Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2011, 10:31   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard „Probenfieber“--Geschäftsführer vor Gericht

Prozess: Waren Abo-Gebühren gerechtfertigt?
Der ehemalige Geschäftsführer einer Lübecker Firma steht wegen Betrugs vor Gericht.

Zitat:
Immer wieder ist von sogenannten Abofallen im Internet die Rede. Ein solcher Fall wird jetzt auch vor dem Lübecker Landgericht verhandelt. Die Staatsanwaltschaft wirft Thorsten K., ehemaliger Geschäftsführer der mittlerweile insolventen Pressevertrieb Trave GmbH, vor, ein Inkassobüro beauftragt zu haben, Forderungen gegenüber Kunden geltend zu machen, die nie bestanden haben. Im Klartext heißt das: Der Pressevertrieb hat an das Inkassobüro die Daten von 18 000 Kunden weitergeleitet, die Abo-Gebühren der Internetseite „Probenfieber“ nicht bezahlt haben sollen. Das Inkassobüro setzte sich mit den Kunden in Verbindung, um die angeblich ausstehenden Summen einzutreiben.
„Etwa 24 Prozent der Angemahnten haben dann gezahlt“, erklärte der Angeklagte K. beim ersten Prozesstag. Der 47-Jährige betonte allerdings, dass alle Forderungen ihre Richtigkeit hätten. „Die meisten Kunden wurden von Mitarbeitern unseres Kücknitzer Callcenters geworben und am nächsten Tag noch mal telefonisch über das Abonnement und die damit verbundenen Kosten aufgeklärt“, sagt er. Die Kunden sollten etwa 50 Euro im Jahr zahlen und erhielten dafür Produktproben von Hundefutter bis Zeitschriften. „Eine Kündigung war mit einem einfachen Knopfdruck auf der Internetseite bis drei Monate vor Ablauf möglich, sonst verlängerte sich das Abo um ein weiteres Jahr“, erklärte K. ....................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 20:09   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: „Probenfieber“-- Mahnbescheid von Uniscore: Reagieren!

Probenfieber“--wieder einmal Mahnbescheid von Uniscore: Reagieren!

Zitat:
Mir liegen zur Bearbeitung Mahnbescheide vor, die von “uniscore Forderungsmanagement GmbH” (uniscore) beantragt wurden. Ausweislich der Mahnbescheide geht es um Forderungen, die am 12.05.2010 an die uniscore abgetreten wurden “bzw. auf diese übergegangen sind”. Ursprünglicher Forderungsinhaber war eine “Pressevertrieb Trave GmbH”, zu der ich auf Anhieb eine interessante Pressemeldung hinsichtlich eines früher laufenden Strafverfahren gefunden habe. Dabei geht es um Rechnungen in denen der Text “Fieber-” gefolgt von einer Zeichenkette vorkommt. Hierzu finde ich am Ende diverse Berichte rund um eine heute keinen Inhalt mehr führenden Domain “probenfieber.de”.

Wichtig ist: Reagieren!......................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (26.10.2012 um 22:03 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 12:20   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: „Probenfieber“--Geschäftsführer vor Gericht

Mahnbescheid von Uniscore? Sofort reagieren!
Zitat:
Mahnbescheid von Uniscore bekommen? Wer einen derartigen Brief über das Amtsgericht ins Haus bekommt, sollte sofort reagieren – vor allem dann, wenn die Forderung – zum Beispiel von Probenfieber.de – nicht berechtigt ist. Darauf weisen Juristen hin...............mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 17:54   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: „Probenfieber“--Geschäftsführer vor Gericht

Gerichtlicher Mahnbescheid der Uniscore: Nun beim Amtsgericht Aachen


Zitat:
Ich hatte über die Uniscore-Posse bereits berichtet (siehe hier): Ein Mandant bekam aus heiterem Himmel zwei Mahnbescheide wegen angeblich bestehender Forderungen die als Rechunngsnummer u.a. mit “Fieber” betitelt waren. Er selbst konnte damit nichts anfangen, eine kurze Recherche zeigte dubiose Hintergründe zu der “Pressevertrieb Trave GmbH”, die angeblich die angebliche Forderung begründet haben will (dazu hier). Wie angekündigt berichte ich weiter zum Thema............weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 14:15   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: „Probenfieber“--Geschäftsführer vor Gericht

Uniscore: Klagerücknahme nach gerichtlichem Mahnbescheid

Zitat:
.........................................Nun liegt heute Gerichtspost in der Sache vor: Die Uniscore Forderungsmanagement (Ludwigshafen) nimmt die Klage zurück. Siehe da. Die Sache soll damit wohl beendet sein – ist sie aber nicht. Ich möchte die Angelegenheit geklärt haben und habe die Uniscore aufgefordert, hierhin mitzuteilen, sich keines weiteren Anspruchs mehr zu berühmen. Wenn dies nicht erfolgt, geht die Posse weiter, dann steht eine negative Feststellungsklage an. Ich jedenfalls mag solche Schwebezustände nicht – und mein Mandant auch nicht.

Ein weiterer Bericht zum Thema wird also folgen. ...........
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 16:39   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Uniscore schreibt wegen Probenfieber.de (2015)

Uniscore schreibt wegen Probenfieber.de (2015)
Zitat:
Es war so lange ruhig – da kommt plötzlich aus der Versenkung ein Schreiben von Uniscore. Es geht um den “Einzug” einer “Rechnung” der “Firma Pressevertrieb Trave GmbH”, “Probenfieber.de”. Ich werde dann darauf hingewiesen, dass meine Mandantschaft doch leider nicht das Angebot aussergerichtlicher Einigung genutzt hat. Dafür bietet man jetzt aber nochmals Alternativen zur Erledigung an, so sollen etwa 93 Euro gezahlt werden oder es gibt die Möglichkeit einer Ratenzahlung. Und es gibt auch ganz tolle Gründe, dieses “Angebot” anzunehmen, so führt Uniscore aus:...................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 06:46   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 413
Standard AW: „Probenfieber“--Geschäftsführer vor Gericht

Da die Forderungen meist aus den Jahren 2009 und 2010 sind, kann ich hier die Einrede der Verjährung nach § 214.1 BGB erklären.
__________________
Das was ich hier sage ist wie ich es mache und keine Rechtsberatung.

Solange das Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
Krennz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Rumänen-Bande - Gebrauchtwagenbetrug-- vor Gericht schnippewippe Allgemein 0 05.09.2011 13:29
Betrug und Untreue! Tatort-Chefin muss vor Gericht schnippewippe Allgemein 0 25.05.2011 10:40
Verbraucherzentrale geht mit Anbieter von Handyklingeltönen vor Gericht !!!!! schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 01.03.2011 13:06
Rechtsschutzversicherer vor Gericht schnippewippe Versicherungen & Finanzen 1 05.11.2010 14:08
Abofallenanwälte bald vor Gericht !! ?? ansehen lohnt sich. schnippewippe Computer & Internet 0 16.06.2010 16:40

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2