Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2013, 12:01   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Zitat:
Spätestens mit kino.to ist Streaming im Internet salonfähig geworden. Viele nutzen die Angebote. Und das nicht nur, um urheberrechtlich unproblematische Inhalte anzuschauen. Bislang galt das als relativ risikolos. Denn die Contentindustrie ging nur gegen die Betreiber von Streaming-Portalen vor, nicht gegen einzelne Nutzer. Das könnte sich jetzt ändern.......................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2013, 11:30   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Zitat:
Ohnehin ist höchst fraglich, ob der Abgemahnte tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begangen hat. Denn bislang streiten sich Juristen noch intensiv darüber, ob das Betrachten einzelner Streams nicht möglicherweise schlicht und einfach zulässig ist.
Solange es kein Grundsatzurteil in der Sache gibt, wird so etwas immer ein Streitpunkt sein.

Da es allerdings mittlerweile eine ganze Menge günstige und gute, legale Streaming-Dienste gibt, frage ich mich allerdings, warum man nicht lieber 9 Euro im Monat bezahlt und rechtssicher konsumiert, als 1000 Euro zu riskieren und in der Grauzone zu wandeln ...
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 16:01   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Massenhafte Abmahnungen der U+C Rechtsanwälte für The Archive AG wegen Streaming auf RedTube


Zitat:
Die einschlägig bekannten U+C Rechtsanwälte (Kanzlei Urmann + Collegen des Thomas Urmann) sorgen derzeit mit einer, natürlich innovativen, “Abmahnidee” für Aufsehen. Dem Vernehmen nach hat man es geschafft, mit Hilfe des LG Köln, die IP-Adressen der Nutzer von RedTube.com, einem Streaming-Angebot aus dem Hause Manwin, zu erhalten und mahnt nun im Auftrag der in der Schweiz ansässigen The Archive AG massenhaft ab. Nachfolgend eine Übersicht dazu, sowie weitere Informationen für Betroffene und Interessierte:

Meldungen, Beiträge und Meinungen zu den Streaming-Abmahnungen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2013, 14:46   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard E-Mail Abmahnung gegen Stream-Nutzer. Vorsicht ! Nicht öffnen

Einschätzung: Streaming-Abmahnungen der Kanzlei U+C unwirksam (Rechtsanwalt )

Die Erklärung im Link endet mit
Zitat:
Das Ergebnis: Es besteht nicht nur kein Zahlungsanspruch der Gegenseite, sondern die Abgemahnten können über einen Erstattungsanspruch ihrer eigenen Kosten nach §97a IV UrhG nachdenken.

Beachten Sie dazu bei uns:

Unser Übersichts-Artikel zu den Streaming-Abmahnungen......Link im Link dazu

Streaming-Fälle
Geschäftsstelle für Urhebersachen nicht zu erreichen
LG Köln zieht den Schwanz ein

Zitat:
In Köln läuft derzeit einiges schief. Sollte sich bewahrheiten, dass das LG Köln tatsächlich so dumm gewesen sollte, die Streaming-Fälle mit den Filesharing-Fällen gleichzusetzen oder gar zu verwechseln dann könnte dies verheerende Folgen für die Kölner Justiz und das Land NRW nach sich ziehen. Stichwort: Amtshaftungsklage.

Schlimmer noch als dieses Versagen ist mE jedoch die Tatsache, dass das LG Köln nunmehr zu keiner aufklärenden Stellungnahme bereit ist und den Kopf in den Sand steckt....................weiter im link

Abmahnzug vor Vollbremsung
Zitat:
* Es sind Trittbrettfahrer auf den Abmahnzug aufgesprungen. Als E-Mail versandte ZIP-Dateien erwecken den Eindruck, es handele sich um eine Abmahnung von U + C. Die Anwaltskanzlei hat jedoch nach meiner Kenntnis noch nie Abmahnungen per Mail verschickt, sondern nur per Post. Für eine Fälschung spricht auch, dass die im Text angegebenen Daten so nicht stimmen dürften.

Wer eine angebliche Abmahnung per Mail erhält, kann diese getrost ignorieren.

Achtung: Die mitgesandte ZIP-Datei soll sogar mit einem Trojaner verseucht sein................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (10.12.2013 um 16:07 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 10:23   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Stellungnahme des LG Köln zu den Porno-Abmahnungen

Stellungnahme des LG Köln zu den Porno-Abmahnungen
Zitat:
Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Dezember 2013 07:47
Geschrieben von Rechtsanwalt Stefan L.

Das Landgericht Köln hat sich aufgrund der Vielzahl von Pornoabmahnungen wegen behauptetem On-Demand-Streamings von der Plattform redtube.com veranlasst gesehen, eine doch eher allgemein gehaltene Presseerklärung herauszugeben.

Interessant hierbei ist, dass die Anträge bei 16 Zivilkammern bearbeitet worden sind und einige Anträge nach Hinweisen des Gerichts seitens der Firma The Archive AG zurückgenommen wurden, einige Anträge vom Gericht sogar zurückgewiesen wurden.

In den hier vertretenen Fällen ist auffallend, dass sich kein einziger Beschluss der Kammer für Urhebersachen, der 28. Zivilkammer des LG Köln befindet. Ob diese die Kammer ist, welche die Anträge zurückgewiesen hat ist diesseits leider nicht bekannt.

U+C – Sex, Lügen und Video


Zitat:
Kennt noch jemand den Film Sex, Lügen und Video aus den 1980er Jahren? Falls nicht, hier gehts zum Trailer.

Der Titel passt wie die Faust auf’s Auge zu den derzeitigen Massenabmahnungen der (mal wieder) Kanzlei U+C. Wie allenthalben diskutiert wird, werden seit Tagen tausende von Abmahnungen verschickt wegen des Vorwurfs angeblichen Streamings von Pornofilmchen auf dem Videoportal “redtube”. Das ist schon eine gewaltige Neuerung, denn die klassischen Massenabmahnungen von Kanzleien wie U+C, Waldorf und Frommer, Rasch und wie sie alle heißen, drehten sich um den Download (und den damit verbundenen teilweisen Upload) von Filmen oder Musik über Torrent-Programme. Nun geht es um das Streaming von Filmen, also lediglich um das Anschauen, nicht um das Bereitstellen für andere. Dies war bis dato praktisch nicht Gegenstand der Abmahnwirtschaft. Konnte es auch nicht sein, denn die relativ eindeutige Tendenz zur Beantwortung der Frage, ob Streaming erlaubt oder verboten ist, geht in die Richtung, dass dem einzelnen User urheberrechtlich nichts vorzuwerfen ist. Deshalb gehen diese neuen Abmahnungen schon rechtlich ins Leere. Es stellen sich indes viele Fragen zu dieser jüngsten Abmahnmasche: Wie kommen die Abmahner an die IPs? Kommen Sie überhaupt an die IPs? Was erlaubt sich das Landgericht Köln, Beschlüsse dahingehend zu erlassen, die die Provider zur Auskunft verpflichten, wer hinter diesen IPs steckt, obwohl kein urheberrechtlicher Verstoß vorliegt?......................................... .....
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (11.12.2013 um 21:23 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 08:17   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Geht es überhaupt um Urheberrechtsverletzung? Der Inhaber der Kanzlei U+C hat klar gesagt was er will: vor Weihnachten das Geld der (zahlungswilligen natürlich) Abgemahnten (wohl, bevor sie es sonst für Geschenke an ihre Lieben ausgegeben haben).

Laut Beschluss durch das OLG Köln (dessen überragende Fachkundigkeit in Computerwissen natürlich nicht anzuzweifeln ist, denn dort weiß man, wie das geht, aus den kleinen Datenpaketchen, die den Grafikspeicherchip kurz passieren und wieder sang- und klanglos verschwinden, einen kompletten Film zu basteln – sonst wäre die Begründung nicht haltbar) konnten U+C die Telekom auf Herausgabe der Kundendaten zwingen. Wie man an die IP’s kam ist wohl unerheblich. Aber nur in Deutschland. In den USA z. B. wäre das die Hauptfrage gewesen.

Und kraft des Urteils will das schon in der Vergangenheit mit ungeheuerlichem Vorhaben aufgefallene Team (Pornopranger! nur durch LG Essen, am 30. 08. 2013 untersagt) nachlegen und die Kunden anderer Anbieter auch noch zur Kasse bitten. Die jetzt ergangenen 50.000 Abmahnungen (a 250,00 EUR = 12.500.000,00 EUR) reichen den Gentleman nicht. Endziel dürfte wohl sein alle Deutschen zu verklagen, auch die ohne Internet. (Wurden ja auch schon Oma u. Opa verklagt, die weder Computer noch Internet hatten.)

So geht das nicht weiter, so nicht!

Wenn die uns so schädigen wollen, bitte! Mal sehen, ob manche Bundestagssessel sich angesichts solcher Schäden für die Volkswirtschaft – denn das Geld wird vielen Geschäftsinhabern dieses Jahr schon fehlen - sich nicht ad hoc füllen werden, wenn Werbefirmen Alarm schlagen, weil niemand mehr auf eine Seite mit Werbung geht, keiner mehr Werbung den Grafikspeicher passieren lässt; denn das wäre ja eine Urheberrechtsverletzung, eine unerlaubte Vervielfältigung. Dank Urmann und OLG-Richter wissen wir das jetzt alle.

Wie wäre es alle in der Familie, in den Schulen, in den Geschäften zu warnen, die Finger wegen unsicherer Rechtslage ganz vom Netz zu lassen. Es geht alle an, die auch nur entfernt mit dem Internet zu tun haben. Angesichts der Kölner Rechtsprechung, welch bodenloser Leichtsinn noch einem Link in Reklamemails, überhaupt einer Reklameseite noch Zutritt in den Grafikspeicher zu gewähren. Ob sie einen Trojaner enthalten könnte oder nicht dahin gestellt! Mal sehen, wenn die Werbebranche Alarm schlägt, die Firmen protestieren, weil die Wirkung auf ihre teuer bezahlte Reklame ausbleibt, ob die Damen und Herren in Berlin dann nicht mal schneller als gemeinhin üblich - vielleicht da es sie ja wohl nicht trifft? - reagieren.

Am besten noch vor Weihnachten!!
__________________
"Das Recht darf nicht zur Vogelscheuche werden." (Shakespeare, Maß für Maß)

Geändert von Martellus T (14.12.2013 um 09:09 Uhr)
Martellus T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 14:55   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

@Martellus T........Danke



Streaming-Abmahnung: Kanzlei stellt kostenloses Antwortschreiben an die Regensburger Abzocker zur Verfügung

Da man aber nur mit dieser Bedingung an den Brief kommt,

Zitat:
Einzige Gegenleistung: 1 Facebook-Like ist erforderlich, um das PDF abrufen zu können:

https://www.facebook.com/kanzlei.biz
http://www.kanzlei.biz/nc/urteile/13...schreiben.html

Die Stellungnahme enthält unter I:

"Ich bestreite, den gegenständlichen Film gestreamt zu haben."
ich es aber den Facebook-Usern nicht vorenthalten will, habe ich doch einen Link eingestellt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (14.12.2013 um 15:17 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 17:51   #8 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 7
Daumen hoch AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
@Martellus T........Danke



Streaming-Abmahnung: Kanzlei stellt kostenloses Antwortschreiben an die Regensburger Abzocker zur Verfügung

Da man aber nur mit dieser Bedingung an den Brief kommt,


ich es aber den Facebook-Usern nicht vorenthalten will, habe ich doch einen Link eingestellt.
Ebenfalls danke sehr! Da ich nicht in Facebook bin, sagen wir mal nicht so gerne, dauert es wohl etwas länger den Link aufzurufen.

Ich bin allerdings schon bei einem Anwalt, und sehe der Sache etwas gelassen ins Auge. Doch werde ich das Schreiben für alle Fälle noch laden.



Die Gretchenfrage zu den von U+C verschuldeten Kosten ist natürlich immer noch die Beschaffung der Daten, zumal viele von einer Mail und mit Viren oder Trojaner berichten.


Ein Trojaner dürfte schon die Erklärung sein. Möglich vielleicht, durch eben eine Mail, wenn auch nicht ausschließlich. Aufruf Link, Aufruf Seite. Wegklicken, schon zu spät: die Seite sperrt. Sogar der Taskmanager richtet nichts mehr aus. Allenfalls erscheint noch ein Dialogfeld: „Wollen Sie die Seite wirklich verlassen?“ – Ein Klick, den jeder machen würde, könnte spätestens jetzt die eingesetzte Schadstoffsoftware anlaufen lassen. Der Griff zum Netzstecker ändert da auch nichts mehr.

Es ist schon eigenartig, wenn deutsche Gerichte rechtlich anrüchige Beschaffung eines Beweises als Grundlage für Beschlüsse werten dürfen.

Und so, „rechtlich“ abgesichert, können Abzocker und Konsorten, vom gesunden Menschenverstand als Unrecht Eingestuftes zu Recht werden lassen. Ist es nicht interessant in diesem Zusammenhang, wenn die jetzt aufgetauchten Mails von Herrn U als Betrugsmails bezeichnet werden: "Trojaner. Keinesfalls öffnen!"? Ein wahrer Menschenfreund! http://www.echte-abzocke.de/images/smilies/laugh.png
__________________
"Das Recht darf nicht zur Vogelscheuche werden." (Shakespeare, Maß für Maß)
Martellus T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2013, 11:20   #10 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Abmahnung gegen Stream-Nutzer

Danke für die Links!

Es ist zu begrüßen, dass sich Focus einschaltet. Je mehr, umso besser. Herr Solmecke wird das wissen und, unumgängliche Publicity beiseite, längst die Arbeit aufgenommen haben, so wie alle anderen, gegen die abzockende „Gilde“, in Anspruch genommenen Anwälte auch.

An diese Stelle gehört aber auch hin, dass ohne Arbeit von engagierten Rechtsanwälten die "Gilde" erst recht leichtes Spiel hätte. In diesem Falle besonders, denn er scheint noch lange nicht entschieden. So gibt es auch keinen Grund, wie manchen Stellungnahmen zu entnehmen, diejenigen zu belächeln, welche die Kosten für einen Anwalt auf sich genommen haben.

Genau diese Aufforderung, von Anwälten abzusehen, da ja "der Fall so klar" wäre, dürfte von der Gegenseite beabsichtigt sein. Die Gegenseite liest doch mit, und Trojaner oder was für Spionagetechniken auch immer, um wie viel leichter erst, in Foren die Hemmschuhe für den Abzockerzug von den Schienen zu räumen.

Halten wir zusammen. Jetzt und auch in künftigen Fällen, die, bei diesen Damen und Herren unter der Reichstagskuppel, die eigentlich dafür bezahlt werden Schaden vom Volke abzuwenden, noch alle auf uns zukommen könnten.
__________________
"Das Recht darf nicht zur Vogelscheuche werden." (Shakespeare, Maß für Maß)

Geändert von Martellus T (15.12.2013 um 11:22 Uhr)
Martellus T ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Facebook: Änderung der Nutzungsbedingungen macht Nutzer endgültig zu Werbeträgern schnippewippe Allgemein 0 05.09.2013 10:21
BGH fällt wichtiges Urteil für alle eBay-Nutzer schnippewippe Gerichtsurteile 0 01.02.2013 02:29
Kreditwürdigkeit Schufa will Facebook-Nutzer durchleuchten schnippewippe Allgemein 4 11.06.2012 18:24
Online-Abzocke trifft Millionen deutscher Nutzer schnippewippe Computer & Internet 0 23.08.2011 22:20
Neuer Phishing-Angriff auf Twitter-Nutzer schnippewippe Allgemein 1 11.05.2010 12:41

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2