Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2016, 15:58   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 2
Standard Zeitschriftenabo - PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Guten Tag zusammen,

ich habe ein Problem, welches sich leider nicht so einfach durch den 200-seitigen PVZ-Thread lösen lässt.

Ich habe vor einem Jahr willentlich ein Abo über abostar.de über 1Jahr abgeschlossen. Dieses dann auch per e-mail bei abostar nach wenigen Wochen gekündigt und gleichzeitig eine Adressänderung erbeten. Abostar hat mir die Weiterleitung zugesichert und dass ich in kürze Rückmeldung bekommen werde.

Habe das Thema leider nicht weiter verfolgt und keine Kündigungsbestätigung erhalten, allerdings wurde meine Adressänderung durchgeführt, was dann wohl heißt, dass die Mail weitergeleitet wurde.

Leider wurde mir nun ein Jahr später weiter Magazine ausgeliefert und von meinem Konto der Preis für 3Magazine bereits abgebucht (Lastschrift).

Habe nun auch abostar und PVZ gemailt, dass ich bereits gekündigt habe und keine weiteren Zeitschriften möchte und mein Geld zurückhaben möchte... (vermute aber, dass da nicht positives kommt nach dem was ich im Forum über PVZ lesen musste )

Weiß jmd. einen Rat? Kann ich die letzte Lastschrift einfach zurückbuchen, oder ist abostar bzw. PVZ (welche von abostar beauftragt sind) im Recht und ich muss das Magazin 1Jahr weiterbeziehen? (In dem Fall würde ich dieses Mal auf jedenfall eine Kündigung per Einschreiben versenden).

Bin für jeden Ratschlag dankbar

Grüße, Johannes
Joba87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2016, 07:05   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sven1963
 
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 137
Standard AW: Zeitschriftenabo - PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Moin Moin.
Ich würde sagen, da hast du leider Pech gehabt.
Da du keine Kündigungsbestätigung bekommen hast, wirst du wohl ein Jahr weiter das Abo bekommen. Diesmal ist wohl leider die PVZ im Recht. Was du schnellstens nochmal machen solltest, nochmal eine Kündigung an Abostar und Pvz schicken und diesmal drauf achten, das du auch eine Kündigungsbestätigung bekommst. Am besten per Einwurfeinschreiben. Das kann man auch auf der Homepage von der Post einsehen, wo es ist und ausdrucken.
Abostar scheint aber auch so ein windiges Unternehmen zu sein. Die Homepage gibt es nicht mehr.
Gruß Sven1963

Geändert von Sven1963 (22.06.2016 um 07:11 Uhr)
Sven1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 12:08   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 2
Standard AW: Zeitschriftenabo - PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Danke für die schnelle und informative Antwort, Sven

Das nicht auffinden von abostar war mein Fehler. Habs aus´m Kopf geschrieben, aber der Anbieter ist abostern.de - den gibt´s tatsächlich auch noch.

Ich hab´s zwar nicht geglaubt, aber ich hab nun tatsächlich Feedback von pvz bekommen.

Zitat:
Abonnement: Men's Health
Kundennummer: [entfernt]

Sehr geehrter Herr [entfernt],

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir bestätigen Ihnen die Kündigung Ihres Abonnements zu *
Heft-Nr 09 2016 *
Die Bezugsgebühren sind bis zu diesem Zeitpunkt bereits bezahlt.

Beste Grüße

Ihre PVZ-Kundenbetreuung
Wie sehr kann ich mich auf eine Kündigungsbestätigung per Mail berufen? Ist sowas rechtskräftig?

Ist übrigens eine positive Wendung, da laut dem Schreiben im letzten Jahr der Vertrag sich angeblich um 1Jahr automatisch verlängert. Nun muss ich nur 3Monate das Magazin weiter beziehen

Viele Grüße,
Johannes
Joba87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 13:19   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sven1963
 
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 137
Standard AW: Zeitschriftenabo - PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Also ich würde denen schnellstens schreiben und mich auf deren Kündigungsbestätigung berufen.
Das bereits abgebuchte Geld würde ich zurück buchen und denen das auch mit teilen.
Am besten vorab per und Mail und Einwurfeinschreiben. Eine Kopie deren Kündigungsbestätigung befügen. Das kann man auf der Homepage der Post nachvollziehen, wo das Einschreiben ist und ob es eingeworfen würde.
Und ausdrucken.
Die sind mit allen Wasser gewaschen, die versuchen alles um an Geld zu kommen.
Ein Bekannte hatte auch mal mit denen viel Theater. Angeblich wäre die Kündigung damals nie angekommen. Und soweiter
Gruß Sven1963

Geändert von Sven1963 (23.06.2016 um 13:22 Uhr)
Sven1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abo, abzocke, pvz, zeitschrift

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf Harald67 Allgemein 2461 26.05.2019 19:47
Zeitschriftenabo durch Onlinegewinnspiel Seppicat Computer & Internet 30 15.07.2015 15:15
Abzocke durch PVZ Stockelsdorf Anwaltsschreiben FynnFish Allgemein 16 14.03.2013 19:44
PVZ:-- Callcenter-Skandal - Daten an die PVZ weiter gegeben. schnippewippe Allgemein 0 29.02.2012 14:39
PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG - Zeitschriftenabo DruNkeN84 Allgemein 1 21.12.2009 18:11

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2