Zurück   Echte-Abzocke.de > Allgemeines > Anregungen

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2011, 22:48   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Jugendweihen und Konfirmationen Gutschein einer Bank oder Sparkasse

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Sachsen
19.05.2011
Jugendliche als Kunden heiß umworben
Mit Gutschein zum Vertragsabschluss gelockt

Zitat:
Die Zeit der Jugendweihen und Konfirmationen neigt sich für dieses Jahr dem Ende zu. Unter den vielen Geschenken werden Teenager manchmal auch einen Gutschein einer Bank oder Sparkasse finden. Einzulösen sind diese in den Kreditinstituten – allerdings nicht als Barauszahlung, sondern vielmehr bei einem Vertragsabschluss. "Dabei sollten die Jugendlichen und ihre Eltern darauf achten, dass sie keine falsche Auswahl treffen", empfiehlt Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen.

Ziel derartiger Gutscheinaktionen ist es aus Sicht der Anbieter, neue auf Dauer angelegte Geschäftsverbindungen zu knüpfen. Richtig aus Sicht der Eltern ist es, ihre Kinder beim Erlernen des Umgangs mit Geld zu unterstützen. So können diese mit einem eigenen Jugendgirokonto wichtige Erfahrungen sammeln. Wer einen Gutschein im Zusammenhang mit einem solchen kostenfreien Konto einlöst, kann nicht viel verkehrt machen.
Anders sieht es bezüglich weiterer Angebote der Geldhäuser aus. Die Sparkasse Leipzig bietet zum Beispiel Eltern und Kindern auch an, den 25-Euro-Gutschein im Zusammenhang mit dem Abschluss einer fondsgebundenen Lebens- oder Rentenversicherung oder eines Bausparvertrages einzulösen. "Diese Verträge machen für den angesprochenen Personenkreis wenig Sinn", informiert Heyer. Kapital bildende Lebens- und private Rentenversicherungen sind unflexibel und teuer. Sie werden grundsätzlich auf das Rentenalter abgeschlossen, von dem die Jugendlichen schätzungsweise noch 50 Jahre entfernt sind. Sie entsprechen nicht dem Bedarf eines Minderjährigen. Der Abschluss eines Bausparvertrages macht frühestens in dem Jahr Sinn, in dem der Schüler das 16.Lebensjahr vollendet. Erst dann kann die staatliche Förderung in Form der Wohnungsbauprämie genutzt werden. Sofern an einen solchen Abschluss gedacht wird, sollten jedoch vorab die Konditionen, so etwa die Guthabenzinsen und die Kosten, verglichen werden. Der Gutscheinanbieter muss dabei nicht die beste Wahl sein. ...........weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bank wechseln Lilli Versicherungen & Finanzen 1 03.03.2011 21:22
Wie die Sparkasse Riesterverträge verkauft momo Versicherungen & Finanzen 6 12.11.2009 18:01
Deutsche Bank vs. UBS siebendreissig Versicherungen & Finanzen 0 02.05.2009 18:16

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2