Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Bauen & Wohnen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2012, 19:18   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Stillschweigender Maklervertrag bei Inserat im Internet oder Zeitung

Stillschweigender Maklervertrag bei Inserat im Internet oder Zeitung
Zitat:
Der BGH hat sich vor Kurzem erstmals mit dem stillschweigenden Abschluss eines Maklervertrages im Internet auseinandergesetzt.

Der Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Az. III ZR 62/11 vom 03.05.2012) lag der Fall eines Maklers zu Grunde, der in einem Internetportal eine Immobilie mit dem Hinweis „Provision 7,14 Prozent" angeboten hatte. Ein Kaufinteressent meldete sich auf dieses Angebot bei dem Makler und erhielt von einer Mitarbeiterin des Maklers Namen und Anschrift von Verkäufer und Objekt.
.................................................. weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 16:42   #2 (permalink)
mat
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: Muenchen
Beiträge: 1
Standard AW: Stillschweigender Maklervertrag bei Inserat im Internet oder Zeitung

Danke für den Hinweis. Genau so etwas habe ich gesucht, wo man sich an einem anderen Fall dieser Art orientieren kann.
__________________
_________________________________
Ich liebe das Karwendelgebirge.
mat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 14:07   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Wie dreiste Makler weiterhin die Mieter zur Kasse bitten

Wie dreiste Makler weiterhin die Mieter zur Kasse bitten
Zitat:
Wer den Makler beauftragt, muss ihn auch bezahlen. So in etwas kann man das Bestellerprinzip, das Anfang Juni 2015 in Kraft getreten ist, zusammenfassen. Durch diese Gesetzesänderung ist Deutschlands Makler ein über viele Jahrzehnte gewachsenes, sehr lukratives Geschäft einfach eingebrochen. Konnten die Wohnungsvermittler für jede Mietwohnung 2,38 Nettokaltmieten als Provision von den Mietern verlangen, ist das seit dem Sommer deutlich schwieriger. Denn in der Regel beauftragen Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen den Makler - und die müssen nun auch dafür zahlen. ................................................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechtliche Besonderheiten bei Vertragsschlüssen per Telefon, Fax, E-Mail oder Brief schnippewippe Allgemein 0 22.08.2012 18:41
Pr. Weiterverkauf von Eintrittskarten im Internet oder vor dem Veranstaltungsort schnippewippe Gerichtsurteile 0 05.05.2011 16:31
Peinlich- peinlich-Eßlinger Zeitung wünscht frohe ostern schnippewippe Smalltalk und Offtopic 0 29.12.2010 01:52
Schmuggel bei Einkauf im internet und bei Reisen sein schnippewippe Allgemein 7 27.11.2010 17:14
Was gibt´s oder gab´s bei euch zu essen? manafraid Smalltalk und Offtopic 4 22.11.2009 17:36

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2