Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2015, 11:07   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard 0190-Mehrwertnummern umgeleitet Neue Verhandlung Abzocke war 2002-2003

Hier mal ein Beispiel dafür, das die Mühlen der Justiz langsam aber stetig mahlen

2002/2003 lief diese Abzocke
Juni 2011 war der heute 45-jährige Angeklagte in dieser Sache verurteilt worden
2012 hob der Bundesgerichtshof das Urteil gegen den Amerikaner wieder auf .

Zitat:
Die Große Strafkammer des Landgerichts Osnabrück verhandelt ab diesen Montag in der Neuauflage einen Fall aus dem Jahr 2002/2003. Es geht um Betrug mit Einwahlprogrammen ins Internet, sogenannte Dialer. Der Schaden soll bei mehr als 12,6 Millionen Euro gelegen haben.

http://www.noz.de/lokales/osnabrueck...terbetrugsfall
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (09.09.2015 um 11:21 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 19:39   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: 0190-Mehrwertnummern umgeleitet Neue Verhandlung Abzocke war 2002-2003

Banden- und gewerbsmäßiger Computerbetrug
Zitat:
...........................................
.................................................. ...................Mit der Verurteilung des Mannes zu drei Jahren wegen banden- und gewerbsmäßigen Computerbetruges in Tateinheit mit Datenveränderung blieb das Gericht am unteren Ende des in der Verständigung in Aussicht gestellten Strafrahmens. Da die lange Dauer des Verfahrens eine rechtsstaatwidrige Verfahrensverzögerung darstellt, gelten ein Jahr und sechs Monate der Strafe als bereits vollstreckt. Damit bewegt sich der für den 45-Jährigen verbleibende Strafrest in einer Höhe, die bewährungsfähig ist. Ob er tatsächlich zur Bewährung ausgesetzt wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Der 45-Jährige hat auch einen Betrag von 380000 Euro auf das Konto seines Anwalts überwiesen. Die Summe möchte der Mann als Bewährungsauflage zahlen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil des Bundesgerichtshof - Screenshots aus Videos sind urheberrechtlich geschützt schnippewippe Gerichtsurteile 0 07.02.2014 10:31
Dresden hebt zulässige Mieten für Sozialhilfe- und ALG-II-Empfänger an schnippewippe Smalltalk und Offtopic 0 04.05.2013 12:25
Bundesgerichtshof Unwirksame Entgeltklauseln in Branchenbuchverzeichnissen schnippewippe Gerichtsurteile 0 07.08.2012 21:23
Links setzen ist nicht illegal: Bundesgerichtshof urteilt für die Pressefreiheit schnippewippe Gerichtsurteile 0 20.04.2011 01:12
Bundesgerichtshof verurteilt Lockvogelwerbung von Lidl: Ware muss gewisse Zeit im Lad schnippewippe Allgemein 0 12.02.2011 15:25

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2