Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2009, 16:18   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Böse Keine Vorkasse für Erbenermittler

Verbraucherzentrale: Auch Erfolgshonorar genau regeln
Zitat:
Von einem Nachlass im Wert von etwa 95.000 Euro schreibt eine Gesellschaft für Erbenermittlung aus Berlin Herrn G. aus Zeuthen, und er gehöre "mit hoher Wahrscheinlichkeit" zu den erbberechtigten Personen. Näheres teile man ihm mit, wenn er die beiliegende Honorarvereinbarung unterschrieben habe.
"mit hoher Wahrscheinlichkeit" Das sagt ja schon Einiges aus !!!!! Es steht gar nicht fest, dass man erben wird.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 20:21   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Winnimaus
 
Registriert seit: 15.10.2009
Beiträge: 389
Standard AW: Keine Vorkasse für Erbenermittler

Was meinste wohl, wie viele Leute darauf reinfallen.....Kaum einer kennt doch den gesetzlichen Ablauf wenn jemand verstirbt...
Winnimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 22:52   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Millionen-Abzocke mit falschem Erbe

Millionen-Abzocke mit falschem Erbe

Zitat:
Bereits im November bekamen zahlreiche Münchner Erbschaftsmitteilungen per Post oder E-Mail. Seit Januar rollt eine neue Welle: „Uns liegen derzeit 15 neue Anzeigen von Betrogenen vor“, bestätigte am Montag Kriminalhauptkommissar Christian Männer vom Kommissariat 77 für Betrug.

Aus heiterem Himmel erhalten die Opfer Post von spanischen, britischen oder portugiesischen (zum Teil sogar existierenden, aber ahnungslosen) Anwaltskanzleien. Darin wird den Erben mitgeteilt, dass ein im Ausland lebender, namensgleicher Verwandter bei einem Unfall im Ausland ums Leben gekommen ist und ein millionenschweres Vermögen hinterlassen hat. Die Briefe sind in Englisch oder extrem schlechtem Deutsch verfasst. Was viele Opfer nicht weiter störte, „weil die auch kein Englisch sprechen“, so Männer.

Der angebliche Anwalt bittet also um telefonische Kontaktaufnahme, wie das Erbe nach Deutschland überwiesen werden soll. Die Betrüger verwenden dafür ausländische Prepaid-Handys. Fast nie kommt es zu persönlichen Treffen. Und dann geht’s los. Mit immer neuen, vorab fälligen Gebühren (für Zoll, Transport, Vorsteuer, Bescheide, Gutachten, Antiterrorismusgebühr, etc.) werden die Erben hingehalten. Das Geld muss stets bei MoneyTransfer-Unternehmen eingezahlt werden. Das heißt: Der Empfänger ist nicht mehr nachvollziehbar, das Geld unwiederbringlich verloren.....................mehr im link
Hier noch einmal den Link aus dem ersten Post. Ist ja schon wieder bei der Verbraucherzentrale umgezogen.
http://www.vzb.de/UNIQ134549584708622/link629271A.html

.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2