Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Bauen & Wohnen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2009, 19:27   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 11
Standard Heizölabrechnung Fa. Brunata

Hier fällt mir bei jeder Jahresablesung auf, daß Werte z.B. im Schlafzimmer abgelesen werden, wo aber garantiert nicht 1 x der Heizkörper aufgedreht war!!
Angeblich soll das durch Sonneneinstrahlung entstehen.
Ich lasse aber bei Sonnenschein immer die Rolläden herunter, so daß kein Sonnenstrahl auf den Heizkörper trifft.
Welche Erfahrungen habt ihr mit Brunata gemacht???
bisica707 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2009, 19:33   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: im Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 661
Standard AW: Heizölabrechnung Fa. Brunata

bis jetz leider noch keine, allerdings habe ich hier ein ähnliches Problem ... mein Heizkörper ist halb unter einem Podest verschwunden, den nutz ich allerdings nur SEHR selten, denn ich friere i.d.R. erst sehr spät.

Allerdings habe ich jetzt gemerkt, da ich gern bei offenem Fenster schlafe und den Heizkörper abgedreht habe, daß der in der Nacht dennoch richtig heiß läuft ... der Teufel sitzt im Detail: * heisst nämlich nicht aus, sondern Anti-gefrier-Modus, was soviel bedeutet wie, der Heizkörper schützt sich selbst gegen einfrieren. Falls es ihm dann (wie bei mir) unter dem im Winter geöffnetem Fenster "zu kalt" wird, fängt der natürlich an (mitunter auch auf vollen Touren) zu heizen ... die Einstellung 1 brachte dann den gewünschten Erfolg.

Alternativ kannst Du (wenn der Heizkörper tatsächlich nicht läuft) das Ablesegerät mit etwas Styropor "eindämmen" ... dann sollten auch Sonnenstrahlen (wobei ich dieses Argument nicht wirklich für voll nehme) dem Ding nichts mehr anhaben können ...

Gruß Martin
__________________
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung wieder (und meine Erfahrungen) und ersetzen in keinem Fall den Weg zu einem Anwalt.
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 18:02   #3 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 73
Standard AW: Heizölabrechnung Fa. Brunata

Hier mal ein technischer Text, also Vorsicht mit der Styropor Sache!

"Ja nach Dauer der Temperatureinwirkung verdunstet die Flüssigkeit mehr oder weniger. Bei starker Heizung verdunstet viel Flüssigkeit - bei geringerer entsprechend weniger."

"Starke Erhöhungen der Anzeigeergebnisse weisen auf Versuche hin, dass der Verbrauch manipuliert werden sollte. Dabei wird übersehen, dass alle Versuche, an den Heizkostenverteilern zu manipulieren zu Mehrverbrauch führen, da durch die Abdeckung der Geräte mit trocknen oder feuchten Tüchern die Messung erhöht wird. Der Grund liegt darin, dass die auf Heizkostenverdunster einwirkende Wärme nicht vom Gerät abgeführt werden kann, was die Hitzeeinwirkung intensiviert."

Ergo. Wer Kleidung auf einen Heizkörper legt, läuft Gefahr, dass sich seine Kosten erheblich erhöhen können, wenn versehentlich auch eine Messeinrichtung mit Kleidung überlagert wird. Ebenso sind Vorhänge, die auf Heizkörper fallen und teilweise Heizkörper abdecken auch ein Wärmestauproblem, das sich auf die Messung auswirken kann.
__________________
Das ist meine persönliche Meinung, wer Schreibfehler findet darf sie behalten!
grey-wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2009, 06:23   #4 (permalink)
Super-Moderator
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: im Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 661
Standard AW: Heizölabrechnung Fa. Brunata

@ grey-wolf ... Du hast sicherlich Recht ... die Styropor-Sache war auch nur für den Fall, falls man seinen Heizkörper tatsächlich nicht nutzt (also aus lässt) und man tatsächlich Angst vor der "Sonneneinstrahlung" hat ...

Bei mir ist Gott sei Dank ein Podest drüber, da kommen die verfluchten Sonnenstrahlen nicht ran *gg*. Allerdings haben wir auch keine "Verdunster" mehr sondern mittlerweile ein elektronisches Gerät mit einem Temperatursensor direkt am Heizkörper ... und digitalen Zahlen :-)

mfg Maddin
__________________
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung wieder (und meine Erfahrungen) und ersetzen in keinem Fall den Weg zu einem Anwalt.
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2010, 11:21   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Heizölabrechnung Fa. Brunata

Ja Brunata ist da ganz schön gras
Habe am freitag meine jahresabrechnung bekommen
für heizung und warmwasser bekommen
ich soll angeblich 1300 euro nachzahlen die können mich mal
und das geht mitlerweile seit drei jahren so
DjDanny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2