Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2013, 12:10   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Mahnbescheide zur Ferienzeit von Waldorf Frommer

Mahnbescheide zur Ferienzeit von Waldorf Frommer
Zitat:
................................
.............Ganz eventuell könnte es aber auch sein, dass die Kanzlei Waldorf Frommer beabsichtigt über den Weg der Sommerferien-Mahnbescheid ganz schnell und günstig an vollstreckbare Titel zu gelangen ohne den mitunter langen Weg der Klage und eines sich anschließenden Gerichtsverfahrens gehen zu müssen.

Denn wird die Widerspruchsfrist von 2 Wochen versäumt ist der Vollstreckungsbescheid in der Welt, aus welchem vollstreckt werden kann, auch wenn diesem in einer weiteren 14tägigen Frist mit einem Einspruch entgegengetreten werden kann.

Ein Schelm wer böses dabei denkt. ..............der Anfang im link

Unangenehme Urlaubspost: Mahnbescheid, Vollsteckungsbescheid, Kündigung oder Abmahnung im Urlaub erhalten?


http://www.ferner-alsdorf.de/2013/07/un ... ng-urlaub/

Zitat:
.............
Eine kleine Übersicht der für mich wichtigsten Fälle unangenehmer Urlaubspost für Verbraucher:

Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid gekommen ist, gilt es sofort Widerspruch einzulegen – selbst wenn die 2 Wochen um sind. Diese 2 Wochen Widerspruchsfrist sind keine absolute Frist, vielmehr kommt nach dem gerichtlichen Mahnbescheid erst einmal der Vollstreckungsbescheid – und bis zum Erlass des Vollstreckungsbescheids kann Widerspruch eingelegt werden, der danach in einen Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid umgedeutet wird. Hier brennt also erst einmal nichts an, im Übrigen verweise ich auf meine detaillierte Darstellung zur Frage “Was tun nach einem gerichtlichen Mahnbescheid“.,,,,,,,,,,,,,,,, weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (20.07.2013 um 12:29 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BGH zur Zulässigkeit von Werbeanrufen schnippewippe Gerichtsurteile 2 11.05.2011 23:47
Zur Zulässigkeit von Werbeanrufen gegenüber Verbrauchern schnippewippe Gerichtsurteile 0 03.03.2011 18:55
Übergang von ALG II/Hartz IV zur Rente niobe-1958 Allgemein 4 04.11.2010 16:12
falsche Mahnbescheide schnippewippe Allgemein 0 22.07.2010 13:06
3.500 Mahnbescheide bundesweit schnippewippe Computer & Internet 3 22.04.2010 11:07

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2