Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2012, 21:23   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Herforder Polizei nimmt "Schockanrufer" fest

Bei Anruf Betrug: Herforder Polizei nimmt "Schockanrufer" fest

Zitat:
Herford (NW/me). Die Fälle häufen sich: Fast wöchentlich meldet die Polizei sogenannte "Schockanrufe", mit dem Betrüger Menschen in Ostwestfalen um teils immense Geldsummen gebracht haben. Jetzt hat die Polizei Herford nach intensiver Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Kassel drei Verdächtige in Enger (Kreis Herford) festgenommen.

Die Männer hatten offenbar vor, von einem Ehepaar 6.000 Euro zu ergaunern. Einer der Männer hatte sich am Telefon als Rechtsanwalt ausgegeben und behauptet, der Sohn des Ehepaares habe jemanden durch einen Verkehrsunfall verletzt und müsse Geld für eine ärztliche Behandlung vorstrecken, so die Polizei. ...................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 14:46   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Frankfurter Polizei nimmt niederbayerischen Schockanrufer fest

Frankfurter Polizei nimmt niederbayerischen Schockanrufer fest

Polizeibeamte haben einen mutmaßlichen Schockanrufer dingfest machen können.
Zitat:
Der 24-Jährige soll vor einigen Tagen eine ältere Frau aus Straubing um mehrere tausend Euro geprellt haben, anschließend war er nach Frankfurt am Main gefahren. Dort geriet der Mann in eine Polizeikontrolle. Die Polizeibeamten wurden nicht zuletzt wegen vielen Bargeldes, dass der Mann dabei hatte, misstrauisch und begannen zu ermitteln. Der 24-Jährige sitzt mittlerweile im Gefängnis und wartet dort auf seinen Prozess.
Indessen meldet die niederbayerische Polizei sieben weitere Schockanrufe in Passau und Pfarrkirchen. In allen Fällen blitzten die Täter aber bei ihren Opfern ab.
Die Masche der Schockanruf-Betrüger ist mehr oder weniger immer dieselbe: sie täuschen Unfall oder Notlage eines nahen Verwandten vor. In jedem Fall soll das Betrugsopfer sofort eine höhere Summe übergeben, kurze Zeit später wird das Geld auch schon an der Haustür abgeholt................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2014, 13:33   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Prozess in Nürnberg gegen Schockanrufer

Prozess in Nürnberg gegen Schockanrufer


Zitat:
Ein mutmaßliches Mitglied einer Schockanrufer-Bande muss sich vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Der 31-Jährige soll geholfen haben, rund 70.000 Euro zu ergaunern.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, das Geld bei den Opfern abgeholt zu haben. Die Bande ging nach Angaben der Staatsanwaltschaft stets nach dem gleichen Muster vor: Sie riefen russischstämmige Menschen an und gaben sich als Familienangehörige aus.
Opfer eingeschüchtert..............................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Polizei warnt vor "Teerkolonne": Asphaltkolonne schnippewippe Bauen & Wohnen 17 24.05.2014 09:24
Polizei warnt vor dubiosen Stellenangeboten als "Finanzagent" schnippewippe Allgemein 3 07.11.2011 05:47
"Liebesfalle" im Internet- Polizei hofft auf die Mitarbeit von Opfern schnippewippe Allgemein 0 28.05.2011 00:36
Falle für Kreditsuchende von """Auxmoney""" schnippewippe Computer & Internet 0 20.10.2010 22:17
Werbung mit dem Namen "Polizei"; Vorsicht ist geboten schnippewippe Allgemein 0 17.04.2010 18:25

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2