Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2013, 23:00   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Katzina
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 5
Standard Stromanbieterabzocke

Hallo,
ich schildere mal folgenden Sachverhalt:

Ich bin bei dem Stromanbieter "Maingau-Energie" unter Vetrag.

Am 01.10.2012 schloß ich dort einen "Preisgarantie-Vertrag" für 1 Jahr mit einem AP brutto 24,92 ct/kWh ab.
Bereits aber schon am 27.12.2012 erhielt ich eine Mitteilung über Preiserhöhung wegen (oder deklariert als)
"Gesetzgeber erhöht Umlage für erneuerbare Energie und weitere Abgaben" AP brutto 27,57 ct/kWh
also eine Erhöhung um 2,65 ct/kWh!

Am 15.08.2013 erhielt ich nun ein weiteres Preiserhöhungsschreiben per 01.10.2013 mit
einem AP brutto von 30,49 ct/kWh.
Daraufhin stöberte ich im Internet und stellte fest, daß diese Art von Preiserhöhung nur an die Bestandskunden weitergegeben wurde.
Maingau wirbt im Internet mit einem Preis von

von 25,83 ct/kWh.

Das wäre lediglich eine Preiserhöhung (trotz angeblich gesetzlich gestiegener Preise) nur um 0,91 ct/kWh
seit 01.10.2012 .
Für Bestandskunden jedoch ist die Preiserhöhung 5,57 ct/kWh!

Derartige Unterschiede für Bestandskunden (mit Preisgarantie) sind für mich arglistige Täuschung.
Maingau-Energie antwortete mir lapidar, es hätte alles seine Richtigkeit.
Ich habe jetzt die Verbraucherzentrale in Offenbach informiert und Beschwerde bei der Schlichtungsstelle Energie eingereicht.
__________________
Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson
Katzina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2013, 10:45   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Zitat:
Zitat von Katzina Beitrag anzeigen
"Gesetzgeber erhöht Umlage für erneuerbare Energie und weitere Abgaben" AP brutto 27,57 ct/kWh
also eine Erhöhung um 2,65 ct/kWh!
das kann richtig sein.
Die Preisgarantie bezieht sich nur auf die Entgelte für Netznutzung, Messung und Abrechnung sowie die Konzessionsabgabe.
Hier geht es aber um eine Erhöhung der Steuer.
Zitat:
Zitat von Katzina Beitrag anzeigen
Am 15.08.2013 erhielt ich nun ein weiteres Preiserhöhungsschreiben per 01.10.2013 mit
einem AP brutto von 30,49 ct/kWh.
Mit welcher Begründung?
Ich würde dieser Erhöhung erst einmal schriftlich,beweissicher widersprechen.
Eventuell auch gebrauch machen von einem Sonderkündigungsrecht.
Siehe AGB:
3.3 Im Falle einer Änderung der Preise hat der Kunde das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen zu kündigen.
Quelle&mehr: maingau-energie.de/AGB
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2013, 11:19   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Katzina
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Standard AW: Stromanbieterabzocke
Zitate kleine Eisbeer
Zitat:
das kann richtig sein.

Ja exakt, aber inwiefern entspricht diese Erhöhung der Wahrheit, wenn nicht alle Abnehmer davon betroffen sind, sondern nur die Vertragskunden? Wie kann ich das feststellen, wenn der Internetpreis sich für Neukunden nicht ändert? Gehe ich falsch in der Annahme, daß solch eine Steuer- (o.ähnliches) Erhöhung Erhöhung nicht auch an die anderen, sprich alle, weiterzugeben ist?

Zitat:
Mit welcher Begründung?

Keinerlei Begründung: Heute informieren wir Sie über unsere Strompreise...blah,blah,blah - ohne Begründung, natürlich wieder das Versprechen der einjährigen Preisgarantie.

Ich legte natürlich Widerspruch ein, werde auch von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen....und muß mir erst wieder einen neuen Stromanbieter aussuchen.
Meine Lehre aus dieser Sache ist, bei jedweder Strompreiserhöhung auch beim gleichen Anbieter mal auf seine Internetseite zu schauen, wie denn dessen allgemeine Strompreisentwicklung aussieht.
Man kann doch nicht alles so hinnehmen.
Mal sehen, was die Schlichtungsstelle dann später antwortet.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Vielen Dank für Euere nützlichen Hinweise.
__________________

__________________
__________________
Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson

Geändert von Katzina (21.08.2013 um 11:21 Uhr) Grund: edit
Katzina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2014, 00:05   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Katzina
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Also so sehr preiswert finde ich diesen Anbieter nicht. Aber Ökostrom ist schon wichtig.
Übrigens mein Anliegen in vorigem Tread wurde positiv geregelt.
Über die Schlichtungsstelle konnte erreicht werden, dass der besagte Stromanbieter beim Anfangspreis bleiben musste, d.h. ich brauchte die Erhöhung, die mir auferlegt werden sollte, nicht zahlen. Es lag auf der Hand, dass es Abzocke sein sollte.
__________________
Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson
Katzina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2014, 01:41   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Dann mal "" Glückwunsch""
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2014, 10:42   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Das ist ja mal ein positives Ende im Sinne des Verbrauchers
Und auch gut, dass es ohne Gerichtsprozess geklappt hat.
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2014, 10:55   #7 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Katzina
 
Registriert seit: 18.12.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Stromanbieterabzocke

Vielen Dank für Euer Lob, leider gibt es hier keinen Dankesbutton.
Ich habe aber schon oft die Erfahrung gemacht, dass man nicht gleich aufgeben sollte, denn "Beharrlichkeit führt (manchmal) zum Ziel".
LG
__________________
Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson
Katzina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
neu- und bestandskunden, stromanbieter, unterschiedliche preise

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2