten paysafecard group, die Prepaid Program Company Ltd., verwaltet YUNA.
Mit freundlichen Grüßen,

Ihr YUNA-Team

Geändert von De kleine Eisbeer (10.09.2010 um 08:35 Uhr) Grund: eMail-Adresse anonymisiert
YUNA Service Team ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2010, 16:10   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Achtung Yuna Card

Hallo Janine

genau das selbe habe ich selbst heute erfahren müssen
Ich habe meine Yuna Card nun auch ne weile und ganz normal genutzt wie jeder wohl eine karte nutzt was bedeutet aufgeladen und damit gezahlt zeitweise auch Barabhebungen gemacht .

Ich weis nicht wirklich was der grund dieser kündigung ist und auf E Mail anfragen an die vom auch hier geposteten Yuna Service bekomme ich keine reaktion.

Vielleicht sieht es das Unternehmen nicht gerne wenn man nicht nur immer mit der Karte zahlt sondern auch Barabhebungen damit durchführt (obwohl sie daran ja auch verdienen) leider akzeptieren hier bei uns nicht allzuviele Unternehmen die Yuna (warum auch immer vllt weil sie keinen Hochdruck hat wie "normale" Karten) so war ich öfter gezwungen Guthaben was auf der Karte war aus dem Automaten zu holen keine ahnung was daran falsch sein soll.

Und was mich grad besonders ärgert ist ,dass ich am Sonntag noch mit dem Support telefoniert habe wegen eines problemes ich auch nach meinem Namen gefragt wurde aber keine Information bekommen habe das irgendwas nicht vertragsgemäss läuft. Nur eine Mail am Montag das sich mein anliegen geklärt hätte und ich Yuna nun wieder ganz normal nutzen könnte, heute kam dann die Kündigung der Card.

Immerhin hat man mir angeboten das Restguthaben zu überweisen nur wo genau ich die geforderten Daten hinsenden soll steht nicht dabei obwohl ich die Yuna liebend gern weiternutzen würde
Rapsodie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2010, 17:07   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Achtung Yuna Card ABZOCKE

Kann nur bestättigen Yuna Card ist eine [edit]firma wie sie im Bilderbuch stehen könnte. Ich hatte eine Online Master Card von Yuna. Auch bei mir lief alles bisher seit monaten gut. Ausser dass ich einmal einen grösseren Betrag aufgeladen hatte. Ich habe Yuna card hauptsächlich benutzt um mit kreditkarte zahlen zu können. Als ich mich letztens einloggen wollte stand da technischer fehler. Habe dann im callcenter angerufen die wussten auch nicht bescheid. Dann kam ne standardkündigung. Auf nachfragen warum denn nun jetzt gekündigt wurde wollte man keine Auskunft geben. Mein Geld habe ich auch nicht. Kann ja auf meine Online kreditkarte nicht zugreifen. Ich kann auch nur warnen. Man wird gelockt und irgendwann wenn man mal nen grossen betrag aufgeladen hat schnappt die falle zu. So war es bei mir. Ich warne hier auch nochmal vor dieser [edit]firma. Bei der Bafin habe ich mich auch schon beschwert. Die sagten die verantwortlichen sitzen in London und man könne nix machen und sich an die FAC oder so wenden. Diese Firma kündigt und gibt keine nähere Begründung an. Das allein zeigt schon dass diese Firma ihre Kunden [edit]. Die Gelder die einbehalten werden ist man los. Multipiliziert man das auf 100 000 von Kunden kommt da einiges zusammen. Ich kann hier nur raten die Finger von Yuna Card zu lassen. YUNA ist definitiv [edit]! Würde empfehlen dass auch den anderen Firmen zu berichten die über [edit]firmen berichten damit auch andere Kunden auf diese [edit]firma nicht reinfallen!

Geändert von De kleine Eisbeer (10.09.2010 um 08:33 Uhr) Grund: böse Wörter editiert. Und schrei bitte nicht so rum
ionut.nichita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 16:17   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von goldfisch
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 8
Standard AW: Achtung Yuna Card

Also ich verwende diese Prepaid-Kreditkarte schon seit einigen Monaten und habe noch nie ein Problem damit gehabt. Ganz im Gegenteil, ich bin oft im Ausland unterwegs und kann auch dort super damit einkaufen.
Die Mastercard-Lizenz macht eben die tolle Akzeptanz möglich.
Ich gehe einmal, dass das Einzelfälle sind, ich kann mir das nicht anders erklären.
__________________
Trari trara der Goldfisch der ist da
goldfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 19:01   #8 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Achtung Yuna Card

Hi Leute,

meine bekannte haben mich vor Yuna auch schon gewarnt, aber ich dachte naja wenn die schon soviel an gebühren ( Aufladung/Abhebung ) bekommen werden die schon serios sein, ich habe mich leider geirrt!

Als ich heute noch Bargeld abheben wollte, ging das nicht habe denn Support eine Mail geschrieben.

Daraufhin habe ich eine Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr XXXX,

bei Verwendung Ihrer YUNA wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt, daher wurde Ihr Kartenaccount aus Sicherheitsgründen gekündigt. Dies ist durch Punkt 5 unserer AGB gedeckt (vgl. https://www.yunacard.com/de/footer/agb/)

Wir bitten um die Übermittlung Ihrer Bankdetails inklusive Kontoinhaber, IBAN und BIC, um den Betrag von € XXX,XX rücküberweisen zu können.


Habe denen auch geschrieben dass der "Punkt 5" mich nicht anspricht, habe ganz normal aufgeladen, paar Sachen bei Amazon damit bezahlt aber meist an Geldautomaten abgehoben was nicht Verboten ist!

Ich warte bis morgen ab, sollte ich was neues erfahren werde ich das hier berichten!
trlof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 16:01   #9 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 1
Standard Yunacard Antragsablehnung

Hallo,
trotz der Warnungen mehrerer Bekannten, welchen die Yunacard kurz nach ihren Aufladungen gesperrt wurde, wobei das Geld einbehalten wurde, habe ich mir kurz nach meinem 18. Geburtstag eine Yunacard beantragt, da diese ja die praktische Aufladungsmöglichkeit über Paysafecard bietet.

Zu erst schien alles in Ordnung zu sein, ich füllte das Formular korrekt aus und lud zudem wie gewünscht Vor- und Rückseite meines Personalausweises als Altersnachweis hoch. Es hies ich solle warten, bis Yuna den Antrag geprüft hat.
Im Anschluss würde ich dann aufzahlen können.

1-2 Tage später bekam ich dann eine Mail, in der stand, dass YUNA meine Anfrage ablehnt. Ein Grund wurde nicht angegeben.
Ich kontaktierte den Support, den ich um eine erneute Prüfung bittete, da ich von einem Missverständniss ausging. Außerdem fragte ich nach einem Grund für die Ablehnung.
Daraufhin bekam ich ebenfalls eine Antwort, in der keinerlei Begründung angegeben war:

Zitat:
Ihr Antrag auf YUNA wurde von der firmeninternen Sicherheitsabteilung abgelehnt.
Weitere Informationen dazu sind aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich.
Lustigerweise war auch der Text, den die genannten Bekannten bei der Sperrung ihrer YUNACard bekamen, sehr ähnlich. Und auch sie bekamen niemals eine Begründung für eine Sperrung ihrer Karten und den Einbehalt ihrer Aufgezahlten 4-stelligen Beträge zu sehen.

Ich bin sehr verärgert darüber, dass Aussagen von der Seite YUNA´s wie diese hier:
Zitat:
Die YUNA Card wird von R Raphael & Sons plc. ohne Schufa Anfrage, Bankanfrage oder Einkommensnachweis herausgegeben. Da die Bonität kein Kriterium darstellt, kann die YUNA Card von „Jedermann“ beantragt werden.
Einzige Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren.
Nichts als heiße Luft sind. Das enttäuscht mich sehr, da ich den Service eigentlich für seriös gehalten habe. Das große Problem ist, dass ich mich auch noch sehr auf diese Karte verlassen habe, weil ich sie dringend benötige. Diese Ablehnung wirft sehr viel zuvor geplantes über den Haufen.
Aber seid dieser Erfahrung muss ich sagen:
Bis ich eine physische YUNACard in der Hand halte ist und bleibt dieser Service eine reine vera****e und ist keinem zu empfehlen.
Wenn sie interessiert daran sind so wie ich oder einer meiner Bekannten, die mich zurecht gewarnt hatten, zu enden, so steht es ihnen natürlich frei eine YUNACard zu beantragen.

Mit freundlichen Grüßen,
Eddy

Geändert von Eddy (27.04.2011 um 16:06 Uhr)
Eddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:15   #10 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 1
Standard AW: Achtung Yuna Card

Hab mich bei dem Service mal angemeldet, haben Gesterne eine E-Mail bekommen:

Zitat:

Sehr geehrter Herr ....,

wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihre Anmeldung nicht annehmen und YUNA nicht ausfertigen können.


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr YUNA Team

Sofort angerufen und nachgefragt warum, Antwort: "Können wir aus Datenschutzgründen nicht sagen, schreiben Sie bitte eine E-Mail (Antworten)".
Gesagt getan, nach über 15 Stunden eine Antwort erhalten:
Zitat:
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihr Antrag auf YUNA wurde von der firmeninternen Sicherheitsabteilung abgelehnt.

Weitere Informationen dazu sind aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr YUNA Team
Was soll dieser Schmarn?, jetzt haben die alle meine Daten + Scan vom Führerschein. Ich würde es keinem weiterempfehlen.

Gute alternative wo ich schon mehrere Monate dabei bin:
Moneybookers Masterscard.

Konto kann man gratis aufladen (vor einigen Tagen hat sich jedoch Sofortüberweisung von "gratis" auf 1% Gebühr gesteigert. EPS jedoch 0.90% und Überweisung gratis, also wenn man warten kann, dann kann man auch gratis höhere Geldbeträge einzahlen).
Die Karte kostet nur 10€ im Jahr und eine zweite bzw. Verlustkarte ebenfalls 10€.

Ich habe bei yunacard nur angemeldet, um mit PSC aufzuladen, aber wen interessierts, nehmen ja eh keinen an Wohlmöglich haben die das Datum falsch gelesen, 1993-02-07 vermutlich denken die 2 Juli anstatt 7 Februar
grex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bank, konto, yunacard

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2