Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2012, 12:09   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Angeklagte zockten im Internet und über Telefonrechnungen ab.

Bande zockte im Internet und über Telefonrechnungen ab.

Nicht-vorhandene-Ware-im-Internet-verkauft
Zitat:
Bonn. Mit fast vier Stunden Verspätung hat am Mittwoch vor dem Bonner Landgericht der Prozess gegen eine Bande begonnen, der professionelle Internetkriminalität vorgeworfen wird. Die vier Männer aus Bonn und Essen im Alter zwischen 23 und 37 Jahren müssen sich unter anderem wegen bandenmäßigen Betruges, Urkundenfälschung und Computerbetrugs vor der 2. Großen Strafkammer verantworten.

Doch der 37-Jährige aus Essen hatte ein ärztliches Attest vorgelegt - er sei angeblich krank und nicht verhandlungsfähig. Doch dieses allgemein gehaltene Attest wollten die Richter nicht akzeptieren. Nachdem der Arzt kontaktiert worden war und sich heraus gestellt hatte, dass der arbeitslose Mann keineswegs verhandlungsunfähig war, wurde der Angeklagte aus dem Ruhrgebiet telefonisch herbeizitiert.

Am Mittag erschien er schließlich vor Gericht. Daraufhin konnte Staatsanwalt Oliver Hefele die 524 Einzelfälle auflistende Anklageschrift verlesen. Gut eine Stunde brauchte Hefele, bis er das Geschehen zwischen Dezember 2008 und Februar 2010 zusammen gefasst hatte. Laut Anklage waren der 24 Jahre alte Bonner und der 33 Jahre alte Beschuldigte aus Essen Mitglieder in einem Internetforum, auf dem "das gesamte Spektrum krimineller Handlungen im Internet" zu finden ist. Die Hacker sollen zehn Anbieterkonten eines Internet-Auktionshauses geknackt haben. Zunächst sollen sie dann echte Ware über diese zuvor lange Zeit nicht benutzten Accounts verkauft haben, um gute Bewertungen zu erhalten.................weiter im link
Zitat:
Angeklagte bestreiten Internet-Betrug


(agk). Im Betrugsprozess gegen sieben Männer im Alter von 25 bis 55 Jahren wurde ein Befangenheitsantrag des Hauptangeklagten gegen den Vorsitzenden Richter Hans E. Lorenz als unbegründet zurückgewiesen.

Wie berichtet, sollen sich die Männer aus dem Raum Bad Kreuznach und Mainz des bandenmäßigen Betrugs in 131 Fällen schuldig gemacht haben, indem sie von 2008 bis 2011 Internet-Unternehmen führten und nach der „Kölner Masche“ Anzeigen für wertlose Broschüren schalteten oder scheinbar kostenlose, tatsächlich aber teure Angebote im Internet platzierten. Der Schaden soll rund 500 000 Euro betragen.

Keiner der Angeklagten hat bislang ein Fehlverhalten eingeräumt. Sie bestehen auf die Vernehmung sämtlicher Zeugen. Richter Lorenz riet den Männern vorsorglich, sich noch einen zweiten Anwalt zu nehmen, damit es angesichts der möglichen Länge des Verfahrens nicht zu Problemen wegen terminlicher Engpässe komme.......................................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (22.09.2012 um 12:14 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Botschaft Cotonou Vorsicht bei Kontaktaufnahmen über das Internet schnippewippe Allgemein 0 30.05.2011 12:01
Abzug über Handyrechnung - soft2pay.com - Internet Dienstleistungen GmbH schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 14.12.2010 14:17
Schrottimmobile 14 Angeklagte, ein Prozess schnippewippe Versicherungen & Finanzen 1 19.11.2010 23:01
Satirie über die Abzocke im Internet. schnippewippe Allgemein 0 06.01.2010 13:11

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2