Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2013, 17:43   #1 (permalink)
eve
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2013
Beiträge: 1
Standard Geködert durch Irreführende Werbung

Hallo zusammen,

ich wurde letzte Woche in der Innenstadt von einer jungen Dame angesprochen die angeblich Werbung für eine Organisation machte, die Drogensüchtige unterstützt indem diese Zeitungen vorbei bringen. Ich weiß dass es solche Organisationen gibt, hatte selbst mal ein Abo bei denen. Da sie Infomaterial dabei hatte und auch einen größeren Stand...hielt ich sie für seriös.
Ich schloß ein Abo ab...was ich natürlich jetzt bitter bereuhe. Ich erkundigte mich noch am selben Abend im Internet über diese Firma und fand heraus, dass es nur ein Abzocke-Unternhemen war.
Ich habe natürlich noch am selben Abend einen Widerspruch auf mein Abo geschrieben (14 Tage Widerspruchrecht) und um eine Bestätigung gebeten. Ich habe diese per Einschreiben versendet.
Jetzt würde ich gerne wissen, ob jemand mit soetwas schon Erfahrungen gesammelt hat? Reicht mein Widerspruch oder was würdet ihr mir noch raten?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfen =)
eve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2013, 18:58   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geködert durch Irreführende Werbung

Merke Dir auch für die Zukunft wäre besser den Vertrag zu widerrufen.

Zitat:
Was ist der Unterschied zwischen Widerspruch u. Widerruf?

Der Widerspruch bezeichnet,
umgangssprachlich eine widersprechende Äußerung.

Eine Art Protest: man nimmt etwas nicht widerspruchslos hin!
in der Rhetorik etwa eine Gegenrede.

In der juristischen Fachsprache einen Rechtsbehelf gegen behördliche und gerichtliche Entscheidungen, insbesondere gegen einen Verwaltungsakt von einer Behörde

Der Widerruf,
bedeutet, etwas für ungültig erklären.
Beispiele: Da ich dem gesendeten Vertrag nicht zustimmen konnte,
schrieb ich einen Widerruf.
Beispiel: Eine Erklärung, dass das, was man behauptet, erlaubt
oder auch versprochen hat, nicht mehr gültig ist
Dann reihe dich hier mal ein.

Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Echte-Abzocke.de - Suchergebnisse

.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2013, 15:50   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von gadgeto
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 10
Standard AW: Geködert durch Irreführende Werbung

Interessant, das mit der Widerrufsrecht wusst ich nicht...
__________________
Lerne aus den fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie selbst zu machen.
gadgeto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abo-falle, stadt

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flirtportal Meetone hat mit zweifelhaften Methoden neue Mitglieder geködert: schnippewippe Allgemein 1 08.08.2012 12:50
Irreführende Werbung - Fußnoten und Kleingedrucktes schnippewippe Allgemein 1 16.03.2012 21:10
AG Gladbeck: Irreführende “Abo-Falle” Az. 12 C 267/11 schnippewippe Gerichtsurteile 0 19.01.2012 07:11
Werbung statt Freiminuten siebendreissig Telefon / Telekommunikation 0 03.05.2009 14:31
Werbung auf dem Handy siebendreissig Telefon / Telekommunikation 0 02.05.2009 18:18

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2