Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2013, 10:14   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2013
Beiträge: 2
Standard Rundfunkbeiträge

Wir haben gestern von einer Beitragsservice von ARD und ZDF einen allgemeinen Brief an alle Haushalte bekommen. Darin steht wir sollen ab April den Rundfunkbeitrag manuell auf ein Konto buchen. Wir hatten immer Einzugsermächtigung und ich kann mir nicht vorstellen, das alle Haushalte auf ein und dieselbe Verwendungszwecknummer buchen sollen. Ein Überweisungsträger ist gleich beigefügt. Ich habe den Verdacht, dass ein Betrug dahinter steckt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
wiesenstrauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 14:46   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Zitat:
Zitat von wiesenstrauch Beitrag anzeigen
Wir haben gestern von einer Beitragsservice von ARD und ZDF einen allgemeinen Brief an alle Haushalte bekommen.
Laut Musterbrief ist solch ein Brief persönlich adressiert.siehe hier>> Musterbrief Beitragsservice
Zitat:
Zitat von wiesenstrauch Beitrag anzeigen
Wir hatten immer Einzugsermächtigung
Wurde denn schon ein beitrag abgebucht?
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 14:58   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Hier wird schon was über eine Abzocke mit Rechnungen mitgeteilt.
Zitat:
Rundfunkgebühren - Falsche GEZ will Geld eintreiben - Warnungen - powered by BÖRSE ONLINE
Rundfunkgebühren
Falsche GEZ will Geld eintreiben
Von Brigitte Watermann

Post von der Gebühren*einzugszentrale (GEZ) bekommen die wenigsten gern, aber aktuell sind gefälschte Rechnungen im Umlauf, vor der die Polizei warnt.

Zur Zeit werden von einem "GEZ Service" gefälschte Zahlungsaufforderungen versandt, mit der vermeintlich die Rundfunkgebühren eingetrieben werden. Die Empfänger werden aufgefordert, 53,94 Euro auf ein Konto bei der Kreissparkasse Darmstadt oder bei der Volksbank Südhessen-Darmstadt zu überweisen; ein Überweisungschein ist der Rechnung direkt beigefügt. Polizei und die echte GEZ warnen davor, den Betrag anzuweisen und haben bereits Strafanzeige erstattet.

Medienberichten zufolge hatten auch Studenten diese gefälschten Rechnungen erhalten, die von der echten GEZ-Gebühr befreit sind. Das kam den Studenten folglich merkwürdig vor. Sie erkundigten sich bei der echten GEZ und erfuhren, dass es sich um eine Fälschung handelte..............aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 15:01   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2013
Beiträge: 2
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Genauso sieht der Musterbrief aus das Anschriftenfeld aber lautet
An alle privaten Haushalte
im Betreigsgebiet
Deutschland

Es können doch nicht alle Haushalte auf die gleiche Verwendungszwecknummer buchen Oder???
wiesenstrauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 15:38   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Als Verwendungszweck gibt man doch wohl seine Kundennummer/ Teilnehmernummer ein. Ich würde mal hier https://service.rundfunkbeitrag.de/kontakt/ nachfragen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2013, 19:32   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Und weiter gehts.

Abzocker fordern Rundfunkbeiträge ein

Zur Zeit wird dieses Konto 6603197900 angegeben. Da es aber im Internet schon überall bekannt ist , werden die sich bestimmt bald ein anderes Konto zulegen. Also immer erst mit den eigenen Daten vergleichen.

So erkennen Sie die gefälschte Rechnung

Zitat:
Layout, Farbe und Machart der Fälschungen sind von den Original-Anschreiben nur schwer zu unterscheiden. Die darin angegebene Kontonummer gehört aber nicht zum Beitragsservice, sondern ist einer Privatperson zugeordnet. Die Fälschung ist unter anderem an der Adresse zu erkennen. Die Fälschungen haben im Adressfeld folgende Angaben:

An alle privaten Haushalte
im Beitragsgebiet
Deutschland

Ein Originalbrief des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio spricht die Teilnehmer immer direkt mit Namen und richtiger Adresse an. Die Beitragsnummer rechts oben im Anschreiben ist im Original eine neunstellige Nummer, die in Dreiergruppen gedruckt ist - in der Fälschung ist es eine Zahlen-Kolonne ohne Leerstellen mit mehr als neun Zahlen.
> So sieht eine korrekte Zahlungsaufforderung des Beitragsservice aus ........dazu weiterim Link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (26.03.2013 um 19:42 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2013, 10:47   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Immerhin ist das Thema schon groß in der Presse unterwegs.
Sogar ZDNet berichtet darüber:

Hessische Polizei warnt vor gefälschten Rundfunkbeitrag-Bescheiden | ZDNet.de
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2013, 10:57   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von developer
 
Registriert seit: 27.09.2012
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 780
Standard AW: Rundfunkbeiträge

Noch eine aktuelle Meldung dazu beim Stern:

Neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor GEZ-Abzocke - Digital | STERN.DE



Und von RTL:

http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktue...2-1457100.html

Geändert von developer (28.03.2013 um 11:03 Uhr)
developer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2