Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2014, 11:35   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Frage Anstelle von Gold nur ein Bild mit abgebildeten Gold erhalten. Verkäufer verurteilt

Betrüger verurteilt: Goldbarren-Schnappschuss für 2560 Euro

Also ich verstehe das Urteil nicht. Der Käufer gibt zu,
"""Das Opfer habe nach eigenen Angaben zwar den kleingedruckten Hinweis, dass es sich bei dem Angebot um ein Bild handelte gelesen, es jedoch für eine Zugabe gehalten.""""

Das mit Widmung finde ich auch nicht gut. Aber Ehrlich.
Zitat:
Der Verurteilte hatte seinem vermeintlichen Kunden außerdem noch eine persönlilche Widmung auf dem Bild hinterlassen: "Einem Kunstkenner, der mehr sieht, als nur ein Bild." Die Richterin des Amtsgericht Düsseldorf interpretierte diese Nachricht nicht nur als arglistige Täuschung, sondern auch als Beleidigung.
"" Täuschung """Also wer kann mir das erklären.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (23.03.2014 um 11:45 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 13:00   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.303
Standard AW: Anstelle von Gold nur ein Bild mit abgebildeten Gold erhalten. Verkäufer verurte

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
"" Täuschung """Also wer kann mir das erklären.
Arglistige Täuschung ? Wikipedia
Zitat:
Eine arglistige Täuschung liegt regelmäßig dann vor, wenn eine Täuschung über Tatsachen vorsätzlich erfolgt, der Täuschende also weiß und will, dass sein Verhalten zu einem Irrtum des Getäuschten führen werde.
Arglistige Täuschung - Definition und Erklärung
Zitat:
Eine arglistige Täuschung im Sinne des § 123 I BGB liegt vor, wenn jemand bei einem anderen vorsätzlich einen Irrtum hervorruft, um ihn zur Abgabe einer Willenserklärung zu veranlassen.

Die Täuschung kann durch Vorspiegelung falscher Tatsachen, aber auch durch einfaches Verschweigen einer Tatsache hervorgerufen werden.

Das arglistige Handeln erfordert zumindest Vorsatz, eine gezielte Absicht ist nicht erforderlich. Der arglistig Handelnde muss die Unrichtigkeit seiner Angaben kennen oder für möglich halten.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 21:42   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Anstelle von Gold nur ein Bild mit abgebildeten Gold erhalten. Verkäufer verurte

Was eine Täuschung ist, war mir klar Ok. hatte es blöd geschrieben.

Der Käufer hat doch zugegeben
"""Das Opfer habe nach eigenen Angaben zwar den kleingedruckten Hinweis, dass es sich bei dem Angebot um ein Bild handelte gelesen, es jedoch für eine Zugabe gehalten.""""

Wieso denkt er dann, dass das Bild eine Zugabe ist. und bekommt Recht.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (23.03.2014 um 21:45 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teurer Tand: In Düsseldorf auf der Kö verscherbeln Kriminelle falsches Gold developer Allgemein 6 06.09.2013 12:17
Thema Heimarbeit: Es ist nicht alles Gold, was glänzt developer Allgemein 0 11.05.2013 15:37
Gold Wegner 1,7 Mio Schaden V.Ollpfosten Versicherungen & Finanzen 0 21.05.2012 18:53
Recht am Bild - Google zu Schadensersatz in Höhe von 430.000 Euro verurteilt schnippewippe Allgemein 0 18.03.2011 12:30
Computerbild Gold Gott-welt Computer & Internet 4 29.05.2009 06:36

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2