Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2009, 10:45   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Abzocke der Kurzarbeiter Finanzamt bittet zur Kasse

Nachträglich werden Kurzarbeiter seitens der Finanzämter zur Kasse gebeten. Bis dato hat die Bundesregierung hierfür keine Lösung des Problems gefunden.

Zitat:
Bei ihrer nächsten Steuererklärung müssen hunderttausende Kurzarbeiter mit einer Nachzahlung an das Finanzamt rechnen. Laut der WirtschaftsWoche hat sich mit diesem Problem auch die Bundesregierung bereits auseinandergesetzt. Doch konnte das Bundesarbeitsministerium in Zusammenarbeit mit dem Finanzressort bislang keine Lösung für das bestehende Problem finden. So ist das Kurzarbeitergeld generell zwar steuerfrei, jedoch wird die steuerliche Belastung des restlichen Einkommens erhöht. Ende Juni befanden sich nach letzten verfügbaren Daten rund 1,4 Millionen Menschen in Kurzarbeit..................................link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (23.09.2009 um 17:01 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2009, 11:12   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: im Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 661
Standard AW: Abzocke der Kurzarbeiter

und mal wieder ein gutes Beispiel, warum es mit uns abwärts geht ... die kleinen werden wieder bestraft ... obwohl sie kaum etwas dafür können ...

mfg Maddin
__________________
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung wieder (und meine Erfahrungen) und ersetzen in keinem Fall den Weg zu einem Anwalt.
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 12:03   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sn00py603
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: rechts neben der Garage
Beiträge: 1.197
Standard AW: Abzocke der Kurzarbeiter

Jepp, Maddin, da hast du recht. Die großen lässt man laufen und die Kleinen werden wie immer an den Pranger gestellt
__________________
Ich glaube, der beste Weg ein Problem zu lösen, ist, seine lustige Seite zu entdecken.
Thomas Alva Edison

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung
Jean-Jacques Rousseau
sn00py603 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 13:14   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard AW: Abzocke der Kurzarbeiter

Wobei man sich einmal darüber im klaren sein sollte, daß dieser "Spruch" nicht einfach nur so dahergesagt, sondern anhand vieler Beispiele belegbar und in unserem Staate leider Tatsache ist.

Gruß
manafraid
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 13:43   #5 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Abzocke der Kurzarbeiter

Progressionsvorbehalt ist ja kein Problem das es erst seit heute gibt.
Es gibt eine Reihe von Situationen wo man damit rechnen muss.
Da in Deutschland *beinahe* alles gesetzlich geregelt ist>> gesetze-im-internet.de/§ 32b Progressionsvorbehalt

Wer meint davon betroffen zu sein;guckt hier.
finanzamt.bayern.de/Progressionsvorbehalt-Rechner
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2