Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2012, 10:58   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 3
Standard PVZ Zeitschriftenabbonement

Hallo
Folgende Geschichte:
Vor ca. einem halben Jahr laufe ich unschuldig durch die Stadt da spricht mich ein Junger Mann an, der meint er würde bei nem Programm mitmachen das Jugendliche von der Straße holt und ihnen Jobs verschafft, in dem sie Kostenlose Zeitungsproben an die Leute verteilen. Ich würde 4 ausgaben des Spiegels bekommen und könnte danach entscheiden ob ich das Abbo weiter haben möchte wenn nicht würde nichtsmehr kommen. Und eine Unterschrift bräuchte er als Arbeitsnachweis.
Ich glaubte ihm unterschrieb und natürlich war das alles gelogen. Nach den 4 Ausgaben kamen weitere und mit diesen kamen die Rechnungen.
Normalerweise hätte ich denen einfach gesagt das meine Unterschrift unter vortäuschung falscher tatsachen eingeholt wurde und diese damit ungültig wäre und dazu noch die standarddrohungen von wegen Anwalt und Anzeige und damit hätte sich die sache erledigt.
Nun habe ich aber in einem Anfall von Spießigkeit und weil der Preis für mich in ordnung war bezahlt weil ich dachte "Naja so schlimm ist der Spiegel ja nicht".
Jetzt wurde mir aber im nachhinein dann doch klar das ich diesen Spiegel nicht möchte und würde die leute gerne loswerden.

Ändert die Tatsache das ich Geld an diese leute überwiesen habe etwas daran?
So quasi nach dem Motto "wenn man Geld überweist erklärt man sich einverstanden".
Oder kann ich das Argument von den falschen tatsachen nach wie vor verwenden?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
Grüße
Campino
Campino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 11:30   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: PVZ Zeitschriftenabbonement

Du bist ein wenig neben der Spur gelandet.

Lese dich hier mal ein wenig durch.

Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Ändert die Tatsache das ich Geld an diese leute überwiesen habe etwas daran?
So quasi nach dem Motto "wenn man Geld überweist erklärt man sich einverstanden".
Oder kann ich das Argument von den falschen tatsachen nach wie vor verwenden?
Das dürfte auch bei dir zutreffen. Hast aus Angst, dass du selber Schuld am Vertrag bist , gezahlt.

http://www.echte-abzocke.de/23972-post422.html

Anfechtung wegen Irrtum - durch die Lügen der Werber. Also auch Anfechtung wegen Täuschung.

Viele Kunden ,wenn sie merken was los ist ; werden so denken wie du. Ach was zahle ich eben , so schlecht ist ja die Zeitung nicht und ich erspare mir den Ärger mit denen.


.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (14.03.2012 um 11:35 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 13:31   #3 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 3
Standard AW: PVZ Zeitschriftenabbonement

Vielen Dank für die Links waren alle sehr Informativ


Hab jetzt mal einen Brief verfasst und wollte wissen ob man den so abschicken kann:


Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG
Bahndamm 9
23617 Stockelsdorf


Kundennummer:999999999
Betreff: Anfechtung des Vetrages

Sehr geehrte Damen und Herren,

Laut der Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG soll ich am 04.04.2011 einen kostenpflichtigen Vertrag unterschrieben haben. Dieser Vertrag ist nur durch arglistige Täuschung der Werber zustande gekommen. Der Werber hat mir gesagt er sei Helfer in einem Projekt, das sich bemüht sozialschwache Kinder von der Straße zu holen und für dieses Projekt verteile er 2 Gratisausgaben der Zeitschrift „Der Spiegel“. Meine Unterschrift bräuchte er nur als Arbeitsnachweis. Dabei hat er sowohl beim Aussuchen der Zeitschrift als auch beim Eintragen der Unterschrift die wichtige information das man nach den Zwei Gratisausgaben nochmals 12 Monate gegen Rechnung bezahlen müsste, mit seiner Hand verdeckt.
Mir war mir nicht bewusst, dass ich mit meiner Unterschrift einen kostenpflichtigen Vertrag eingehe. Ich glaube auch, dass der Werber diesen Irrtum absichtlich herbeigeführt hat.
Ich fechte daher eine etwa in meiner Unterschrift zu sehende Willenserklärung im Vertrag nach § 119 Anfechtbarkeit wegen Irrtums aber auch wegen arglistiger Täuschung § 123 an.

Ich bin unter keinen Umständen bereit, ein Vertragsverhältnis mit der Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG anzuerkennen und fordere Sie auf, die Daten, die Sie irgendwo von mir bekommen haben, zu löschen.


Mit freundlichem Gruß
Campino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 13:43   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: PVZ Zeitschriftenabbonement

Zitat:
Dabei hat er sowohl beim Aussuchen der Zeitschrift als auch beim Eintragen der Unterschrift die wichtige information das man nach den Zwei Gratisausgaben nochmals 12 Monate gegen Rechnung bezahlen müsste, mit seiner Hand verdeckt.
Da würde ich fragen, warum hast du nicht gebeten , dass er die Hand mal weg nimmt.

Hast du selber auf das Blatt geschaut ,als es darum ging dir eine Zeitung auszusuchen oder hat er aufgezählt aus welchen Zeitungen du dir eine Zeitung aussuchen kannst und du hast die Zeitung genannt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 13:50   #5 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 3
Standard AW: PVZ Zeitschriftenabbonement

Ich hab angekreuzt welche Zeitschrift ich haben will
Er hat halt immer mit dem finger draufgedeutet wo ich meine Daten eintragen soll und damit ganz geschickt gleichzeitig den kleinen Text verdeckt der besagte das ich ein Abo eingehe wenn ich das unterschreibe
Campino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 14:05   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: PVZ Zeitschriftenabbonement

Ich würde den Satz einfach weg lassen. Ich wollte mit meinen Nachfragen dir zeigen, wie die andere Seite reagieren könnte.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf Harald67 Allgemein 2464 19.07.2019 22:00
Abofalle, Mikado marketing & pvz Katthyo90 Allgemein 9 04.04.2012 21:38
PVZ:-- Callcenter-Skandal - Daten an die PVZ weiter gegeben. schnippewippe Allgemein 0 29.02.2012 14:39
PVZ Abofalle, GMI schaltet sich ein fumasu Allgemein 1 11.09.2011 10:00
PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG - Zeitschriftenabo DruNkeN84 Allgemein 1 21.12.2009 18:11

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2