Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2013, 16:32   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

"Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

Zitat:
Bid-Shielding" nennt sich die neuste Betrugsmasche von Käufern im Internetauktionshaus eBay. Mit Mehrfachaccounts erhöhen sie den Preis für einen Artikel, den sie erwerben möchten. Kurz vor Auktionsende werden die Gebote der Fake-Accounts zurückgezogen.

Dies ist nach den Regularien unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Statt kurz vor Schluss weiter zu steigen, fällt der Preis für den Artikel schließlich auf das vorherige Maximalgebot zurück - idealerweise der Hauptaccount des Betrügers.

Wenngleich die "Gebotsabschirmung" in Deutschland strafrechtlich als Betrug eingestuft ist, sind die Täter nur schwer zu überführen. Die meisten Verkäufer geben den Artikel nach Auktionsende ab. Dies geschieht oft in Unkenntnis der AGB eBay, wo geregelt ist, dass so kein Kaufvertrag zustande kommt. ...........................
Zitat:
Schildbieterstreich ----Verkäufer-Abzocke auf eBay.... c't > aktuell

Wenn das Höchstgebot kurz vor Ende einer eBay-Auktion plötzlich purzelt, haben wahrscheinlich gewiefte Abzocker die Möglichkeit genutzt, Gebote zurückzuziehen. Leider unterbindet eBay diesen Missbrauch nicht wirksam.............................


Bid-shielding......Wikipedia
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (23.11.2013 um 16:35 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 04:01   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 123
Standard AW: "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch


In ganzen ok - nur es ist nicht in Vormarsch - es existiert seit mindestens 15 Jahren. Dieser Begriff ist jedem bestens bekannt, der sich mit Computer Abzocke/Betrug auskennt. Schon 1999 gab es diesen Begriff und der Betrug als solches schon früher.

Word Spy - bid shielding

Das Problem ist seit einiger Zeit, dass man die Mitbieter nicht einsehen kann (So wie ich es verstanden habe wollte Ebay Datenschutz verbessern und es
ist nach hinten gegangen)

Yahoo Nachrichten - Aktuelle Nachrichten & Meldungen
werv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 04:50   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 123
Standard AW: "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

Ich möchte ein Beispiel in einem neuen Posting bringen, damit es von meinem
letzten abgehoben ist. Ein Verkäufer lässt selbst so eine Abzocke zu:

Damit jeder versteht wie Bid-Schielding/Bid-Scamming funktionert.


Man braucht dazu zwei Personen mit zwei Computern und am besten zwei
internet Anschlüssen. oder/und einen professionellen IP Changer.

IP Adresse identifiziert unsere Computer in Internet und so (oder/und mit zwei Personen) kann man zwei Ebay Accounts einrichten, ohne dass Ebay merkt dass Betrug in Anmarsch ist.


Ein Verkäufer will nun ein Laptop in Wert von 600 euro verkaufen. Er gibt als
Startwert der Auktion 200 euro an.



Der Betrüger Nummer 1 gibt als Obergrenze seiner Gebote 799 euro an.
Das Gebot wird aber bei 200 euro bestehen, solange es keine Gegengebote gibt.

Der Betrüger Nummer 2 gibt als Obergrenze seiner Gebote 1800 euro an.
Das Gebot wird dann bei 800 euro bestehen, solange es keine Gegengebote gibt.

Und da der Laptop nur 600 euro Wert ist, wird es auch keine Gegenangebote
geben. Alle interessierten werden auch aufhören diese Auktion zu beobachten, da sie uninteressant wird.

Damit ist der Bid-Schield aufgebaut.

Ganz kurz vor Auktionsende wird der Betrüger Nummer 2 den Verkäufer
kontaktieren, mit der Bitte sein Gebot zurückzunehmen. Der Betrüger wird
dann sagen, er hätte gerade sein Job verloren, oder eine andere Herzerweichende Geschichte.

Der Verkäufer schaut in die Auktionsgeschichte und denkt sich wass solls
ich kriege dann 799 euro. Er nimmt das Gebot von Betrüger Nummer 2 nur Sekunden vor Auktionsschluss zurück.

Damit fällt aber Das Gebot nicht auf 799 euro sondern auf das Mindesgebot von Betrüger 1 - also auf 200 euro runter !!!!!!

Der Verkäufer ist an den Vertrag gebunden. Er muss also 200 euro akzeptieren. Er schickt dann häufig eine Ware weg, ohne zu wissen
das er auf ein Betrug reingefallen ist.

Die Betrüger sind doppelt abgesichert: Falsche Indentitäten und
falsche IP Adressen. Sollte der Verkäufer also das Gebot von 800 euro nicht
zurücknehmen, dann wird er die 800 euro NIE zu sehen kriegen. Und auch nicht einklagen können.

Sollte der Verkäufer auf die Masche reinfallen und sein Laptop abschicken, dann wird es höchstwahrscheinlich an einen (armen) Warenagenten weggehen, der es dann gutgläubig nach Russland weiterschickt.
werv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2013, 14:03   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

Eine sehr ausführliche und top erklärte Beschreibung von dir

Vielen Dank!
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2013, 08:08   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 123
Standard AW: "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

Ich wurde gerade darauf hingewiesen, dass mein
Beispiel missverständlich formuliert ist. Statt der Formulierung:

"Der Verkäufer ist an den Vertrag gebunden. Er muss also 200 euro akzeptieren. Er schickt dann häufig eine Ware weg, ohne zu wissen
das er auf ein Betrug reingefallen ist."


sollte stehen:

"Der Verkäufer fühlt sich an den Vertrag gebunden. Er wird also 200 euro akzeptieren. Er schickt dann häufig eine Ware weg, ohne zu wissen das er auf ein Betrug reingefallen ist."


Warum ?

Weil bei Angebotrücknahme erstmal KEIN Vertrag zustande kommt !!!
Verkäufer und Käufer können sich aber einigen.

Bei Bid-Shielding wird der Verkäufer aber unter Druck gesetzt und er weiss nicht, dass er an kein Vertrag gebunden ist.

Das ist sogar bei Ebay in AGBs §10 abs 1 verankert:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung der deutschsprachigen eBay-Websites
werv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2013, 11:24   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: "Bid-Shielding": Neuer Betrug bei eBay auf dem Vormarsch

Hey!

Danke für die Richtigstellung.

Ich hatte das aber auch so aufgefasst, dass der Verkäufer nur seinerseits annimmt, es bestehe ein rechtswirksamer Vertrag, der aber faktisch hier nicht angenommen werden kann.

Insofern setzt er sich aber selbst in die Nesseln, wenn er dann - auch wenn er sich unsicher ist - die Ware versendet. Denn damit leistet er ja schließlich seine Pflicht als Verkäufer und erkennt den Vertrag damit an.


Im Zweifelsfall sollte er also lieber ebay einschalten, eine Rechtsberatung aufsuchen oder ein bisschen zuwarten, bevor er wirklich versendet.
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abzocke bei "Freizeit" auf dem Klo schnippewippe Allgemein 0 15.01.2013 13:24
Das Recht am Streik: Auch starke Ausdrücke wie "Betrug" und "Beschiss" sind erlaubt developer Gerichtsurteile 0 01.10.2012 20:15
""DGUV Vorschrift 2"" zum Betrug missbraucht schnippewippe Versicherungen & Finanzen 0 13.07.2011 11:22
Vorsicht bei """ Meinestadtundich.de """Branchenbucheintrag schnippewippe Allgemein 1 22.06.2011 13:43
Waschbär ist auf dem Vormarsch schnippewippe Smalltalk und Offtopic 2 24.05.2010 19:11

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2